RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller P - R » [Krimi] Rangnick, Joachim - Der Ahnhof 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2895
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Rangnick, Joachim - Der Ahnhof Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Rangnick, Joachim
Titel: Der Ahnhof
Originaltitel: -
Verlag: List
Erschienen: Dezember 2010
ISBN-13: 978-3548609928
Seiten: 288
Einband: Taschenbuch
Serie: Robert Walcher, Band 7
Preis: 8,95 €

Autorenportrait:

Zitat:
Joachim Rangnick, geboren 1947, ist studierter Grafiker und lebt in Weingarten. Heute widmet er sich ganz dem Schreiben. In seinen Kriminalromanen bringt sich Journalist Robert Walcher im beschaulichen Allgäu immer wieder in höchste Gefahr.

Quelle: Verlag List

Inhaltsangabe:

Zitat:
Immer wieder verschwinden Frauen und Männer in der Nähe des alten Korbach-Hofes. Die seit Generationen dort ansässige Familie steht unter Verdacht, etwas mit den Vermisstenfällen zu tun zu haben. Beweise wurden nie gefunden. Als der Hof zum Verkauf steht, ahnen Journalist Robert Walcher und seine kauzig-liebenswerte Haushälterin Mathilde, dass die Auflösung der Fälle endlich näher gerückt ist. Sie beginnen zu recherchieren und stoßen auf eine Familiengeschichte, die über Generationen zahlreiche Opfer gefordert hat  und bald geraten auch sie selbst in das Visier des Täters.

Quelle: Verlag List

Meine Meinung:

„Er nahm weder den Schmerz noch das furchtbare Krachen wahr, als bei einem der Hiebe sein Kopf getroffen wurde und sein Schädelknochen brach. Wie ein Berserker wütete Korbach und drosch so lange auf den kleinen Körper ein, bis endlich auch die Krücke zerbrach.“

Auf dem Korbach-Hof sind grausame Dinge geschehen. Dessen ist sich Mathilde sicher und so rät sie ihrer Nichte, von einem Kauf des Anwesens abzusehen. Obwohl diese von den „Fähigkeiten“ der Gesundbeterin Mathilde weiß, lässt sie sich von ihrem Mann überzeugen, den Hof doch zu kaufen.

Mathilde lässt dies keine Ruhe. Sie spannt ihren Arbeitgeber, den Journalisten Robert Walcher, mit ein und zieht Erkundigungen über den Hof und die Familie Korbach ein. Ihre Nachforschungen bleiben nicht unentdeckt. Der alte Korbach versucht sogar, Walcher umzubringen. Aber das ist nicht das Ende seiner Grausamkeiten. Sein wahres Ich kommt erst zu Tage, als er sich in die Ecke gedrängt fühlt.

Das Buch beginnt mit einer Geschichte aus der Vergangenheit, die bereits den teuflischen Charakter vom alten Korbach aufzeigt. Ein kleiner Hütejunge sieht, wie Korbach eine Leiche verschwinden lässt und muss seither um sein Leben bangen.

Die Geschichte macht dann einen Sprung in die Gegenwart. Der kleine Hütejunge „spricht“ in Mathildes Träumen zu ihr. Auch Walcher hat diese Träume, will diesen „Aberglauben“ jedoch nicht wahr haben. Zumal er gerade frisch verliebt ist, und seine Gedanken dadurch verwirrt sind.

Rangnick hat die Charaktere mit viel Liebe zum Detail gezeichnet. Lässt der Leser sich auf ein bisschen Aberglauben und besondere magische Begabungen ein, liest er einen spannenden realistischen Krimi.

Fazit:

Sehr empfehlenswert. Ich werde auf jeden Fall auch die ersten sechs Bände der Reihe lesen.

Bewertung:

Ich gebe dem Buch fünf von fünf Sternen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

21 Jul, 2011 06:59 30 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller P - R » [Krimi] Rangnick, Joachim - Der Ahnhof 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7067 | Spy-/Malware: 9222
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH