RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » [Mystik] Cach, Lisa - Eternally: Selbst die Ewigkeit kann uns nicht trennen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Cach, Lisa: Eternally - Selbst die Ewigkeit kann uns nicht trennen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Cach, Lisa
Titel: Eternally - Selbst die Ewigkeit kann uns nicht trennen
Originaltitel: Wake unto me
Verlag: INK
Erschienen: 4. August 2011
ISBN 13: 978-3863960193
Seiten: 347 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: -
Empfohlenes Alter: 12-15 Jahre
Preis: 17,99 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Nach Jobs als Englischlehrerin in Japan und als Telefonseelsorgerin für eine Psychokrisen-Hotline ist Lisa Cach überglücklich, dass Arbeit mittlerweile bedeutet, Liebesgeschichten mit Zeitreisenden, Geistern und Zombies zu schreiben. Das verregnete Seattle ist ihr Zuhause, und obwohl sie die Stadt liebt, nutzt sie jede Gelegenheit, in die Ferne zu reisen zum Beispiel nach Kathmandu, in die Urwälder von Borneo, in rumänische Dörfer und zu mehr europäischen Schlössern, als sie oder ihr inzwischen etwas ermüdeter Ehemann zählen können.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Eigentlich gehört Caitlyn gar nicht in die amerikanische Kleinstadt, in der sie lebt, das spürt sie nur zu deutlich. Als sie ein Stipendium in einem angesehenen Internat in Frankreich angeboten bekommt, ergreift sie die Gelegenheit, ihrem engen Leben zu entfliehen. Im Château de la Fortune begegnet sie fortan jede Nacht im Traum einem geheimnisvollen Jungen, der aus einer anderen Zeit zu kommen scheint. Caitlyn weiß: Sie und er sind Seelenverwandte. Aber wie kann sie jemanden lieben, der gar nicht wirklich existiert?

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Ich bin mal wieder sehr fasziniert gewesen von dem schönen Cover, das ein Mädchen mit schwarzen Haaren, von der Seite, zeigt, die auf einer Wiese steht und im Hintergrund sieht man einen Leuchtturm. Das ganze Bild sieht ziemlich düster und geheimnisvoll aus. Aber auch die Kurzbeschreibung hat sich sehr interessant angehört, so daß ich sehr gespannt aufs lesen war und ich wurde nicht enttäuscht.

Das erste Kapitel startet am 15. Oktober in Oregon, wo Caitlyn mit ihrer Familie lebt, die sie einfach nicht verstehen können und manchmal sogar Angst vor ihr haben, weil sie denken, sie würde verrückt werden, denn sie hat seltsame Träume in denen Kreischer vorkommen. Dies ist das Wort das Caitlyn selbst sich ausgesucht hat für die Kreaturen, die ihr immer wieder begegnen und die ihr auch selbst ziemliche Angst einjagen, da sie sehr verzerrt und gruselig rüberkommen und halt meistens schreien, wenn sie ihnen begegnet. Aber es gibt auch die Träume, die ihr besonders real erscheinen und wo sie das Gefühl hat mittendrin zu sein. In letzter Zeit hat sie ein Traum ganz besonders aufgewühlt, denn sie wurde auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Caitlyn ist der großen Überzeugung, das sie einfach nicht nach Oregon gehört und so bewirbt sie sich an der Fortuna-Schule, die sich in Frankreich befindet. Als sie überraschenderweise angenommen wird ist sie sehr erfreut und hofft, das sie dort endlich Ruhe und Frieden findet. Aber schon kurz nach ihrer Ankunft merkt sie, das die Kreischer sie auch hier verfolgen und sie macht in einem ihrer Träume die Bekanntschaft mit einem Jungen namens Raphael, zu dem sie sich magisch hingezogen fühlt.

Die Geschichte ist wirklich spannend, ich konnte das Buch manchmal kaum aus der Hand legen, denn man will immer wissen was es denn nun mit Caitlyn und ihren Träumen auf sich hat, ob sie sich das vielleicht alles nur einbildet, ob sie an einer seltenen Krankheit leidet usw.. Beide Handlungsstränge, also die Träume und das Leben auf der Fortuna-Schule sind wirklich gut gelungen. Es ist ein richtiges Abenteuer, was Caitlyn dort erlebt, denn sie muß sich auf die Suche nach einem geheimnisvollen Schatz machen und das macht sie in beiden Welten.

Ich fand Caitlyn wirklich ziemlich sympathisch und sie tat mir oft leid, weil es sicher nicht leicht ist, mir so einer "Gabe" zu leben, aber sie findet in ihrer neuen Heimat auch tolle Freunde, besonders Naomi hält immer zu ihr und hilft ihr wo sie kann, aber auch Amalia entwickelt sich zu einer super Freundin. Raphael mochte ich ebenfalls sofort, seine Geschichte ist wirklich interessant, aber an einigen Stellen auch recht traurig, aber zu der Zeit damals war das wohl oft so.

Sehr interessant fand ich auch, das die Autorin fiktives mit historischem vermischt hat, denn de´Medicis haben eine Rolle in diesem Roman und dies war so gut in die Geschichte verpackt, das man wirklich denken könnte, das alles so passiert ist. Lisa Cach klärt einen aber am Ende nochmal genaustens auf, was der Wahrheit entspricht und was sie verändert oder sich zu diesem Thema ausgedacht hat.

Das Ende war eigentlich ganz nach meinem Geschmack und ich bin teilweise echt froh, das sich eine meiner Vermutungen noch bestätigt hat. Auch die Auflösung was es mit Caytlins Träumen nun auf sich hat fand ich wirklich gut gelöst, besonders was die Kreischer angeht, denn das es so ist, damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Was ich von Madame Snowe und ihrer Schwesternschaft halten soll weiß ich aber immer noch nicht so genau, teilweise finde ich sie etwas seltsam, aber manchmal ist sie auch recht angenehm.

Von mir gibt es5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

17 Aug, 2011 10:13 48 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » [Mystik] Cach, Lisa - Eternally: Selbst die Ewigkeit kann uns nicht trennen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7840
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH