RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik A - C » Bennett, Alan - Die souveräne Leserin 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4267
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Bennett, Alan - Die souveräne Leserin Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Bennett, Alan
Titel: Die souveräne Leserin
Originaltitel: The Uncommon Reader
Verlag: Wagenbach Salto
Erschienen: 2008
ISBN-13: 978-3803112545
Seiten: 115
Einband: HC
Serie: --
Preis: 14,90 €

Autorenportrait:
Zitat:
Alan Bennett, 1934 in Leeds geboren, hat in Oxford studiert und kurzzeitig auch unterrichtet. Anfang der 1960er Jahre trat er beim Edinburgh Festival auf; seitdem arbeitet er als Autor, Schauspieler und Regisseur für Theater, Radio, Film und Fernsehen.


Quelle: amazon.de

Inhaltsangabe:
Zitat:
Eine Liebeserklärung an die Queen und an die Literatur – wer hätte gedacht, dass ds zusammenpasst?


Quelle: Buchrücken

Meine Meinung:
Bei einem ihrer täglichen Spaziergänge mit ihren Hunden entdeckt die Queen einen Bücherbus. Durch Neugier getrieben, betritt sie ihn und leiht sich dann aus reiner Höflichkeit ein Buch aus. Dort lernt sie auch Norman kennen, einen Küchenjungen aus ihrem Haushalt.
Doch mit diesem einen Buch und Norman beginnt eine neue Leidenschaft für die Queen. Sie ist nicht mehr ohne Buch anzutreffen. Lesen wird immer mehr zu ihrem Leben. Und Norman zu einem guten Freund, mit dem sie sich über das Gelesene austauschen kann

Als ich den Klappentext gelesen hatte, war ich sehr neugierig, wie sich wohl das Thema Queen mit dem Thema Literatur vereinen lässt.
Auf 115 Seiten schafft es der Autor jedoch, eine kleine, amüsante Geschichte zu erschaffen.

Ich musste sehr oft schmunzeln, z. B. als ich mir vorstellte, wie die sonst sehr steif wirkende Queen sich in den Lesesessel kuschelt, um dort ein Werk von Proust oder Charles Dickens zu verschlingen.

Das sonst sehr vorbildliche Verhalten der Queen bröckelt. Sie wird unpünktlich, hat zweimal in vierzehn Tagen das selbe Kostüm in der Öffentlichkeit an, sie fragt nicht mehr nach dem Wohlbefinden, sondern welches Buch man gerade liest oder drückt einem ein Buch in die Hand, mit dem Hinweis, sich doch mal an selbigem zu versuchen.

Mit viel Witz und Charme wird hier eine Queen gezeigt, die man sich einfach nicht vorstellen kann und das Buch endet auch noch mit einer kleinen Überraschung.

Mir hat diese Geschichte einfach sehr gut gefallen.

Fazit:
Schade, dass das Buch so wenige Seiten hat. Ich hätte mir mehr „Einblicke“ in das Leben und Wirken der Queen gewünscht.


5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

19 Sep, 2011 19:54 42 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13506
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich geschenkt bekommen und in nicht mal zwei Stunden gelesen.

Es war weder ein spannender Krimi oder ein Enthüllungsroman, aber dieses Werk legte mir Fesseln an. Es aus der Hand zu legen ging gar nicht. Mein Körper stelle jegliche Forderung ein, mein Geist wollte einfach nur Lesen.

Königin Elisabeth, die II. von England fand durch einen Zufall den Weg zu den Büchern. Auch wenn mir viele Autoren, die in diesem Buch genannt wurden unbekannt waren, so fand ich doch einiges wieder, dass auch mich in die Welt der Bücher zieht.

Alan Bennett bringt mit dieser Geschichte das „Warum“ liest ein Mensch, in meinen Augen auf den Punkt. Er bedient sich eines Protagonisten, den wir als gestrenge und gradlinige Figur kennen, bei der wir uns diese „Büchersucht“ beim besten Willen nicht vorstellen konnten.
Aber auch die Queen verfiel dem geschriebenen Wort, stahl sich die Zeit, wo sie nur konnte. Sie erkannte, wie langweilig einige der eingefahrenen Dinge doch waren, die ihr Leben bestimmten, bevor sie zu Büchern griff.

Der Schreibstil ist sehr schön flüssig, kleine Einflechtungen seitens des Autors, haben mich die Queen vor meinem inneren Auge erscheinen lassen. Ich musste oft selber schmunzel, bei der Vorstellung wie die Queen ihre Staatsdiener teil hinaus komplimentierte, um sich wieder ihrer Lektüre hinzugeben. Einfach genial geschrieben.

Für mich ist dieses Buch eine volle Empfehlung Wert, es wird nicht das Letzte gewesen sein, was ich von Alan Bennett gelesen habe.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

20 Feb, 2012 12:38 30 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik A - C » Bennett, Alan - Die souveräne Leserin 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7679
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH