RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik G - I » Hore, Rachel - Der Garten der Erinnerung 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Hore, Rachel - Der Garten der Erinnerung Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Hore, Rachel
Titel: Der Garten der Erinnerung
Originaltitel: The Memory Garden
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: 28. August 2010
ISBN 13: 978-3404164783
Seiten: 396 Seiten
Einband: Taschenbuch
Serie: -
Preis: 7,99 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Rachel Hore, geboren in Epsom, Surrey, hat lange Zeit in der Londoner Verlagsbranche gearbeitet. Zuletzt war sie Lektorin bei Harper Collins Publishers. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Norwich. Sie arbeitet als freiberufliche Lektorin und schreibt Rezensionen für den renommierten Guardian. "Der Garten der Erinnerung" ist ihr zweiter Roman. Ihr Debütroman "Das Haus der Träume" wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Quelle: Luebbe.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Mel hat genug von London, ihren Studenten und ihrem Exfreund. Die Lösung: eine Auszeit in Cornwall, in einem verwunschenen Cottage. Als sie dort ankommt, ist es kalt und dunkel, doch das Cottage macht einen zauberhaften Eindruck. Ebenso das wunderschöne Bild mit der unleserlichen Signatur, das Mel sofort gefangen nimmt. Wer es wohl einst gemalt hat? Und wer hat den inzwischen verwilderten Garten angelegt, der zum Cottage gehört? Mel und ihr Vermieter Patrick wollen ihn zu neuem Leben erwecken. Sie stoßen unter dem Dickicht auf Relikte aus längst vergangenen Zeiten, auf eine Geschichte von Liebe und Leid und verbotener Leidenschaft. Und kommen sich wie verzaubert langsam näher.

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Melanie hat eine schlimme Zeit hinter sicher, sie und ihr langjähriger Freund Jake haben sich getrennt und ihre Mutter ist vor kurzem gestorben. Ihr Verlust schmerzt Mel sehr, denn sie war immer für sie da und ein richtiger Halt. Da sie seitdem immer schlechter aussieht, hat ihr David Bell, der Senior Tutor an dem College ist an dem Mel arbeitet, vorgeschlagen, das sie ihr Forschungssemester schon eher nimmt, weil er befürchtet, das sie sonst ernsthaft krank wird. Also macht sich Melanie auf den Weg nach Cornwall, um dort über berühmte Künstler/innen ein Buch zu schreiben, die dort Anfang des 20sten Jahrhunderts Bilder gemalt haben. Sie wohnt dort in einem Cottage und in diesem hängen Gemälde die eine gewisse P.T. gemalt hat. Melanie ist ganz fasziniert von diesen Bildern und versucht herauszufinden um wen genau es sich bei dieser geheimnisvollen P.T. handelt, von der sie vorher noch nie was gehört hat.

Aber auch ihr Vermieter Patrick, dem Merryn Hall gehört, das genau neben ihrem gemieteten Haus steht, fasziniert sie und der verwilderte Garten, den es auf dem Grundstück gibt verbindet sie beide, da sie immer wieder neue Sachen entdecken, die auf eine bewegte Vergangenheit und einen ehemals wunderschönen Garten schließen lassen. Allerdings hat auch Patrick erst vor kurzem eine Trennung hinter sich und scheint noch nicht darüber hinweg zu sein. Trotzdem machen die beiden sich daran den Garten wieder in seinen Originalzustand zurückzuversetzen und kommen sich dabei automatisch näher.

Die ersten Seiten habe ich noch sehr gerne gelesen, denn es fängt wirklich vielversprechend an, vor allem fand ich die Absätze die in der Vergangenheit gespielt haben sehr interessant und ich habe gedacht, das solche Kapitel und Einschübe vielleicht desöfteren kommen würden, aber leider war das nicht der Fall. Dabei fand ich gerade diese Abschnitte am besten und man konnte auch vielmehr mit Pearl mitfühlen, als mit Mel und Patrick. Denn waren mir die beiden am Anfang noch recht sympathisch so hat sich das mit der Zeit gelegt, denn dieses ganze hin und her zwischen den beiden war auf Dauer einfach nur noch ärgerlich.

Melanies Nachforschungen über P.T. und den Garten von Merryn Hall fand ich teilweise zwar auch noch ganz gut, aber irgendwie hatte ich mir da ausführlicheres zu gewünscht. Denn immer wenn sie was herausgefunden hat, hat sie es meist sofort Patrick erzählt und der kam mir gar nicht mehr so begeistert vor wie früher, so daß ihre Erzählungen ihm gegenüber immer kürzer ausgefallen sind. Überhaupt fand ich, das er sie in ihrem Leben ziemlich gehemmt hat und auch wenn Mel manchmal selbst einiges falsch gemacht hat, so hat sie sich aber nie so verschlossen wie er und in der Sache mit Bella konnte ich Mel wirklich gut verstehen.

Es gibt übrigens auch noch eine kleine Nebengeschichte, die Irina betrifft, die mit ihrer Tochter Lana vor dessen Vater geflohen ist, aber wenn man sie auf den Grund anspricht dann druckst sie meist nur rum und scheint auch irgendwas zu verheimlichen, aber was genau wird leider nicht deutlich, man kennt halt auch nur ihre Version, dabei hätte ich wirklich gerne erfahren wie Greg das aus seiner Sicht gesehen hat. Für mich wirkte das Buch aber generell so, als würde da noch einiges fehlen

Trotzdem läßt sich die Story ziemlich gut und flüssig lesen, vor allem, weil man ja auch neugierig ist, was es denn nun mit P.T. auf sich hat und wie ihre Geschichte ist. Das alles eher etwas oberflächlich bleibt ist zwar schade, aber für zwischendurch ist das Buch ganz ok.

Von mir gibt es3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

09 Oct, 2011 12:44 35 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik G - I » Hore, Rachel - Der Garten der Erinnerung 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7691
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH