RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher M - O » [Thriller] McQuestion, Karen - Die Lilienvilla 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

McQuestion, Karen - Die Lilienvilla Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: McQuestion, Karen
Titel: Die Lilienvilla
Originaltitel: Favorite
Verlag: Boje
Erschienen: 16. September 2011
ISBN 13: 978-3414822970
Seiten: 191 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: -
Empfohlenes Alter: 12-17 Jahre
Preis: 12,99 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Karen McQuestion trägt sich seit der dritten Klasse mit literarischen Ambitionen, nachdem ihre Lehrerin eine ihrer Kurzgeschichten als vorbildliches Beispiel laut in der Klasse vorgelesen hatte. Bevor sie sich auf das Schreiben von Büchern verlegt hat, war sie als Journalistin tätig. "Die Lilienvilla" ist ihr zweiter Roman und der erste, der auf Deutsch erscheint. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Hartland, Wisconsin.

Quelle: Klappentext

Inhaltsangabe:

Zitat:
Was für ein Schock: Angie wird mitten auf der Straße angegriffen. Als sie aus dem Krankenhaus kommt, erhält sie eine überraschende Einladung: Die Mutter des Angreifers bittet sie zum Abendessen in ihre Villa. Lilian Bittner ist die perfekte Gastgeberin und sie überredet das Mädchen sogar, über Nacht zu bleiben. Obwohl Angie sich unwohl fühlt, willigt sie ein - nicht ahnend, dass ihr ein wahrer Albtraum bevorsteht.

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Das Cover, wo ein Mädchen unten an einer Treppe steht und eine Katze oben herumschleicht paßt wirklich perfekt zu der Geschichte, denn so eine Szene findet sich auch im Buch wieder.

Eines Tages wird Angie Liebling mitten auf dem Weg zu einem Waschsalon von einem Fremden angesprochen und danach plötzlich von ihm mitgezerrt, denn er möchte ihr angeblich unbedingt etwas zeigen. Angie hat natürlich schreckliche Angst, denn man hört ja allerhand und ihr gehen deswegen auch die wildesten Sachen durch den Kopf, was dieser Mann mit ihr vorhaben könnte. Sie ist sich sicher, das es das für sie war und der Fremde böses im Schilde führt, aber Angie wird gerettet, nur hat sie sich sehr schwer verletzt und muß einige Zeit im Krankenhaus bleiben. Seit diesem fürchterlichen Tag ist nichts mehr wie es mal war.

Angie ist recht sympathisch und sie tut mir wirklich leid, denn seit diesem Überfall auf sie, fällt es ihr total schwer wieder rauszugehen und manchmal bekommt sie sogar Panikattacken, da sie das alles nur sehr schwer verarbeiten kann, was auch nur allzu verständlich ist. Allerdings fand ich ihren Vater und auch ihren Bruder Jason manchmal ziemlich seltsam, denn sie wirken trotz allem so sorglos und gerade Jason leistet sich einen Fauxpas nach dem anderen, wie ich finde und bedrängt Angie Sachen zu tun, die sie eigentlich gar nicht möchte.

Als die Mutter des Angreifers Angie dann mehrmals zu sich einlädt und später dann auch unbedingt möchte, das sie einige Zeit bei ihr bleibt wird das ganze recht unheimlich oder soll es zumindest werden, aber wirkliche Spannung kam nicht auf. Auch geht alles am Ende plötzlich so schnell und relativ leicht vonstatten, das man sich fragt, ob die Autorin nicht mehr Seiten schreiben durfte, weil einige mehr hätten der Geschichte wahrscheinlich ganz gut getan. Außerdem kann man sich eigentlich schon recht schnell selbst denken, was Sache ist und wieso es so viele Zusammenhänge zwischen Angie, Scott, Laura und Mrs. Bittner gibt.

Auch kamen mir, bis auf Angie, alle Charaktere doch recht blass vor, gerade Angies Vater und Mike hätte man sicher noch mehr ausarbeiten können, genauso wie Mrs. Bittner, vor allem sollte sie ja schon etwas älter sein, aber ich habe sie mir immer Anfang 30 vorgestellt, aber mit einem fast erwachsenen Enkel paßt das wohl nicht so ganz.

Das Ende ist ganz ok, auch wenn ich einige Sachen recht schade finde, insbesondere was Scott und Mike betrifft, aber das Buch läßt sich auf jeden Fall gut und flüssig lesen.

Von mir gibt es3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

15 Nov, 2011 22:09 49 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher M - O » [Thriller] McQuestion, Karen - Die Lilienvilla 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7835
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH