RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: M - O » [Fantasy] Moon, Alice - Kuss der Unsterblichkeit 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2894
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Moon, Alice - Kuss der Unsterblichkeit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Moon, Alice
Titel: Kuss der Unsterblichkeit
Originaltitel: -
Verlag: Loewe
Erschienen: 10. Januar 2011
ISBN-13: 978-3785573204
Seiten: 285
Einband: Taschenbuch
Serie: Blood Romance, Band 1
Preis: 9,95 €

Autorenportrait:
Zitat:
Alice Moon wurde 1978 in Madison, Wisconsin geboren. Sie machte eine Ausbildung zur Dolmetscherin und arbeitete anschließend für verschiedene ausländische Verlage und Zeitungen. Schon immer liebte sie es, durch die Wälder von Wisconsin zu streifen und sich Geschichten auszudenken. Dabei entstand auch die Idee für Blood Romance. Vor zwei Jahren zog sie zu ihrem Lebensgefährten nach Deutschland und lebt heute als freie Autorin und Übersetzerin in Nürnberg.

Quelle: Verlagsseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
Würdest du dich einer Liebe öffnen, die dich für immer glücklich macht oder aber für alle Ewigkeit verflucht? Die dein Herz wieder schlagen lässt oder dir das Letzte nimmt, was von deiner Menschlichkeit noch übrig ist?
Würdest du ein solches Risiko eingehen?
Denn eins ist gewiss: Diese Liebe ist deine einzige Chance, doch nichts liegt näher beisammen als Liebe und ewige Verdammnis. Gibst du ihr nach, kannst du alles gewinnen – oder alles verlieren.

Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung:

Sarah lebt allein mit ihrer Mutter, nachdem ihr Vater an einer schweren Krankheit verstorben ist. Nach einem Wohnortwechsel fühlt sie sich noch recht neu an ihrem College. Ihr fehlt eine richtige Freundin, mit der sie ihre Gedanken teilen kann, die sich zum Großteil mit dem Verlust ihres Vaters beschäftigen, zunehmend jedoch auch mit Dustin, einem neuen Schüler am College.

May könnte diese neue Freundin werden, jedoch verwickelt sie sich in Widersprüche und Sarah kann ihr nicht trauen. Somit fühlt sie sich weiterhin einsam und immer stärker zu Dustin hingezogen. Er ist es auch, dem sie ihr Herz ausschüttet, als ihre Mutter sich neu verliebt. Sehr zum Leidwesen von May, die sich wie ein Racheengel aufführt und Sarah vor Dustin warnt. Denn was Sarah nicht weiß, ist, dass Dustin ein dunkles Geheimnis umgibt.

Alice Moons Auftakt der Serie „Blood Romance“, „Kuss der Unsterblichkeit“ ähnelt stark der „Biss-Serie“, kommt jedoch inhaltlich nicht an sie heran.

Zunächst wird das Leben Sarahs beschrieben. Ihre Einsamkeit und ihre Probleme, mit dem Tod ihres Vaters umzugehen. Als sie bereit ist, sich wieder einem Menschen außer ihrer Mutter zu öffnen, fühlt sie sich von dieser Person – May – verraten. So zieht sie sich wieder in ihr Schneckenhaus zurück und träumt weiter von Dustin.

Über Dustin wird nur „verschleiert“ geschrieben. Es gibt Andeutungen, die darauf schließen lassen, dass Dustin ein Vampir ist, deutlich gesagt wird es jedoch nicht. Auch werden immer wieder Anspielungen auf ein Verbrechen gemacht, das Dustin begangen haben soll. Aber bei Anspielungen bleibt es. Mir war es daher auch nicht möglich, mit der Figur Dustin warm zu werden. Er war mir weder sympathisch, noch unsympathisch. Er war einfach da … Der Lesespaß blieb aus diesem Grunde etwas auf der Strecke, obwohl der Schreibstil einfach und flüssig zu lesen ist.

Der Jugendroman endet offen. Um zu wissen, ob aus Sarah und Dustin ein Paar wird, muss man den Folgeband lesen. Ich finde es schade, dass es kein in sich abgeschlossener Roman ist, was ja trotz der Folgebände hätte sein können.

Fazit:

Ein der „Biss-Serie“ ähnelnder Jugendroman, der jedoch deutlich weniger Spannung bietet. Der Mangel an interessanten Charakteren wird durch die einfache, flüssige Sprache ausgeglichen.

Bewertung:

Ich gebe dem Buch drei von fünf Sternen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

30 Nov, 2011 10:27 06 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: M - O » [Fantasy] Moon, Alice - Kuss der Unsterblichkeit 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7750
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH