RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HISTORISCHE ROMANE » Historische Romane M - O » [Historischer Roman] Morrissey, Di - Tränen des Mondes (Perlen-Reihe Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Morrissey, Di - Tränen des Mondes (Perlen-Reihe Band 01) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Morrissey, Di
Titel: Tränen des Mondes
Originaltitel: Tears of the Moon
Verlag: Knaur TB
Erschienen: 1. April 2006
ISBN 13: 978-3426632185
Seiten: 608 Seiten
Einband: Taschenbuch
Serie: Die Perlen-Reihe Band 01
Preis: 8,95 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Di Morrissey ist die erfolgreichste Autorin Australiens. Als Journalistin arbeitete sie für Frauenmagazine, Radio und Fernsehen, schrieb Drehbücher und Theaterstücke und wirkte an zahlreichen TV-Produktionen mit. Sie lebt heute auf einer Farm in Byron Bay, New South Wales.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Wo die schillernden »Tränen des Mondes« gefunden werden, die australischen Austernperlen, dorthin zieht es im 19. Jahrhundert Seeleute, Vagabunden und Piraten. Und hier begegnen sich auch die energische Olivia und der Abenteurer John Tyndall. Gemeinsam wollen sie mit der Perlenfischerei ihr Glück machen. Bis Johns tot geglaubte Frau auftaucht und nicht nur Anspruch auf das Vermögen ihres Mannes erhebt...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Da die Kurzbeschreibung sich wirklich interessant angehört hat war ich ziemlich gespannt auf den Roman, leider hat er mir dann nicht so sehr zugesagt, wie ich gehofft hatte, obwohl die erste Häfte der Geschichte wirklich vielversprechend war.

Lilys Mutter Georgiana ist gestorben und nachdem sie im Nachlass von Georgie einen Brief an sie und ein Bild aus vergangenen Zeiten gefunden hat reift in Lily der Entschluß sich endlich näher mit ihrer Vergangenheit zu beschäftigen, denn ihre Mutter hat diesen Teil ihres Lebens immer ziemlich unter Verschluß gehalten und wollte auch ihrer Tochter keine genauen Auskünfte geben, auch über ihren Vater nicht. Da hinten auf dem Foto "Broome" draufsteht macht sie sich auf den Weg dorthin und erfährt so einige unglaubliche Dinge, die ihr ganzes Leben verändern werden.

Das Buch spielt in zwei Zeitebenen, die eine ist die von Lily im Jahr 1995, die man am Anfang des Romans begleitet und dann nochmal kurz am Ende. Der andere Teil fängt 1893 an und endet 1953, in diesem geht es hauptsächlich um Olivia und John und das Perlengeschäft. Gerade das Perlenunternehmen "Star of the Sea" wird genaustens erläutert, wie man damals nach Perlen getaucht ist, wie man sie poliert hat, dann verkauft usw..

Olivia fand ich am Anfang recht sympathisch, aber leider hat sich das mit der Zeit dann wieder gelegt, denn sie handelt in einigen Sachen wirklich sehr starrköpfig und macht nicht nur sich selbst mit ihren Aktionen unglücklich. John hat zwar auch seine Macken, aber trotzdem empfinde ich ihn um einiges netter, besonders weil er immer für alle da ist und zu helfen versucht, wo es nur geht. Besonders klasse fand ich aber Ahmed, der immer sehr besonnen auftritt, oft die richtigen Worte findet und einfach ein richtiger Freund ist.

Die erste Hälfte des Buches, als Lily sich auf Ahnenforschung begibt und Olivia mit ihrem Mann Conrad in Australien ankommen fand ich wirklich interessant und ich war immer gespannt wie es mit den beiden und John Tyndall, ihrem Geschäftspartner, weitergeht. Nur leider wird die Geschichte in der zweiten Hälfte oft einfach zu schnell vorangetrieben, da gibt es dann auch öfters mal Zeitsprünge von 2-3 Jahren und was in dieser Zeit passiert ist wird dann meist nur ganz kurz abgehandelt oder erst gar nicht wirklich erwähnt. Außerdem passieren einfach zu viele Schicksalsschläge nacheinander, das das schon kein Zufall mehr sein kann, die Autorin hat da ziemlich auf Drama gesetzt, aber mich damit überhaupt nicht mehr erreicht, denn es wirkte einfach nur noch ziemlich konstruiert, um ja einiges an Spannung zu erzeugen, aber ich hätte in diesen Momenten das Buch am liebsten zur Seite gelegt.

Auch der Schluß war nicht gerade so meins, vor allem, weil es alles auf einen zweiten Teil hinausläuft, den es, wie ich dann herausgefunden habe auch tatsächlich gibt und den Namen "Die Perlenzüchterin" hat.

Von mir gibt es2sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

07 Dec, 2011 13:59 59 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HISTORISCHE ROMANE » Historische Romane M - O » [Historischer Roman] Morrissey, Di - Tränen des Mondes (Perlen-Reihe Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7747
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH