RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KURZGESCHICHTEN & GEDICHTE » [Kurzgeschichten] Ahern, Cecelia - Solange du mich siehst 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Ahern, Cecelia - Solange du mich siehst Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Ahern, Cecelia
Titel: Solange du mich siehst
Originaltitel: The Memory Maker/Girl in the mirror
Verlag: Weltbild
Erschienen: 2010
ISBN 13: 978-3868007930
Seiten: 112 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: -
Preis: 9,99 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Cecelia Ahern, geboren 1981 in Irland, studierte Journalistik und Medienkommunikation. Mit gerade einmal 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: "P.S. Ich liebe Dich", verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere Weltbestseller in Millionenauflage. Cecelia Ahern schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie "Samantha Who?" mit Christina Applegate. Sie lebt mit ihrer Familie im Norden von Dublin.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Zauberhaft, berührend und wie immer voller Magie schreibt Cecelia Ahern über Erinnerung, Liebe und darüber, wer wir wirklich sind. Im Lächeln der Erinnerung: Ein Mann macht eine wunderbare Erfindung, die das Leben der Menschen grundlegend verändern könnte. Doch dann muss er sich der Frage nach seinem eigenen Leben stellen. Das Mädchen im Spiegel: Kurz vor ihrer Hochzeit macht eine junge Frau eine unglaubliche Entdeckung und wird dadurch weit in die Vergangenheit zurückgeführt.

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

In diesem kleinen Büchlein sind zwei Kurzgeschichten enthalten, einmal "Im Lächeln der Erinnerung" und dann noch "Das Mädchen im Spiegel". Die Aufmachung des Buches ist übrigens total schön, denn auf jeder Seite sind wunderhübsche Ornamente abgebildet.

"Im Lächeln der Erinnerung" hatte eine interessante Grundidee, denn eine Maschine mit der man die Erinnerungen manipulieren kann ist schon mal was anderes. Allerdings hätte es dieser Geschichte sicher gut getan, wenn man sie auf ein ganzes Buch ausgeweitet hätte, denn ich finde diese Story verliert durch die Kürze ihren Reiz, da man kaum Erklärungen bekommt, wie diese Maschine genau funktioniert und was es mit den Menschen überhaupt wirklich anstellt. Ist sie wirklich so gut, ist es überhaupt richtig an den Erinnerungen rumzupfuschen usw.?! Es gibt einfach zu viele ungeklärte Fragen, genauso was Judith, bzw. Mary angeht, denn was hat es eigentlich mit ihr auf sich, warum handelt sie am Ende so und nicht anders und hat der Mann sich wirklich für das richtige entschieden?!

"Das Mädchen im Spiegel" hat mir dafür ziemlich gut gefallen, es hatte was von einem Märchen, allerdings einem der gruseligen Art. Lila nimmt ihre Freundin Sarah mit zu ihrer Großmutter Grellie, aber Sarah ist gar nicht begeistert von dem Anwesen und vor allem die Spiegel, die alle mit einem schwarzen Vorhang behängt sind machen ihr Angst. Darum möchte sie auch so schnell wie möglich wieder weg von dort. Lila kann das überhaupt nicht verstehen und wundert sich, wieso so viele ein Aufhebens um die verhängten Spiegel machen, denn für sie ist es etwas ganz normales, genauso wie das ihr Vater keinen Zucker im Tee mag. Aber vielleicht hätte sie doch mal genauer nachfragen sollen was es damit auf sich, denn als Lila erwachsen ist passiert etwas ungeheuerliches.

Cecelia Ahern hat eine wirklich frische und unterhaltsame Art zu erzählen und auch wenn mir die erste Story nicht so zugesagt hat, so haben mich die beiden Geschichten doch neugierig auf andere Werke von ihr gemacht.

Das Buch erscheint übrigens im März 2012 beim Krüger-Verlag nochmal, denn die Weltbild-Ausgabe ist momentan nicht mehr neu erhältlich.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

27 Dec, 2011 01:44 15 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KURZGESCHICHTEN & GEDICHTE » [Kurzgeschichten] Ahern, Cecelia - Solange du mich siehst 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7068 | Spy-/Malware: 9504
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH