RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik G - I » Grisham, John - Das Fest 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Grisham, John - Das Fest Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Grisham, John
Titel: Das Fest
Originaltitel: Skipping Christmas
Verlag: Heyne
Erschienen: 6. Oktober 2008
ISBN 13: 978-3453406520
Seiten: 208 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: -
Preis: 12,00 Euro

Autorenporträt:

Zitat:
Kurz und knapp sind die meisten von John Grishams Buchtiteln: "Der Gefangene", "Das Urteil", "Der Anwalt", "Das Testament". Sie lassen bereits erahnen, dass der 1955 geborene Autor Jurist ist. John Grisham lebte in den 80er-Jahren als niedergelassener Anwalt in Southaven, Mississippi, und genau diese Tätigkeit brachte ihn schließlich zum Schreiben.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Dieses Jahr fällt Weihnachten aus - beschließen Nora und Luther Krank, nachdem ihre Tochter entschieden hat, nach Peru zu gehen. Lieber wollten sie das viele Geld in eine Karibik-Kreuzfahrt investieren. Aber die Flucht vor dem Fest gestaltet sich schwieriger als erwartet und zum Schluss kommt alles anders...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Das Buch ist wirklich schön aufgemacht, im innern sind nämlich immer mal wieder kleine Zeichnungen zu sehen von Mistelzweigen, Glocken, Geschenken usw., die einen richtig auf Weihnachten einstimmen, obwohl die Geschichte ja eigentlich erstmal in eine andere ganz andere Richtung geht, denn Luther und Nora wollen dieses Mal Weihnachten ausfallen lassen. Ihre Tochter Blair ist nämlich auf dem Weg nach Peru um dort zu helfen und wird somit das Weihnachtsfest über, das erste Mal, nicht zu Hause sein. Aber auch die vielen Ausgaben haben Luther dazu bewogen dieses Mal nicht zu feiern, denn letztes Jahr sind über 6000 Dollar draufgegangen, also entschließt er sich eine Kreuzfahrt zu buchen, die ihn nur die Hälfte davon kostet. Aber auf Weihnachten zu verzichten stellt sich als absolute Härteprobe für Luther und Nora raus und als sie denken, sie hätten es endlich überstanden kommt eine große Überraschung auf sie zu.

Am Anfang fand ich die Geschichte noch ganz interessant und mußte auch einige Male schmunzeln, denn Luther ist schon ein ziemlich interessanter Charakter und die Nachbarn der Kranks sind auch nicht ohne, allerdings ging mir deren aufdringliches Verhalten irgendwann dann doch zu weit, denn ab einem gewissen Punkt sollte man schon akzeptieren, das Luther und Nora ohne Blair halt einfach nicht Weihnachten feiern wollen. Luther ist zwar in seiner Art auch recht ruppig zu allen, gerade wenn mal wieder jemand vorbeikommt um was zu verkaufen, aber wie sie alle reagieren, obwohl er ihnen sogar noch andere Angebote macht ist schon seltsam.

Das Ende fand ich übrigens recht schnell abgehandelt, da liest man die ganze Zeit ausführlich von den Kranks, wie sie sich auf die Kreuzfahrt vorbereiten, versuchen Weihnachten aus dem Weg zu gehen und den Leuten zu trotzen und dann wird durch den Schluß im Eiltempo gehetzt. Außerdem hätte es mich noch interessiert, was es denn nun genau mit diesem mysteriöse Marty auf sich hatte, irgendwie habe ich nämlich das Gefühl gehabt, der Autor hatte mit ihm noch was Größeres vor, hat es dann aber wieder verworfen. Auch was Blair angeht hatte ich mir noch einiges erhofft und ob die Wahrheit wirklich so schlimm gewesen wäre.

Das Buch wurde übrigens verfilmt mit Tim Allen und Jamie Lee Curtis in den Hauptrollen, der Titel lautet "Verrückte Weihnachten".

Von mir gibt es3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

29 Dec, 2011 02:29 44 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik G - I » Grisham, John - Das Fest 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7842
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH