RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller V - Z » Wells, Dan » [Thriller] Wells, Dan – Ich will Dich nicht töten 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
etfrauantje
Gast


Wells, Dan – Ich will Dich nicht töten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Wells, Dan
Titel: Ich will Dich nicht töten
Originaltitel: I Don't Want to Kill You
Verlag: Piper
Erschienen: Oktober 2010
ISBN-13: 978-3492267816
Seiten: 448
Einband: TB
Serie: Band 3 der John Cleaver-Trilogie
Preis: 12,95

Autorenportrait:
Zitat:
Dan Wells, Anfang dreißig, studierte Englisch an der Brigham Young University in Provo, Utah. Der überzeugte Mormone war Redakteur beim Science-Fiction-Magazin »The Leading Edge«. Mit »Ich bin kein Serienkiller« erschuf er das kontroverseste und ungewöhnlichste Thrillerdebüt der letzten Jahre. Seine Romane um den jungen Killer John Cleaver wurden zu Bestsellern. Mit »Du stirbst zuerst« stößt Dan Wells eine neue Tür zu den dunklen Tunneln unserer Seele auf.
Quelle: Piper Verlag

Inhaltsangabe:
Zitat:
Meine wichtigsten Regeln lauten: Sieh Mädchen nicht an. Sprich nicht länger mit ihnen als nötig. Und, um Gottes willen, verlieb dich nicht in sie! Doch nun ist da Marci, und sie ist unwiderstehlich. Ich möchte mit ihr zusammen sein. Ich möchte sie berühren. Ich möchte einfach ein normaler sechzehnjähriger Junge sein. Doch ich bin alles andere als das – ich bin ein Serienkiller. Ich weiß, dass es dort draußen Dämonen gibt. Ich träume von ihnen, jede Nacht. Und ich fürchte, dass das Dunkle in mir erneut die Oberhand gewinnt. Ja, ich liebe Marci. Und ich will sie nicht töten. Aber alle Regeln sind gebrochen, und wie kann ich das Schlimmste jetzt noch verhindern?

Quelle:amazon

Meine Meinung:
Wie die zwei Vorgänger hat das Buch einen Rough cut. Der Hintergrund des Covers ist dunkelrot und in weißer Schrift nimmt der Titel den Vordergrund ein.

John ist 16 Jahre alt und lebt mit seiner Mutter in Clayton. Durch das Bestattungsunternehmen, welches seine Mutter führt, hat John schon frühzeitig Kontakt zu dem Tod. Er selbst ist ein Soziopath und durch sein reges Interesse an Serienkillern, hat er die schlimme Vorahnung selbst einer zu werden. Schon zweimal musste er seine selbst aufgestellten Regeln brechen, um das tief in ihm schlummernde Monster freizulassen und die Stadt Clayton vor Dämonen zu beschützen. Am Ende des zweiten Bandes hat John telefonischen Kontakt mit der weiblichen Dämon Niemand und hat ihr klar gemacht, dass sie die nächste ist.
John ist nun auf der Suche nach Niemand. Stets mit wachen Augen beobachtet er die Frauen, die als weiblicher Dämon in Frage kommen könnten. Umso erschütternder ist für John, dass sich Jenny Zeller, eine Schulkameradin, das Leben nahm. Er beschützt die Einwohner von Clayton, in dem er Jagd auf die Killer macht und entscheidet einfach ein junges Mädchen, dass es nicht mehr Leben möchte.
Als dann wieder eine Mordserie in Clayton beginnt, erkennt er die Handschrift eines Serienkillers - der Handlanger. Er macht sich wieder daran die Spuren aufzunehmen um den Killer dinfest zu machen und vorallem Niemand zu finden. Als dann der nächste Selbstmord passiert - weiß John - das ist kein Zufall!

Fazit:
Ein schöner Abschluss der Trilogie über John Cleaver. Wieder fesselt der tolle Schreibstil des Autors und zieht den Leser in seinen Bann. Es hat auch in diesem Band nichts an Spannung gefehlt. Ein bisschen weniger Horror als im vorigen bekommt der Leser zu lesen, aber das ist nicht schlimm, denn der Thriller ist stimmig und hält auch hier tolle Wendungen bereit.
Wells hat in John eine ungewöhnliche und sympathische Figur erschaffen und ich wünschte es würde mit John weitergehen.

5 sterne

10 Jan, 2012 20:01 29
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller V - Z » Wells, Dan » [Thriller] Wells, Dan – Ich will Dich nicht töten 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7875
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH