RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher M - O » [Thriller] Martini, Manuela - Puppenrache 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Martini, Manuela - Puppenrache Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Martini, Manuela
Titel: Puppenrache
Originaltitel: -
Verlag: Arena
Erschienen: Januar 2011
ISBN 13: 978-3401065519
Seiten: 256 Seiten
Einband: Taschenbuch
Serie: -
Empfohlenes Alter: 12-16 Jahre
Preis: 9,95 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Manuela Martini, 1963 in Mainz geboren, studierte Geschichte und Literaturwissenschaft in Mainz und München und arbeitete anschließend einige Zeit im Werbe- und Dokumentarfilmgeschäft. Nach mehreren Jahren in Australien lebt sie heute in Spanien und schreibt Krimis für Erwachsene und Jugendliche.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Sara glaubt sich in Sicherheit - bis sie eines Abends ihn sieht. Hals über Kopf verlässt sie die Stadt. Und tatsächlich: Er ist aus dem Gefängnis geflohen und hat nur ein Ziel: sich an Sara zu rächen. Als Stephen sich auf die Suche nach seiner plötzlich verschwundenen Freundin macht, kommt er Saras Vergangenheit auf die Spur und bringt dabei Dinge ans Licht, die besser für immer im Dunkeln geruht hätten.

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Die Kurzbeschreibung hat sich wirklich spannend angehört, aber leider hat mir die Geschichte dann doch nicht so zugesagt, da sie in eine Richtung gegangen ist, mit der ich so nicht gerechnet habe und die mir auch nicht so wirklich gefallen hat.

Sara trägt ein ziemlich großes Geheimnis mit sich rum und darf sich deswegen auch niemandem anvertrauen, das hat man ihr genaustens eingeschärft, denn damit könnte sie die Leute, die ihr was bedeuten, in Gefahr bringen. Allerdings fühlt sich Sara dadurch auch sehr alleine, aber da sie schreckliche Angst vor Troy hat, kann sie sich sowieso nie jemandem wirklich anvertrauen, denn jeder könnte ja theoretisch auf seiner Seite stehen und nicht auf ihrer, also lebt sie sehr zurückgezogen. Sie hat nur Stephen und selbst den, läßt sie eines Tages ohne Erklärung zurück, denn sie glaubt, das Troy sie gefunden hat und von daher will sie so schnell wie möglich raus aus der Stadt.

Sara tut mir sehr leid, aber ich bin trotzdem nicht wirklich mit ihr warm geworden, man kann ihre Ängste wirklich gut verstehen und ihre Gefühle sind auch recht ausführlich geschildert, aber für mich als Leser, war sie trotzdem genauso unnahbar, wie auch für die Menschen, denen sie im Laufe ihrer Reise begegnet ist. Eventuell war das von der Autorin auch so geplant, aber ich selbst fand es halt etwas schade. Aber auch mit den anderen Charakteren hatte ich so meine Probleme, über Troy muß man eigentlich gar nicht reden, er ist wirklich schrecklich. Die Passagen aus seiner Sicht fand ich auch ziemlich beängstigend. Aber auch Dean und Van haben Charakterzüge an sich, die mir nicht wirklich gefallen haben und die mich doch teilweise sehr erschreckt haben.

Die Spannung war in dem Roman, am Anfang, wirklich gut aufgebaut, immer wenn man mal ein wenig dem Geheimnis von Sara näher gekommen ist wird es doch wieder nicht aufgelöst, da was dazwischenkommt oder sich die Sichtweise ändert. Allerdings hatte ich nicht damit gerechnet, das es dann so furchtbar sein würde, ich habe immer gedacht, es ginge vielleicht in eine andere Richtung, aber leider war dies dann am Ende doch nicht der Fall und das hat mich ganz schön umgehauen. Vor allem war das Buch durchgehend bedrückend, es gab irgendwie nie so wirklich einen Lichtblick, auch der Schluß hat auf mich einen sehr traurigen Eindruck gemacht und die Szene mit dem Baby hätte nicht auch noch sein müssen. Dabei waren die ersten Seiten wirklich vielversprechend und ich wollte immer wissen wie es weitergeht, aber mit der Zeit hat sich das dann leider gelegt.

Von mir gibt es2sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

13 Jan, 2012 23:35 24 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher M - O » [Thriller] Martini, Manuela - Puppenrache 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7750
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH