RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch G - I » Henschel, Regine C. - Fünf sind keiner zu viel 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Nami
Gast


Henschel, Regine C. - Fünf sind keiner zu viel Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Henschel, Regine C.
Titel: Fünf sind keiner zu viel
Verlag: Gmeiner
Erschienen: 2011
ISBN 13: 9783839212042
Seiten: 276
Einband: TB
Serie: ---
Preis: 9,90 €


Autorenportrait:

Zitat:
Regine C. Henschel war viele Jahre als Journalistin und Kulturredakteurin für das Fernsehen tätig. Heute lebt die bekannte Romanautorin in Stuttgart und Berlin. 2006 übernahm sie die Geschäftsführung einer Firma für Luft- u. Raumfahrtkonstruktionen. Seitdem baut sie Luftschiffe und ist fasziniert von allem was >>brummt und fliegt<<. Nach ihrer überaus erfolgreinen Roman-Trilogie um Mops Conrad erobert die Autorin mit ihrem neuen Roman >>Fünf sind keiner zu viel<< den Himmel.
Quelle: Text im Buch


Inhaltsangabe:

Lizzy, eine herausragende Anwältin, hat für jede Situation den passenden Mann. Der eine Berichtet immer über das Leben von Liz und ihrer Mutter (einer Diva) in den Zeitungen. Der nächste versteht sich gut darauf die Fettpölsterchen von Lizzy durch ideale Kleidung zu kaschieren. Einen soll sie heiraten, den hat ihre Mutter für sie ausgesucht, doch den kann sie nicht ausstehen. Und der Butler des Hauses ist immer zur Stelle, wenn Liz ihn einmal braucht. Nur für die Liebe hat Lizzy niemanden.

Den ganzen Tag und zum Teil auch das Wochenende verbringt Liz in ihrem Büro und bearbeitet Fälle wie Parksündern zu helfen und Eheleute bei Verträgen zu unterstützen. Nicht gerade der erfüllenste Job, kein Abenteuer, keine Aktion. Eben jeden Tag das Gleiche.
Doch dann taucht Mann fünf, Max, in ihrem Leben auf. Der sagt zu ihr dass sie ihm für sein Projekt, einmal mit einem Ballon um die ganze Welt fliegen (fahren), empfohlen wurde. Und schon überschlagen sich die Ereignisse, heute noch zu Hause in Berlin, dann in München. Und wenig später findet sich Liz in China wieder. Aber nicht nur sich selbst fand sie in China…


Meine Meinung:

Es ist eine turbulente Geschichte über eine Frau die durch Zufall in das Abenteuer ihres Lebens gestürzt wird. Irgendwie hat sie für viele Situationen immer den richtigen Mann an ihrer Seite, ob gewollt oder auch manchmal nicht gewollt. Nach tristem Alltag erscheint eines Tages DER Mann in ihrem Leben. In den sie sich fast im ersten Augenblick verliebt und das Abenteuer kann beginnen.

Das Buch ist gut geschrieben, lässt sich also auch leicht lesen. Es sind sehr viele Kapitel enthalten was dazu führt das manches Kapitel nur zwei Seiten lang ist. Ich könnte nicht behaupten dass ich das Buch verschlungen habe, aber es war mal eine nette Abwechslung zu Fantasy-Romanen.

Ob ihr dieses Buch lesen solltet? Entscheidet selbst!

Bewertung:
3 sterne

15 Feb, 2012 19:28 01
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6325
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Henschel, Regine C. - Fünf sind keiner zuviel Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Henschel, Regine C.
Titel: Fünf sind keiner zuviel
Originaltitel: -
Verlag: Gmeiner
Erschienen: 11. Juli 2011
ISBN 13: 9783839212042
Seiten: 276
Einband: Taschenbuch
Serie: -
Preis: € 9.90


Autorenportrait:

Zitat:
Regine C. Henschel war nach ihrem Studium der Philosophie, Literatur und Publizistik viele Jahre als Kulturredakteurin fürs Fernsehen tätig. Heute fliegt die Autorin zahlreicher Romane zwischen Berlin und Stuttgart hin und her, weil sie im Bereich Luft- und Raumfahrt arbeitet und u.a. Luftschiffe baut. Alles, was brummt und fliegt, findet sie faszinierend – und natürlich auch Abenteurer und Amor.
Quelle: Gmeiner Verlag


Inhaltsangabe:

Zitat:
HERZBLATT GESUCHT „Frau kann nie genug Verehrer haben“ – sagt Liz’ Mutter, eine erfolgreiche Operndiva. Doch Liz’ Leben ist keineswegs so glamourös wie Mamas Roben. Als Anwältin ist die Berlinerin ständig im Stress und nach einer gescheiterten Beziehung nimmt sie sich für einen Mann keine Zeit mehr. Aber für vier: Einen für die Oldtimer-Reparatur, einen fürs gesellschaftliche Parkett, einen für die perfekten Outfits – und einen für die Streicheleinheiten. Doch dann trifft sie Max, einen schüchternen Raumfahrtprofessor mit großem Ziel: Einmal um die ganze Welt in einem Ballon. Für Liz beginnt die abenteuerlichste Reise ihres Lebens und sie muss sich entscheiden. Wer wird ihr Herzblatt?
Quelle: Klappentext


Meine Meinung:


Auf dem Titelbild ist ein Cabrio mit einer Frau hinter dem Steuer abgebildet. Der Hintergrund ist grün und der Titel ist in Orange und Rot geschrieben. Die Geschichte spielt in München, Berlin und China.

Liz hat einen ganzen „Harem“ an Männern. Für jede Lebenslage einen. Aber der Richtige zum Heiraten ist ihr bis heute nicht begegnet. Ihre Mutter, eine richtige Operndiva, möchte Liz, eine Anwältin spezialisiert auf Eheverträge, bei jeder Gelegenheit verkuppeln. Doch Liz, die bald die Vierzig erreicht hat, hat den Männern abgeschworen. Da tritt plötzlich Max, ein Mandant, der ein Patent anmelden möchte, in ihr Leben. Doch Liz hat von Patentanmeldungen keinen blassen Schimmer. Zum Glück hat sie gute Freunde, die ihr behilflich sind. Zwischen Max und Liz funkt es gewaltig. Wie soll es mit den beiden weitergehen?

Liz hat mir zeitweise wegen ihrer Mutter richtig leid getan. Aber sie ist auch ein bisschen selbst schuld. Wer wohnt mit bald vierzig noch mit seiner Mutter unter einem Dach? Das Buch hat mir super gefallen. Das Kopfkino sprang bei mir sofort an. Die Figuren hat die Autorin sehr gut beschrieben. Der rote Faden hat sich durch das ganze Buch gezogen. Das Ganze ist sehr flüssig geschrieben. Auch die Lachmuskeln kommen nicht zu kurz. Von der ersten bis zur letzten Seite beste Unterhaltung. Die weiteren Werke dieser Autorin werde ich mit Sicherheit auch noch lesen.

Ich vergebe fünf von fünf Sternen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

21 Mar, 2012 19:16 33 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch G - I » Henschel, Regine C. - Fünf sind keiner zu viel 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7892
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH