RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SKANDINAVISCHE KRIMI & THRILLER » Skandinavische Krimi & Thriller S - U » [Island] Thórarinsson, Árni - Ein Herz so kalt 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2894
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Thórarinsson, Árni - Ein Herz so kalt Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Thórarinsson, Árni
Titel: Ein Herz so kalt
Originaltitel: Daudi Trudsins
Verlag: Droemer
Erschienen: 4. Oktober 2011
ISBN-13: 978-3426198636
Seiten: 416
Einband: Gebundenes Buch
Serie: Reporter Einar - 2
Preis: 19,99 €

Autorenportrait:

Zitat:
Árni Thórarinsson, geboren 1950, lebt in Reykjavík und arbeitet als Journalist für Zeitung, Radio und Fernsehen. Er gehört zu den Autoren, die in den neunziger Jahren den modernen isländischen Kriminalroman begründeten und ihn auf internationales Niveau brachten. Inzwischen sind sieben Romane mit dem Reporter Einar als Hauptfigur erschienen.

Quelle: Verlagsseite

Inhaltsangabe:

Zitat:
Der Reporter Einar arbeitet in der kleinen Stadt Akureyri im Norden Islands. Es ist Hochsommer und absolute Sauregurkenzeit – bis Einar plötzlich einen mysteriösen Anruf von einer unbekannten Frau bekommt.

Sie behauptet, in einem leerstehenden Haus würde es spuken. Doch statt Gespenstern entdecken Einar und Kommissar Ólafur Gísli dort die nackte Leiche eines Mädchens. Ihre durchschnittenen Pulsadern deuten auf Selbstmord, doch bei der Obduktion stellt sich heraus, dass die junge Frau erwürgt wurde…

Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung:

Einar wurde mit zwei Kollegen aus Reykjavik in eine kleine abgelegene Stadt versetzt. Hier sind sie für die Zweigstelle des „Abendblatt“ zuständig. Da außer einem Festival nichts Erwähnenswertes in der Stadt passiert, wollen Einar und seine Kollegin über ein Haus berichten, in dem es angeblich spukt. Tatsächlich findet Einar einige Zeit später in diesem Haus zwar keinen Geist, aber eine Leiche. Wie sich herausstellt, wurde das junge Mädchen ermordet.

Einar wittert eine Story. Bei der Suche nach weiteren Hintergrundinformationen über das Mädchen wird er von einer obdachlosen Alkoholikerin unterstützt. Victoria, wie sie sich selbst nennt, kennt Opfer und Mörder, rückt aber nur sparsam mit ihren Informationen raus.

Letztlich wird auch Victoria ermordet. Aber sie hinterlässt eine letzte Botschaft an Einar.

Nach „Todesgott“ ist dies der zweite ins Deutsche übersetzte Roman von Árni Thórarinsson um den isländischen Reporter Einar. Während ich beim ersten Band noch Schwierigkeiten mit der Zuordnung der isländischen Namen hatte, waren mir die Figuren in diesem zweiten Band bereits zum großen Teil vertraut, was einen noch größeren Lesegenuss bereitete.

Was mir bei isländischen Krimis bereits häufiger auffiel, zieht sich auch hier wie ein roter Faden durch das Buch: das Thema Alkohol. Dies scheint in Island ein wirklich großes Problem zu sein, wenn es immer wieder thematisiert wird.

„Ein Herz so kalt“ ist ein typisch nordischer „kalter“ Krimi, der sich langsam entwickelt. Die Probleme der einzelnen Figuren, die häufig mit der Einsamkeit zusammenhängen, werden dargestellt. Und diese sind es zu einem guten Teil auch, die die Täter zu Tätern und Opfer zu Opfern werden lassen

Fazit:

Mit hat dieser zweite Band der Serie um den Reporter Einar noch besser gefallen als der erste. Ich werde diese Serie auf jeden Fall weiter verfolgen.

Bewertung:

Ich gebe dem Buch fünf von fünf Sternen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

01 Mar, 2012 11:58 00 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SKANDINAVISCHE KRIMI & THRILLER » Skandinavische Krimi & Thriller S - U » [Island] Thórarinsson, Árni - Ein Herz so kalt 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7482
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH