RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller S - U » Spatz, Willibald » [Krimi] Spatz, Willibald - Alpenkasper (Birnes 3. Fall) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 1.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Spatz, Willibald: Alpenkasper Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Spatz, Willibald
Titel: Alpenkasper
Verlag: Gmeiner
Erschienen: 2011
ISBN-10: 3839211751
ISBN-13: 978-3839211755
Seiten: 229
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,90 €
Serie: Birnes dritter Fall

Autorenportrait:
Zitat:
Willibald Spatz, Jahrgang 1977, hat in Würzburg Biologie und in München Kulturkritik studiert. Er lebt heute in der Nähe seiner Heimatstadt Augsburg, unterrichtet an einer Schule und arbeitet als freier Autor u.a. für die Zeitschrift "Theater der Zeit" und das Internet-Portal nachkritik.de. Mit "Alpendöner", seinem ersten Kriminalroman, landete er aus dem Stand den Überraschungserfolg des Krimiherbsts 2009. "Alpenkasper" ist mittlerweile der dritte Fall um seinen skurrilen Krimihelden Birne.
Buchinnenseite


Inhaltsangabe:
Zitat:
Birne ist verschwunden! Und das kurz vor seiner Hochzeit mit Katharina. Zum Glück gibt es da Jakob, Birnes Bruder. Der macht sich auch gleich auf die Suche. Doch seine einzige heiße Spur ist schnell kalt: Ein Rentner, zu dem Birne zuletzt Kontakt hatte, wird vor seinen Augen ermordet. Als auch noch Birnes Kollegen von der Polizei auf einem Schützenfest in der voralpenländischen Provinz fast gelyncht werden, scheint es kaum noch Hoffnung zu geben für Bayerns schrägsten Ermittler.
Klappentext


Meine Meinung:

Jakob erhält einen Umschlag. Darin befinden sich zwei Schlüssel und eine Adresse. Er erkennt die Handschrift seines Bruders Birne, deshalb macht sich der Journalist auf den Weg.
Als er in die Wohnung kommt, trifft er auf Katharina, die Verlobte Birnes. Von ihr erfährt er, dass sein Bruder spurlos verschwunden ist.

Birnes Bruder ist stets knapp bei Kasse. Nachdem er den resoluten Rentner besucht, bei dem Birne kurz vor seinem Verschwinden war, kommt es zu einem Zwischenfall. Der Rentner geht wegen eines weiteren Besuchers an die Haustür. Als er nicht wiederkommt, geht Jakob nachschauen und findet ihn tot am Fuß der Treppe. Sein Fahrrad ist total demoliert, das sieht er durch die offene Tür. Ein junger Mann spricht ihn an, schlägt ihn dann zusammen und verschwindet. Der Notarzt meint, der Rentner wäre an einem Herzinfarkt verstorben.
Auf einer Premierenfeier findet Jakob einen gut gekleideten Mann auf der Herrentoilette über die Schüssel gebeugt in Erbrochenem liegend. Hilfsbereit, wie Jakob ist, hilft er dem Mann und als Dank erhält er die Visitenkarte und die Bitte, am nächsten Tag anzurufen. Es handelte sich um einen erfolgreichen Arzt und Anführer einer Sekte.

Das Buch war mir etwas zu langatmig und zusammenhanglos. Es gab keine Übergänge zwischen den wechselnden Situationen. Die einzelnen Figuren wurden nicht richtig vorgestellt und auch die Handlungsstränge waren undurchsichtig. Nach 30 Seiten hätte ich das Buch am liebsten aus der Hand gelegt.

Mir ist aufgefallen, dass am Anfang viele Kapitel mit dem Wort "Jakob" beginnen. Da die Kapitel teilweise sehr kurz sind, habe ich das bemerkt.
Der Zusammenhang von Birne bei der Polizei, einer Theatergruppe, der Sekte und Jakob war nicht ersichtlich. Nach zwei Dritteln begann Teil II des Buches. Jetzt kam auch Birne ins Spiel - auf Seite 148.
Birne ist Polizist, mir äußerst unsympathisch, trinkt übermäßig viel Alkohol und schlägt den Mann, der eine Affäre mit seiner Freundin hatte, zum Krüppel.
Der Schluss hat mich auch nicht begeistert. Die Sekte hat eine Rolle gespielt und auch das Theater - aber die Zusammenhänge waren für mich einfach nicht logisch.
Birne ist in diesem Buch eigentlich nur ein Nebendarsteller. Hauptfigur war Jakob.


Fazit:

Ich kann diesem Buch leider nicht mehr als einen Stern geben.
1stern

Ermittler Birne:
1. Alpendöner (2009)
2. Alpenlust (2010)
3. Alpenkasper (2011)

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

21 Mar, 2012 08:34 05 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller S - U » Spatz, Willibald » [Krimi] Spatz, Willibald - Alpenkasper (Birnes 3. Fall) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 1.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7877
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH