RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher J - L » Landy, Derek » Landy, Derek - Die Diablerie bittet zum Sterben (Skulduggery-Pleasant-Reihe Band 03) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Cheffes Rechte Hand




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 3353
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Bücher gelesen in 2014: 20
Seiten gelesen in 2014: 9266
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Text Landy, Derek - Die Diablerie bittet zum Sterben (Skulduggery-Pleasant-Reihe Band 03) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Landy, Derek
Titel: Die Diablerie bittet zum Sterben
Originaltitel: Skulduggery Pleasant – The Faceless Ones
Verlag: Loewe Verlag
Erschienen: 2009
ISBN-13: 978-3-7855-6002-0
Seiten: 350
Einband: HC
Serie: Skulduggery-Pleasant-Reihe Band 03
Preis: 16,90 Euro

Autorenportrait:
Zitat:
Derek Landy ist viel zu bescheiden, um über Preise oder Auszeichnungen zu sprechen, die er für seine Bücher erhalten hat. Beispielsweise würde er niemals die Tatsache erwähnen, dass sein erstes Buch, „Der Gentleman mit der Feuerhand“, den Red House Children‘s Book Award gewonnen hat oder etwa, dass sein zweites Buch, „Das Groteskerium schlägt zurück“, mit dem Irischen Buchpreis für das Kinderbuch des Jahres ausgezeichnet wurde oder gar, dass sein drittes Werk, „Die Diablerie bittet zum Sterben“, das Lieblingsbuch seiner Mutter ist.

Er lebt in Irland zusammen mit einer Vielzahl an Katzen, einem Schäferhund und zwei betagten Staffordshire Bull Terriern, die nur deshalb auf seinen Küchenfußboden pinkeln, weil es ihnen Spaß macht.


Quelle: Verlagsseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
Ein Teleporter nach dem anderen wird umgebracht. Wer steckt dahinter? Und was bezwecken der oder die Mörder?
Gut, dass Stephanie ihr Spiegelbild hat, das für sie in die Schule geht und die Hausaufgaben macht. Denn wer kann sich schon vormittags auf Geometrie konzentrieren, wenn er nachmittags noch eine Mordserie aufklären muss?
In ihrem neuesten Fall müssen Skulduggery und Stephanie einen jungen Teleporter namens Fletcher Renn beschützen. Dumm nur, dass der sich als größte Nervensäge auf Erden entpuppt – und dass ihnen nicht nur die Diablerie im Nacken sitzt, sondern auch Remus Crux, der tollpatschigste Detektiv, den die Welt je gesehen hat. Der glaubt doch allen Ernstes, Skulduggery selbst sei der Teleporter-Mörder!


Quelle: Buchrücken

Meine Meinung:
Walküre Unruh und Skulduggery Pleasant kommen nicht zur Ruhe. Nun treibt ein Wahnsinniger sein Unwesen, in dem er alle Teleporter tötet. Der Detektiv und seine Assistentin können sich nicht erklären, was der Mörder damit bezwecken will.
Den letzten Teleporter namens Fletcher Renn nehmen sie unter ihre Fittiche. Doch der neue Detektiv Remux Crux macht ihnen das Leben schwer. Er glaubt nämlich, den Mörder schon gefunden zu haben: Skulduggery.
Als Walküre und ihre Freunde dann herausfinden, warum die Teleporter getötet wurden, heißt es schnell handeln. Denn wenn der Mörder das schafft, was er sich vorgenommen hat, geht die Welt unter.

Der dritte Teil beginnt langsam und baut dann immer weiter auf Schnelligkeit auf. Neue Personen kommen zum Vorschein, alte (teils liebgewonnene) aus den vorherigen Teilen tauchen wieder auf. So hat man einen guten Bezug zu den vorherigen Bänden.

Auch hier kann ich nur sagen, dass es sich nicht um ein Kinderbuch handelt. Gerade gegen Ende werden Szenen beschrieben, die man nur in einem Horrorfilm ab 18 Jahren darstellen dürfte. Gleichzeitig wirkt die Geschichte jedoch nicht grausam.

Sehr gut gelungen ist der Zwiespalt, in dem Walküre alias Stephanie steckt. Sie möchte natürlich ihr „neues“ Leben als Zauberin und Partnerin von Skulduggery nicht aufgeben. Andererseits vermisst sie schon ihr normales Leben als Tocher, Schülerin und Jugendliche.

Das Ende ist überraschend und endet mit einem heftigen Cliffhanger und einer Entscheidung, die Walküre zu treffen hat.

Fazit:
Ein gelungener dritter Teil. Ein Mix aus schwarzem Humor, Spannung und Zauberei.

5 sterne

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
lG Sina Höst Flickan

2014: 032 Bücher ~ 13.288 Seiten
2013: 139 Bücher ~ 44.008 Seiten
2012: 103 Bücher ~ 36.302 Seiten

mein blog

01 Apr, 2012 20:07 05 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher J - L » Landy, Derek » Landy, Derek - Die Diablerie bittet zum Sterben (Skulduggery-Pleasant-Reihe Band 03) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 207 | prof. Blocks: 2551 | Spy-/Malware: 566
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Webhosting bzw. Webspace bei Speicherzentrum.de
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH