RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co V - Z » [Werwölfe, humor] Wolff, Sylvie - Die Stadtwölfin 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4267
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Wolff, Sylvie - Die Stadtwölfin Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Wolff, Sylvie
Titel: Die Stadtwölfin (ebook)
Originaltitel: --
Verlag: Kindle Edition
Erschienen: 2012
ASIN: B007O9I6X8
Seiten: geschätzt: 251 (479 KB)
Serie: --
Preis: 3,99 Euro

Autorenportrait:
Zitat:
Sylvie Wolff, Jahrgang 1961, wuchs in Bonn auf und absolvierte dort eine Ausbildung zur Bankkauffrau. „Die Stadtwölfin“ ist ihr erster Fantasy-Roman, weitere sind in Vorbereitung.


Quelle: Angabe im ebook

Inhaltsangabe:
Zitat:
“Das bin ich nicht!“ Eva, die unscheinbare BWL-Studentin, kann nicht glauben, was sie im Spiegel sieht: Seit einem harmlosen Flirt in der Bonner Altstadt hat ihr Körper ein haariges Eigenleben begonnen. Mit der aufregenden Figur, den neuen langen Beinen und ungewohnt scharfen Sinnen könnte sie ja leben, aber wieso hat sie auf einmal Heißhunger auf das WG-Meerschweinchen? Und wie soll sie alles dem Tierarzt Thorsten erklären, der längst ein Auge auf sie geworfen hat?
Doch auch die internationale Werwolf-Gemeinde reagiert verstört auf den ungeplanten Neuzugang.
Eine Werwolf-Komödie, die den Mythos vom „Bösen Wolf“ gehörig auf den Kopf stellt.


Quelle: amazon.de

Meine Meinung:
Eva führt eigentlich ein normales Leben. Sie wohnt zusammen mit Lisa und Felix in einer WG, absolviert ein Praktikum bei er angesehen Firma KölnConSult und fühlt sich wohl.
Eines Tages begegnet sie einem geheimnisvollen Fremden. Nach einem anregenden Abend verabschiedet er sich mit einem Kuss und hinterlässt ihr einen Knutschfleck. Ab diesem Zeitpunkt ist nichts mehr, wie es war. Sie bekommt ein attraktives Angebot für einen Job, lernt neue Leute kennen, ihr Körper verändert sich. Und dann kommt die Gewissheit: sie ist eine Werwölfin.

Mit viel Witz und Charme beschreibt die Autorin das Leben von Eva, die durch einen geheimnsivollen Fremden durch einen Knutschfleck in einen Werwolf verwandelt wird. Zuerst merkt sie zwar Veränderungen an sich, kann sich aber nicht vorstellen, was mit ihr passiert.

Und dabei tappt sie von einem Fettnäpfchen ins nächste. Aber sie hat lernt auch neue Freunde kennen, die ihr helfen und alles tun, um ihr die Verwandlung so angenehm wie möglich zu machen.

Erst nach und nach kommt sie hinter das Geheimnis und muss nun lernen, damit umzugehen.

Sehr gut gefallen hat mir die Rolle der Leila, die mit ihrer Besonnenheit und Vorsicht eine wichtige Ratgeberin für Eva geworden ist und ihr mit Rat und Tat zur Seite steht.

Sehr gut fand ich die Nachnamen die die einzelnen Personen hatten, die sich wie ein Running Gag durch die Geschichte zogen. Garou, Grimm, Wolff, Lyk etc. Man lernt auch viel über Wölfe und ihr soziales Verhalten.

Man muss zugeben, dass die Geschichte nichts neues ist, es aber Spaß macht, mit Eva zusammen die Verwandlung durchzumachen. Ihre sarkastischen Bemerkungen ließen mich mehr als einmal schmunzeln.

Das Ende lässt auf einen zweiten Teil vermuten, da noch einige Fragen ungeklärt sind. Vor allem, wie genau es mit Eva, Thorsten und Hannah weitergeht.

Da ich die Version 2.0 heruntergeladen habe, ist diese noch etwas mit Fehlern behaftet. Die 3.0-Version hat diese Fehler ausgebügelt. Deshalb bitte darauf achten, dass die 3.0-Version heruntergeladen wird. Ansonsten bei amazon bitte nachfragen.

Ich möchte mich auch nochmals herzlich bei der Autorin Sylvie Wolff bedanken, die mir das ebook als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Fazit:
Eine charmante Geschichte um eine Werwölfin, die ihren Platz im Rudel finden muss.

4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

15 Apr, 2012 08:06 29 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Eva Wolff ist eine junge Frau, die eher schüchtern und unscheinbar durchs Leben geht. Eines Tages bekommt sie die Möglichkeit, für die Firma, bei der sie gerade ein Vorpraktikum macht, eine Präsentation vor einer Gruppe osteuropäischer Investoren zu halten. Am Abend vorher will sie das feiern und trifft einen attraktiven Mann, der ihr einen Knutschfleck hinterlässt. Und ab da verändert sich alles in ihrem Leben. Die Präsentation hält sie so gut, daß sie ein Jobangebot erhält. Während sie unentschlossen ist, ob sie es annehmen möchte oder nicht, muß sie sich mit anderen Veränderungen plagen: Ihr Körper entwickelt ein Eigenleben. Und dann lernt sie auch noch einen attraktiven Tierarzt kennen, der ihr den Kopf verdreht. Doch wie kann sie sich darauf einlassen, während ihre Körperbehaarung zunimmt und ihre Sinne empfindlicher werden?

Ich bin auf dieses Werk zufällig gestoßen. Die Autorin hat es in einem Bücherforum vorgestellt und die Kurzbeschreibung hat mich interessiert. Werwölfe sind eigentlich nicht so ganz mein Fall, aber die Story hat sich nicht so klassisch angehört. Nachdem meine Neugierde geweckt war, habe ich angefangen zu lesen. Und ich habe das Lesen ungern unterbrochen. Eine wundervolle Geschichte von einer jungen Frau, die sich ungefragt in einen Werwolf verwandelt. Mit viel Charme und Humor durfte ich Eva auf ihrem Weg begleiten. Die einzelnen Figuren und Situationen wurden gut dargestellt und ich hatte prachtvolle Bilder vor meinem geistigen Auge. Ich musste oft lachen und Eva tat mir leid, wie sie so unbeholfen in immer neue, skurrile Situationen fiel. Aber in Leila, der stellvertretenden Geschäftsführerin von Vukodlak, fand Eva eine Stütze, die ihr in der Zeit helfend zur Seite stand.

Ich kann dieses Werk als amüsanten Lesegenuss empfehlen und bin sehr froh, daß ich es lesen durfte. Das Ende war harmonisch und hatte eine überraschende Wendung. Es ist abgeschlossen, lässt aber auch Platz für eine Fortsetzung.

Fazit:
Ich bin total begeistert!
5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

19 Apr, 2012 06:08 48 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Etwas Sonderbares geschieht hier!

Eva ist eine Studentin aus Bonn. Sie ist im Begriff, einen großen Fisch für ihre Firma an Land zu ziehen. Als die zuständigen Damen der neuen Partnerfirma plötzlich Interesse an ihrer Person haben. Mit besseren Konditionen und sonstigen Extras wollen sie Eva abwerben. Diese kann ihr Glück kaum fassen.

Gleichzeitig machen ihr plötzlich mehrere Herren sozusagen den Hof, was ihrem Selbstbewusstsein einen Auftrieb gibt.

Und als wären das nicht schon extreme Ereignisse, passieren Dinge mit ihr, die unglaublich sind.

Die Autorin schaft es, dass ich zu Beginn nur eine oberflächliche Verbindung mit der Hauptfigur aufbaute. Evas Art, an Probleme oder Unvorhergesehenes heranzugehen, ließ mich doch immer wieder schmunzeln. Sie wirkte auf mich nicht immer 100%ig wie eine Studentin, eher wie ein unerfahrenes Teenagermädchen.

Die junge Dame ist meiner Ansicht nach ziemlich naiv und nimmt alles ungefragt einfach so hin, wenn sich etwas Seltsames in ihrer Umgebung oder mit ihr selbst passiert.

Aber mit der Zeit ließ Evas Naivität nach und der Roman entwickelte sich richtig interessant.

Die Geschichte spielt in Bonn, doch von der Umgebung bekam ich irgendwie nicht viel mit. Zwar beschrieb sie die Örtlichkeiten, doch waren diese nicht so detailliert. Das fand ich ein Wenig schade, denn ich finde es schön, wenn ein Roman in Deutschland spielt und mir die Gegend der Geschichte etwas genauer beschrieben wird.

Die Story an sich entwickelte sich mit der Zeit immer besser, wie es Eva mit ihrem neuen „Ich“ auch tat. Je weiter ich in die Geschichte vordrang, umso realer wurde die Protagonistin. Ihre Art die Dinge anzupacken veränderte sich zusehends und so wuchs sie mir auch immer mehr ans Herz.

Anfangs wirkte der Schreibstil von Silvie Wolff auf mich etwas abgehakt und unerfahren. Doch auch das gab sich mit der Zeit, und so hatte ich nach anfänglichen Schwierigkeiten einen tollen Roman der sich flüssig lesen ließ.

Nach dem abschließenden Ende hin würde ich mich sehr darüber freuen, wenn es mit der Studentin Eva und ihrem zweiten „Ich“ weitergehen würde.

Und somit vergebe ich diesem tollen Roman vier von fünf Sterne.

4 sterne

© Tikvas Schmökertruhe 25.09.2015

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

24 Dec, 2015 18:24 35 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co V - Z » [Werwölfe, humor] Wolff, Sylvie - Die Stadtwölfin 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7646
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH