RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » MYSTIK » Showalter, Gena » Showalter, Gena - Die Herren der Unterwelt 2: Schwarzer Kuss 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
etfrauantje
Gast


Showalter, Gena - Die Herren der Unterwelt 2: Schwarzer Kuss Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Showalter, Gena
Titel: Schwarzer Kuss
Originaltitel: The Darkest Kiss
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag
Erschienen: Januar 2012
ISBN-13: 978-3899416497
Seiten: 432
Einband: TB
Serie: Die Herren der Unterwelt 2
Preis: 8,95

Autorenportrait:
Zitat:
New York Times und USA Today Bestseller-Autorin Gena Showalter gilt als neuer Shooting Star am romantischen Bücherhimmel des Übersinnlichen. Ihre Romane erobern nach Erscheinen die Herzen von Kritikern und Lesern gleichermaßen im Sturm. Die Lords der Unterwelt-Trilogie gilt als ihre bislang stärkste.

Quelle: amazon

Inhaltsangabe:
Zitat:
In Schwarzer Kuss erzählt Showalter die Geschichte um die Herren der Unterwelt weiter, die auf der Suche nach der Büchse der Pandora sind, um die ihnen von den Göttern als Strafe eingepflanzten Dämonen wieder in die Büchse zurückzubannen. Zeichen deuten auf das Versteck der Büchse hin und auch der narbenübersäte Lucien, der den Dämon des Todes in sich trägt, ist an der Suche beteiligt - doch in Wirklichkeit drehen sich alle seine Gedanken um die aus dem ersten Band bereits bekannte Göttin der Anarchie, Anya. Eigentlich schon Grundlage genug, um die dadurch erzeugte Spannung mit gut platziertem Sex und passender Gewalt entzünden zu lassen - doch Showalter will mehr. Die Götter befehlen Lucien, Anya zu töten und machen die eh schwierige Ausgangssituation des infernalischen Paares (beinah) völlig unmöglich.

Quelle: amazon

Meine Meinung:
Das Cover zeigt einen Mann mit nackten Oberkörper und einem Schmetterlingstattoo.

In diesem Band ist die Hauptperson Lucien. Er hat den Dämonen des Todes in sich. Wenn jemand stirbt wird der Dämon in ihm gerufen um die Seelen abzuholen und sie in die Hölle oder in den Himmel zu begleiten. Diese Aufgabe kommt Lucien nicht gern nach, denn er hört in der Hölle die Schreie der Seelen und sieht die Qualen die sie haben müssen. Im ersten Band wurde der Fluch von Maddox gebrochen, so dass er nicht jede Nacht sterben muss und Lucien ihn nicht jede Nacht in die Hölle begleiten muss. Sein ganzes Leben hat sich bisher danach gerichtet. Dank Anya, die Göttin der Anarchie, war er nun davon befreit. Anya beobachtet Lucien schon eine ganze Weile und fühlt sich regelrecht angezogen von ihn. Er wirkt so stark, gefährlich, tödlich und geheimnisvoll. Seine Narben im Gesicht schrecken sie nicht ab. Bei der ersten Begegnung in einem Nachtclub tanzt sie in seine Richtung und bettelt darum, dass er mit ihr tanzt. Alle Krieger denken sie sei ein Lockvögel, denn Lucien wird nicht von Frauen umgarnt, sie rennen eher von ihm weg. Er nimmt ihren Erdbeerduft war und kann erst nachdem sie zur Rede gestellt wird die Kombination herstellen. Anya hat noch was bei ihm gut, als sie den Fluch gebrochen hat und hofft nun auf seine Unterstützung.
Cronus der König der Götter gibt Lucien den Auftrag Anya zu töten, wenn er sich weigert werden seine Dämonenkrieger-Freunde leiden. Lucien ist zerrissen. Seit Aeron den Befehl aus dem letzten band Darnika und ihre Familie umzubringen nicht nachgekommen ist, mussten seine Freunde ihn einsperren, da er voll und ganz von seinen Dämon erfasst war. Er hat solche einen Blutdurst, mit dem es Aeron ein leichtes wäre sie aufzuspüren. Die Konsequenzen waren groß sich dem Götterkönig zu widersetzen.

Unabhängig davon sind die Krieger auf der Suche der Büchse der Pandora. Denn wenn die Jäger, die diese Büchse auch suchen, sie zuerst finden, sind die Krieger dem Tode geweiht. Die Jäger können die Dämonen in die Büchse sperren und die Krieger würden sterben, denn sie sind mit den Dämonen unwiderruflich verbunden.

Das Schöne an diesem Band ist, dass es nicht nur um Lucien geht. Es gibt auch ein paar Kapitel mit Paris, der den Dämon der Vielweiberei in sich trägt und auch mit Aeron geht es weiter.

Fazit: sehr spannend - hätte ich nicht erwartet. Mehrere spannende Handlungsstränge gleichzeitig und der Leser kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Bewertung! 5 sterne

26 Apr, 2012 05:39 00
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » MYSTIK » Showalter, Gena » Showalter, Gena - Die Herren der Unterwelt 2: Schwarzer Kuss 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7074 | Spy-/Malware: 9998
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH