RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik D - F » Forna, Aminatta - Ein Lied aus der Vergangenheit 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Henriette Henriette ist weiblich
Herrin/Herr der Zeilen




Dabei seit: 29 Oct, 2008
Beiträge: 1824
Heimatort: Tostedt / Nordheide
Hobbies: lesen, Motorrad fahren
Beruf: Hausfrau und Mutter
Bücher gelesen in 2018: 33
Seiten gelesen in 2018: 13065
Mein SUB: irgendwo bei 450
Lese gerade: Das stumme Kind - Michael Thode

Forna, Aminatta - Ein Lied aus der Vergangenheit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Forna, Aminatta
Titel: Ein Lied aus der Vergangenheit
Originaltitel: The Memory of Love
Verlag: DVA
Erschienen: April 2012
ISBN-10: 3421045224
ISBN-13: 9783421045225
Seiten: 653
Einband: Hardcover
Serie: -
Preis: € 24,99


Autorenportrait:

Zitat:
Original von DVA.de
Aminatta Forna wurde in Glasgow geboren, wuchs in Sierra Leone auf und kehrte als Erwachsene nach England zurück. Nach einer preisgekrönten Karriere als Journalistin für BBC Television arbeitet sie nun ausschließlich als Schriftstellerin. Ein Lied aus der Vergangenheit ist ihr zweiter Roman; er wurde u.a. mit dem Commonwealth Writer's Prize ausgezeichnet und stand auf der Shortlist des Orange Prize. Aminatta Forna lebt heute in London.


Quelle: http://www.randomhouse.de/Buch/Ein-Lied-...ble=true#tabbox


Inhaltsangabe:

Zitat:
Original von DVA.de
Ein mitreißendes Afrika-Epos über die Macht der Liebe
Westafrika, Anfang der Nullerjahre: Der Psychologe Adrian Lockheart, soeben aus England eingetroffen, kämpft mit dem Staub und der Hitze Sierra Leones – und mit dem Schweigen eines Volkes, dem er helfen will, die Schrecken der Vergangenheit zu überwinden. Im Krankenhaus in Freetown findet er unerwartete Freundschaft bei Kai, einem jungen Kollegen, und Elias, einem Patienten, der auf dem Sterbebett damit hadert, während des Krieges den Weg des geringsten Widerstandes gegangen zu sein. Als Vergangenheit und Gegenwart miteinander zu verschmelzen beginnen, kristallisiert sich heraus, dass die drei Männer durch mehr verbunden sind, als sie ahnen: durch die Liebe ein und derselben Frau.

Ein bildkräftiges Epos voller Sprachmagie über gewöhnliche Menschen, die mit ungewöhnlichen Umständen kämpfen müssen; ein Roman über Freundschaft, Verständnis, Absolution und die Unauslöschbarkeit der Vergangenheit; über Reisen, Träume und Verluste und über die Macht der Liebe.


Quelle: http://www.randomhouse.de/Buch/Ein-Lied-...rna/e375642.rhd


Meine Meinung

Der Brite Adrian ist Psychologe und möchte den Menschen in Sierra Leone nach dem Bürgerkrieg helfen. Das Leben in Afrika ist für ihn zu Anfang nicht einfach. Eines Tages lernt er Kai kennen. Kai ist ein junger Chirurg im Krankenhaus. Und er hilft Adrian im täglichen Leben. Wichtig für Adrian ist dann noch der Patient Elias Cole. Elias liegt im Sterben und möchte mit jemanden über sein Leben sprechen.
Im Laufe der Zeit wird klar, was die drei Männer verbindet. Eine junge Frau hat bei allen dreien einen festen Platz in deren Leben. Und für jeden hat sie einen anderen Wert.

Ich habe sehr große Schwierigkeiten gehabt, um in diese Geschichte hinein zu kommen. Bei den ersten 150 Seiten habe ich mit dem Gedanken gespielt, das Buch beiseite zu legen. Und ich bin nun froh, dass ich es zu Ende gelesen habe. Aminatta Forna hat sicherlich nicht einen Liebesroman geschrieben, die die Leute fesseln sollte. Sie hat viel Gefühl hineingelegt. Gefühl für die Menschen, aber auch für das Land. Sierra Leone und seinen Bürgerkrieg habe ich für mich nie so wahr genommen. Durch diesen Roman hat sich das geändert. Das Land und die Menschen sind bei mir positiv angekommen. Leider hat der Bürgerkrieg sehr viel kaputt gemacht. Wie natürlich jeder Krieg. Doch Aminatta Forna hat in ihrem Roman einen schönen und kreativen Weg gefunden alles zu vermitteln. Diese Kombination hat mir sehr gut gefallen.
Der Schreibstil war für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Es wirkte manchmal ein wenig knapp und gefühllos. Doch die gesamte Darstellung und Erzählung war sehr eingehend. Ich kann diesen Zwiespalt schlecht beschrieben, wie ich es empfunden habe.
Im Großen und Ganzen hat mir der Roman gut gefallen.

Fazit: Ich vergebe vier von fünf Sterne, da ich mit Startschwierigkeiten zu kämpfen hatte. Manchmal war die Geschichte etwas langatmig, aber ansonsten sehr gute Unterhaltung. Es war bewusst der erste Afrika-Roman, den ich gelesen habe.


PS: Interessant dazu noch ein Interview mit Aminatta Forna

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Gruß von Hein...riette Flickan W2

20 May, 2012 12:34 25 Henriette ist offline Email an Henriette senden Beiträge von Henriette suchen Nehmen Sie Henriette in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik D - F » Forna, Aminatta - Ein Lied aus der Vergangenheit 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH