RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik G - I » Holman, Michelle - Einfach himmlisch 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lilian
Gast


Holman, Michelle - Einfach himmlisch Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Holman, Michelle
Titel: Einfach himmlisch
Originaltitel: Bonkers
Verlag: Weltbild
Erschienen: 2009
ISBN-13: 978-3426503973
Seiten: 464
Einband: -
Serie: Bitte auch dann schreiben wenn es keine Serie ist und mit - kenzeichnen
Preis: 4,95 (bei Weltbild)

Autorenportrait:

Zitat:
Michelle Holman träumte schon früh von einer Schreibkarriere. Neben ihrer Arbeit als Krankenschwester hat sie nächtelang vor dem Computer gesessen und dabei Unmengen Schokolade vertilgt. "Herzkurven" ist ihr zweiter Roman bei Knaur. Michelle Holman lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Auckland.


Quelle: über die Autorin

Inhaltsangabe:

Lisa hat einen Unfall. Schon vor ihrem Unfall hatte sie es nicht immer leicht und ihr Tag fing schon beschissen an. Doch als sie im Krankenhaus aufwacht ist alles noch viel schwieriger und ganz anders.

eigene Inhaltsangabe


Meine Meinung:

Charaktere 2 -

Dan, Ben und Slade mag ich sehr gern, aber Sherry ist nicht so mein Fall, Lisa find ich manchmal sehr merkwürdig und Linda find ich ganz schlimm. Die Charkatre sind einfach nicht so gut gelungen im großen und ganzen find ich. Leider werden auch die Charaktere die ich mag mit der Zeit immer unsympatischer.

Idee/ Umsetzung 3

Die Idee ist ganz nett, aber die Umsetzung leider gar nicht so gut gelungen.

Schreibstil 2 -

Ihr Schreibstil ist ok, aber nicht der Hit und oft nervig.

Covergestaltung 1 +

Das Cover ist wirklich wunderschön und hat mich wohl auch im großen und ganzen dazu verleitet dieses Buch zu wählen.

Länge der Kapitel 2 -

Ich find die Kapitel schon recht lang und manchmal auch zu lang.

Preis 1 +

Der Preis war super günstig, weil ich es runtegesetzt bekommen hab.

Ende 2 -

Unter anderen Umständen hätte es mir gefallen, aber da ich die meiste Zeit von dem Buch genervt war fand ich das jetzt auch nicht so überzeugend.

Fazit: 3 -

Das Buch hat mich zum größten Teil genervt, aber es gab ein paar gute Ansätze. Deswegen die 3 -. Ich kann es nicht lustig finden auch wenn ein paar Witze gemacht werden und leider auch nicht besonders romantisch. Es ist eigentlich eher ein Drama und oft find ich die Launen und Taten der Charaktere sehr anstrengend. Keinen Charakter find ich überragend, aber manche nicht meins. Dennoch ist es leider gar nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. Und außerdem ist es mir oft zu oberflächlich und das Thema Sex kommt mir zu häufig vor.

2/5 Sternen

26 May, 2012 18:45 05
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Das Buch wird mit den Worten "Eine romantische Liebeskomödie" beworben, aber dem kann ich persönlich nicht zustimmen, denn ich finde, das es eigentlich ziemlich traurig und schwermütig ist, aber vielleicht habe ich auch einfach eine andere Auffassung was das angeht. Trotzdem ließ sich der Roman recht flüssig und angenehm lesen und hat mir teilweise auch ganz gut gefallen.

Lisa hat einen Autounfall und kommt in den Wartebereich des Himmels, dort trifft sie auf George, einen Engel in Ausbildung, der ganz fassungslos darüber ist, das Linda, die auch an dem Unfall beteiligt war zurück auf die Erde soll und nicht Lisa. Also tut er etwas, was eigentlich gar nicht erlaubt ist, aber er ist der Meinung, das man auch mal die Regeln brechen muß und so schickt er Lisa zurück, allerdings nicht in ihren eigenen Körper, sondern in den von Linda und das ist gerade für Lisa erstmal ein totaler Schock, aber auch Dan, der Mann von Linda kommt mit dieser veränderten Frau an seiner Seite erstmal gar nicht zurecht, obwohl sie ihm eindeutig besser gefällt als Linda früher. Eine turbulente Zeit steht an, in der einiges auf die Protagonisten zukommt und nicht nur positives.

Lisa fand ich ganz nett, sie hat eine sympathische Art an sich und verliert trotz aller Tiefen nie ganz ihr Lachen, sie versucht einfach das beste aus der jeweiligen Situation zu machen, auch wenn sie noch so bescheiden ist. Darum scheint sie diese Körpertausch-Geschichte auch besser wegzustecken, als man sich eigentlich vorstellt, denn sowas ist ja schon nicht ohne. Sie hat zwar auch ihre Zusammenbrüche, aber davon erholt sie sich meist schnell wieder und geht weiter ihren Weg. Leicht ist es für sie trotzdem nicht, denn sie vermisst ihre Familie und diese sieht in Lisa ja nur Linda, die Schuld am Tod ihrer Tochter/Schwester ist, aber Lisa ist hartnäckig und gibt nicht so schnell auf. Dan fand ich manchmal ganz ok, aber oft war er mir einfach zu launisch, er kann von freundlich sofort auf wütend umspringen, wenn Lisa mal wieder erzählt, das sie nicht Linda ist oder wenn sie unbedacht was sagt, was Dan dann wieder an seine Frau erinnert, die sehr kompliziert war. Natürlich ist die Situation für ihn auch nicht leicht, aber ich hatte mir da irgendwie mehr Einfühlungsvermögen von ihm gewünscht.

Die Geschichte an sich ist wie gesagt ganz gut, allerdings fand ich die Annäherung von Lisa und Dan nicht sehr gelungen, die beiden zusammen wurden mit der Zeit immer anstrengender. Da habe ich lieber gelesen wenn Lisa mit Sherry geredet hat, mit Slade oder mit Brian. Am Ende gibt es aber einige Szenen mit Lisa und Dan, die ich richtig schön fand und sowas hatte ich mir schon vorher immer mal gewünscht, denn wenn solche Gespräche auch mal öfters zwischendurch statt gefunden hätten, dann hätte das die Story sicher um einiges aufgelockert. Was ich ja auch noch etwas schade fand ist, das am Ende der Unfall total vergessen wurde, denn irgendwie ist der für mich noch nicht so wirklich aufgeklärt worden, weil es da doch einige Widersprüche gibt. Am Schluß hatte ich übrigens das Gefühl, das es noch einen zweiten Teil gibt, diesmal allerdings über Sherry und siehe da es gibt ihn tatsächlich, bisher allerdings nur auf Englisch.

Von mir gibt es3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

31 May, 2012 12:34 20 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik G - I » Holman, Michelle - Einfach himmlisch 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7691
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH