RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller G - I » Gerwien, Michael » [Krimi] Gerwien, Michael - Isarbrodeln (Max-Raintaler-Reihe 02) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2894
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Gerwien, Michael - Isarbrodeln Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Gerwien, Michael
Titel: Isarbrodeln
Originaltitel: -
Verlag: Gmeiner Verlag
Erschienen: 13. Februar 2012
ISBN-13: 978-3839212349
Seiten: 319
Einband: Taschenbuch
Serie: Max-Raintaler-Reihe, Band 2
Preis: 11,90 €

Autorenportrait:

Zitat:
Michael Gerwien, geboren 1957 in Biberach an der Riß, aufgewachsen in Mittenwald, lebt seit 1972 in München Untergiesing, dem Nachbarviertel seines Thalkirchner Exkommissars Max Raintaler. Er arbeitet als Texter für diverse Fernsehformate und verfasst Artikel für Fachzeitschriften. Zudem steht er seit seiner Schulzeit immer wieder als Sänger und Gitarrist auf diversen Bühnen und hat zahlreiche CDs veröffentlicht. 2006 hat ihn seine musikalische Leidenschaft bis an die Ostküste der USA geführt, wo er unter dem Künstlernamen Big Jake erfolgreich einige Clubauftritte absolvierte.

Quelle: Verlagsseite

Inhaltsangabe:

Zitat:
Der Münchner Exkommissar Max Raintaler und seine Freundin Monika feiern Geburtstag im „Da Giovanni“, ihrem gemeinsamen Lieblingsitaliener und Stammlokal. Beide sind seit Jahren eng mit Giovanni befreundet, Max spielt zudem mit ihm Fußball. Der gemütliche Abend wird gestört, als der Italiener mit zwei jungen Männern in Streit gerät, die Max jedoch kurzerhand hinauswirft. Am nächsten Tag liegt Giovanni erschlagen in seinem Restaurant. Sofort macht sich Max auf die Suche nach dem Täter …

Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung:

Eigentlich ist es ein schöner Abend, den der Kommissar a. D. Max Raintaler mit seiner Freundin Monika in seinem italienischen Lieblingsrestaurant verbringt. Als Max und Karin jedoch am nächsten Morgen erneut das Restaurant aufsuchen, finden sie Giovanni, den Restaurantbesitzer und guten Freund von Max, tot vor.

Max trauert um seinen Freund und hat daher ein persönliches Interesse an der Lösung des Falles. Zudem war er am Todestag Zeuge, als Giovanni von zwei Italienern offensichtlich bedroht wurde. Ihm drängt sich der Gedanke an Schutzgelderpressung und die Mafia auf und so sieht er sich zunächst in der Münchner Gastronomie nach weiteren Hinweisen um. Doch seine Ermittlungen, und die der Polizei, kommen nur schleppend voran. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass Max sich nur zu gern ablenken lässt. Da seine Freundin Monika ihn seiner Meinung nach nicht versteht und kontrolliert, verguckt er sich in die aus dem Norden angereiste Annika, die ihm schöne Augen macht.

Letztendlich überlistet Max jedoch den Täter.

Mit „Isarbrodeln“ legt Michael Gerwien nach „Alpengrollen“ den zweiten Krimi mit dem Kommissar a. D. Max Raintaler vor.

Gerwien macht es einem nicht leicht, seinen Protagonisten zu mögen. Max Raintaler ist ein ewig nörgelnder, unzufriedener Mensch. Kaum jemand kann ihn zufriedenstellen, stets sieht er sich im Recht und die anderen im Unrecht. Er ist schnell beleidigt und wird dann äußerst patzig. Ich kann seine Freundin Marion gut verstehen, die keine feste Bindung mit ihm eingehen will und ihn an der langen Leine lässt.

Trotz der Abneigung gegenüber dem Protagonisten hat mich dieses Buch gefesselt. Gerwien hat es mit seinem lockeren Schreibstil und den witzigen Wortwechseln geschafft, mich dazu zu animieren, immer weiter zu lesen, auch wenn Teile der Geschichte weit hergeholt erschienen. Diese Krimiserie gehört zwar nicht zu meinen Favoriten, ich werde jedoch auch einen dritten Band mit Max Raintaler gerne lesen.

Fazit:

Eine gelungene Fortsetzung des Auftakts „Alpengrollen“. Vom Schreibstil her verbessert, jedoch nimmt meine Antipathie gegenüber Raintaler leider noch zu.

Bewertung:

Ich gebe dem Buch vier bis fünf von fünf Sternen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

17 Jul, 2012 10:02 53 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller G - I » Gerwien, Michael » [Krimi] Gerwien, Michael - Isarbrodeln (Max-Raintaler-Reihe 02) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7844
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH