RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher P - R » Revis, Beth » [Science-Fiction] Revis, Beth - Godspeed: Die Suche (Band 02) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Revis, Beth: Godspeed - Die Suche (Band 02) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Revis, Beth
Titel: Die Suche
Originaltitel: A Million Suns
Verlag: Dressler
Erschienen: August 2012
ISBN 13: 978-3791516776
Seiten: 462 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: Godspeed Band 02
Empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
Preis: 19,95 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Beth Revis, geboren und aufgewachsen in den Ausläufern der Appalachen in North Carolina/USA, schrieb schon während der Schule lieber Kurzgeschichten, statt dem Unterricht zu folgen. Diese Gewohnheit behielt sie auch an der Universität bei - aus ihren Kurzgeschichten waren mitlerweile halbe Romane geworden. Nach ihrem Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur wurde Beth Revis Lehrerin. Da sie es auch weiterhin nicht lassen konnte, Geschichten zu schreiben, statt Essays zu korrigieren und Unterrichtspläne zu erstellen, hat sie sich inzwischen ganz dem Schreiben gewidmet. Beth Revis lebt mit ihrem Ehemann und einem Hund im ländlichen North Carolina/USA.

Quelle: Dressler Verlag

Inhaltsangabe:

Zitat:
Die Zukunft für Amy und Junior liegt in weiter Ferne. Während ihre Gefühle füreinander stärker werden, wird die Lage auf dem Raumschiff, der "Godspeed", immer bedrohlicher. Ohne die kontrollierende Droge Phydus, das heißt ihrem freien Willen unterworfen, sind die Menschen an Bord überfordert. Die Stimmung droht zu kippen. Auch die Technik entpuppt sich als trügerisch: Wird nur eine Gruppe Auserwählter das Ziel, die Zentauri-Erde, erreichen? Der Druck auf Amy und Junior wächst: Wer ist Freund, wer Feind? Und wohin führt sie ihre Liebe?

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Nachdem der erste Band der "Godspeed"-Reihe eins meiner absoluten Highlights im letzten Jahr war war ich sehr gespannt auf den zweiten Teil und ich wurde nicht enttäuscht, auch wenn ich am Anfang noch dachte, das es vielleicht doch nicht so gut wird, denn Amys Art hat mir die ersten Seiten überhaupt nicht so recht gefallen und auch mit Junior hatte ich so meine Probleme, aber das alles hat sich kurze Zeit später schon wieder geändert, denn die Geschichte und ihre Charaktere haben mich wieder total in ihren Bann gezogen.

Amy wird von den "Godspeed"-Bewohnern immer noch als Freak bezeichnet, viele denken, das sie Schuld daran ist, das es ihnen momentan nicht so gut geht, denn schließlich ist sie so ganz anders und hält Junior angeblich immer weiter von seinen Aufgaben ab. Amy verläßt ihr Zimmer deswegen fast nur noch gut eingemummt, damit niemand ihre roten Haare und die helle Haut sehen kann, denn verstecken will sie sich auch nicht, außerdem hat ihr Orion ein Rätsel hinterlassen, das es zu lösen gilt und so versucht sie hinter das Geheimnis zu kommen, das Orion so erschreckt hat. Junior hat währenddessen noch ganz andere Probleme, denn nachdem er das Phydus abgesetzt hat fangen die Menschen an nachzudenken und sie scheinen immer unzufriedener zu werden, es sieht fast so aus, als würde sich eine Rebellion anbauen, können Amy und Junior das ganze noch stoppen oder wird bald jeder gegen jeden kämpfen um zu überleben?!

Amy und Junior fand ich weiterhin ziemlich sympathisch, auch wenn ich wie schon oben erwähnt, am Anfang ein wenig Schwierigkeiten mit ihnen hatte, aber das hat sich dann rasch gelegt. Zwar war ich mit einigen Äußerungen und Handlungen, die die beiden machen, nicht immer so zufrieden, aber sie wirken dadurch einfach menschlich und es kommt ja auch nicht so oft vor, so daß ich mich immer wieder gut in beide hineinversetzen konnte, wobei ich Amy meistens mehr verstanden habe, als Junior. Amys Gefühle liegen sowieso immer total offen vor einem und ich konnte ihre innere Zerrisenheit deswegen richtig spüren.

Auch diesmal hat es die Autorin übrigens geschafft mich total auf die falsche Fährte zu locken, schon im ersten Band gab es ja einen Charakter, indem ich mich total geirrt habe und auch diesmal habe ich in eine ganz andere Richtung gedacht, was eine Person betrifft, damit hatte ich wirklich nicht gerechnet und als es dann aufgelöst wurde war ich nur noch baff. Überhaupt hat Beth Revis es wieder einmal geschafft mich so richtig zu begeistern, denn nachdem ich die ersten hundert Seiten gelesen hatte habe ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen können und so habe ich tatsächlich, nach langer Zeit, endlich mal wieder ein Buch in einem Rutsch durchgelesen. Die Geschichte von Amy, Junior und der "Godspeed" ist aber auch einfach packend, die Sachen, die immer mehr ans Licht kommen rücken alles was bisher geschehen ist in ein ganz anderes Licht und die Emotionen spielen auch immer mehr verrrückt, nicht nur bei den Protagonisten, sondern auch beim Leser, zumindest erging es mir so.

Wie schon im ersten Teil wird die Story übrigens wieder abwechselnd aus der Sicht von Amy und Junior erzählt, so daß man manchmal erfährt, wie der andere über die gleiche Situation denkt und wie er damit umgeht. Aber auch diese oft eindringliche Erzählweise ist was ganz besonderes, da steht zum Beispiel mal auf einer Seite nur ein Wort oder es werden Wörter mehrmals hintereinander wiederholt, damit man auch merkt, wie intensiv die Charaktere das alles gerade erleben, ich finde das immer wieder sehr faszinierend. Überhaupt hatte ich das Gefühl kaum zu Atem zu kommen, denn es ist alles so rasant, wie Amy einen Hinweis nach dem anderen findet oder wie Junior mit der neuen Herausforderung als Anführer zurechtkommt ist einfach nur spannend und interessant. Einiges hat mich allerdings auch ziemlich geschockt und ich frage mich immer noch, wie ich wohl in so einer Lage reagieren würde.

Für mich war der zweite Band der "Godspeed"-Reihe auf jeden Fall wieder ein richtiges Leseabenteuer und ich bin schon total gespannt auf den dritten und letzten Teil, der allerdings erst in einem Jahr erscheinen soll, nämlich im August 2013, es heißt also wieder warten, dabei würde ich am liebsten jetzt sofort weiterlesen um zu wissen wie es mit Amy und Junior weitergeht.

Von mir gibt es5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

06 Aug, 2012 14:55 50 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4268
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Revis, Beth - Godspeed: Die Suche (Band 02) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Revis, Beth
Titel: Die Suche
Originaltitel: A Million Suns
Verlag: Dressler
Erschienen: 2012
ISBN: 978-3-86272-722-3
Printseiten: 464
Format: epub
Serie: Godspeed, Band 02
Preis: 15,99 Euro

Autorenporträt:
Zitat:
Beth Revis, geboren und aufgewachsen in den Ausläufern der Appalachen in North Carolina/USA, schrieb schon während der Schule lieber Kurzgeschichten, statt dem Unterricht zu folgen. Diese Gewohnheit behielt sie auch an der Universität bei - aus ihren Kurzgeschichten waren mittlerweile halbe Romane geworden. Nach ihrem Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur wurde Beth Revis Lehrerin. Da sie es auch weiterhin nicht lassen konnte, Geschichten zu schreiben, statt Essays zu korrigieren und Unterrichtspläne zu erstellen, hat sie sich inzwischen ganz dem Schreiben gewidmet. Beth Revis lebt mit ihrem Ehemann und einem Hund im ländlichen North Carolina/USA. "Godspeed - Die Reise beginnt" ist ihr Debütroman und der Auftakt einer Trilogie.


Quelle: Dressler

Inhaltsangabe:
Zitat:
Die Zukunft für Amy und Junior liegt in weiter Ferne. Während ihre Gefühle füreinander stärker werden, wird die Lage auf dem Raumschiff, der "Godspeed", immer bedrohlicher. Ohne die kontrollierende Droge Phydus, das heißt ihrem freien Willen unterworfen, sind die Menschen an Bord überfordert. Die Stimmung droht zu kippen. Auch die Technik entpuppt sich als trügerisch: Wird nur eine Gruppe Auserwählter das Ziel, die Zentauri-Erde, erreichen? Der Druck auf Amy und Junior wächst: Wer ist Freund, wer Feind? Und wohin führt sie ihre Liebe?


Quelle: Dressler

Meine Meinung:
Amy lebt nun seit drei Monaten auf der Godspeed. Zusammen mit Junior versucht sie herauszufinden, warum die Godspeed noch nicht an ihrem Ziel, der Zentauri-Erde angekommen ist. Und ohne die Droge Phydus, mit der alle vom verstorbenen Ältesten unter Kontrolle gehalten wurden, kippt die Stimmung und spaltet die Raumschiff-Bewohner in zwei Lager. Amy geht einer Spur nach, die scheinbar von dem eingefrorenen Orion gelegt wurde. Das Geheimnis, das dabei ans Licht kommt, verändert die Zukunft der ganzen Besatzung.

Der zweite Teil dreht sich ganz darum, herauszufinden, warum die Godspeed noch nicht die Zentauri-Erde erreicht hat. Amy und Junior haben eine ganze Menge zu tun. Junior muss ein Schiff führen und für Ruhe und Ordnung sorgen. Amy geht den Hinweisen nach, die anscheinend von Orion gelegt wurden.

Beide Charaktere zu verfolgen war wieder spannend und sehr interessant. Genau wie das Miteinander der Beiden.

Wieder wird nach und nach ein Bruchstück an das andere gefügt und letztendlich ergibt sich dann ein großes Bild. Problem um Problem taucht auf, Junior ist überfordert, aber mit Hilfe von Amy und einiger treuer Freunde kann er die meisten lösen. Das Wie ist dabei sehr interessant und zeigt, welch große Phantasie die Autorin besitzt. Und Schreibtalent.

Denn wie auch im ersten Teil fliegen die Seiten dahin und ehe man sich versieht, ist das Buch auch schon zu Ende und man muss zum dritten Band greifen.

Wie im ersten Band wird auch hier abwechselnd aus Amys und Juniors Sicht erzählt, so dass man wieder einen besseren Einblick in beide Seiten hat.

Es gibt nicht viele Reihen, bei denen mir der zweite Teil genauso gut gefällt, wie Teil 1. Beth Revis hat es jedoch mit ihrer Reihe geschafft.

Fazit:
Durchdacht und spannend. Favoritenstatus.

5 sterne

Reihenfolge
01 Die Reise beginnt
02 Die Suche
03 Die Ankunft

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

25 Sep, 2013 19:47 33 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Werden sie es je schaffen?

Junior ist nun offiziel Ältester und muss sich entsprechend verhalten.
Amy dagegen ist immer noch Anomalität auf dem Schiff, und nirgends gern gesehn.
Dass das der Besatzung nicht passt, dürfte einleuchten.
Und so gibt es genug Probleme zu lösen, während auch mit dem Raumschiff etwas nicht stimmt…

Auch wenn in diesem 2. Teil nicht sehr viel passiert, war es doch richtig interessant zu lesen.
Ich erfuhr etwas mehr aus Juniors “Kindheit” und seiner damaligen Clique, und auch die Auswirkungen ohne die Droge Phydus waren nicht Ohne.
Nachdem die Menschen nicht mehr wie lebende Zombies waren, sondern eigenständig handeln und denken durften, nahm die Selbstmordrate zu und Streiks und Aufstände entstanden immer mehr.
Junior kam kaum dagegen an und Amy hatte ihr eigenes kleines Abenteuer nebenher zu bestehen.
Diese “Suche”, die Amy macht, ist immer mehr lebensnotwendig für alle, die auf dem Raumschiff leben, auch wenn das niemand glauben will.
Doch jemand will verhindern, das Amy auf die Lösung ihres Abenteuers, und gleichzeitig auch die Lösung für die Godspeed kommt. Und geht dafür auch über Leichen…

In diesem Band geraten die zwei Protagonisten immer wieder aneinander. Ob aus plötzlich fehlendem Respekt des anderen gegenüber, oder weil sie schlicht verschiedener Meinung sind.
Auch geht jeder fast durch den gesamten Roman seinem eigenen Weg nach. Junior muss sich nun wohl oder übel um die Sorgen des Schiffes kümmern, während Amy versteckten Hinweisen nachgeht und viel nachdenkt.
Das machte den Roman abwechslungsreicher, finde ich, als wenn sie ständig alles gemeinsam erlebt hätten. Und durch den Kontakt mit den „Bürgern“ von Godspeed, kamen Junior auch Erinnrungen an frühere Zeiten. Diese waren interessant, doch kaum für die Geschichte von Belang.
Ich mag solche Rückblicke eigentlich nur, wenn diese aktuellen Geschehnissen helfen. Doch da Juniors Gedanken nie allzu lange dauerten, fand ich es nicht sonderlich schlimm.
Dass es zwischendurch einen Toten gibt, verbindet die beiden Jugendlichen jedoch immer wieder, denn für beide sind diese Morde von Bedeutung.
Sie sollen eine Warnung sein!

Der Roman fesselte mich zwar nie wirklich, doch alle paar Tage griff ich doch danach, um zu erfahren, wie es weitergeht. Und das muss man der Autorin lassen. Gut gemacht!

Nun bin ich schon sehr gespannt auf den Finalen Teil, und hoffe, er ist ein krönender Abschluss für die “Godspeed” – was ein sehr schöner Name für ein Raumschiff ist *find*
Von daher bekommt der zweite Teil dieser Trilogie vier von fünf Sterne.

© Tikvas Schmökertruhe 26.10.2015

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

24 Dec, 2015 12:57 50 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher P - R » Revis, Beth » [Science-Fiction] Revis, Beth - Godspeed: Die Suche (Band 02) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7072 | Spy-/Malware: 9939
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH