RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » Chandler, Elizabeth » [Mystik] Chandler, Elizabeth - Dark Secrets: Versteinerte Seelen (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Chandler, Elizabeth - Versteinerte Seelen (Band 01) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Chandler, Elizabeth
Titel: Versteinerte Seelen
Originaltitel: Legacy of lies
Verlag: Loewe
Erschienen: 15. August 2012
ISBN 13: 978-3785573761
Seiten: 255 Seiten
Einband: Taschenbuch
Serie: Dark Secrets Band 01
Empfohlenes Alter: 13-16 Jahre
Preis: 7,95 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Elizabeth Chandler ist seit vielen Jahren Autorin und hat vom Bilderbuch bis zu Romanen für junge Erwachsene schon alles, teilweise unter verschiedenen Pseudonymen, geschrieben. Die Autorin lebt in Maryland, USA, und mag außer Liebesgeschichten auch Katzen, Baseball und Bob – nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Quelle: Loewe-Verlag

Inhaltsangabe:

Zitat:
Seit ihrer Ankunft auf Scarborough House, dem uralten Landsitz ihrer Großmutter, plagen Megan merkwürdige Träume, die immer düsterer und brutaler werden. Visionen von verbotenen Liebschaften, Eifersucht und Intrigen. Während Megan ihren Träumen nachgeht, verdichten sich die Hinweise darauf, dass auf Scarborough House ein Mord geschehen ist. Sinnt der Geist der Toten auf Rache und will, dass Megan den Täter zur Strecke bringt? Oder ist es eine Warnung, weil der Mörder sich erneut bereit macht, zuzuschlagen, und diesmal Megan im Visier hat?

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Megan ist sechzehn Jahre alt und besucht zum ersten Mal in ihrem Leben ihre Großmutter Helen, denn eigentlich wollte diese Megan und ihre zwei Brüder niemals sehen, da sie nicht die leiblichen Kinder von Helens Tochter sind, sondern nur adoptiert, außerdem hat sie den Mann ihrer Tochter nie akzeptiert und hält sich deswegen von der Familie fern. Aber nun hat sie darauf bestanden, das Megan sie besuchen kommt, allerdings gestaltet sich das Zusammenleben ziemlich schwer, denn Helen ist eine sehr schwierige Person und legt es immer wieder darauf an Megan und ihre Lieben zu beleidigen. Aber sie versucht auch Matt, ihren leiblichen Enkel, der momentan bei ihr wohnt, gegen Megan auszuspielen, dabei scheint dieser sowieso nicht viel Interesse an Megan zu haben, da er sie entweder ignoriert oder sie sich eh nur zoffen. Außerdem erlebt Megan auf Scarborough House immer wieder seltsame Dinge, sie träumt ziemlich wild, Dinge verschwinden und tauchen dann an anderen Stellen wieder auf, sie hört Stimmen, sieht geisterhafte Erscheinungen usw.. Megan fragt sich immer mehr was es damit auf sich hat und wieso ihre Großmutter sie überhaupt eingeladen hat und versucht der Sache auf den Grund zu gehen.

Megan war mir sofort sympathisch, sie ist wirklich ein toller Charakter, sie kann sehr liebenswert sein, hat aber auch immer einen passenden Spruch auf den Lippen, wenn jemand versucht sie zu ärgern oder zu verunsichern. Gerade mit ihrer Großmutter gibt es da so manchen Schlagabtausch und ich finde Megans Art da richtig erfrischend, besonders bewundernswert fand ich ja, das sie immer so ruhig geblieben ist, denn Helen geht nicht gerade zimperlich mit ihrer Enkelin um. Bei Matt war ich immer sehr zwiegespalten, denn oft kann er ein richtiges Scheusal sein, aber dann gibt es auch wieder Momente wo er richtig nett ist. Gut gefallen haben mir übrigens noch Sophie, Ginny und Alex, die drei sind wirklich tolle Freunde für Megan und lassen sich auch durch Matt und Helen nicht in ihrer Meinung beirren.

Die Geschichte hat mir sofort gefallen, schon die erste Seite hat mich gespannt auf den weitern Verlauf der Story gemacht und ich wurde nicht enttäuscht. Vor allem habe ich immer wieder selbst mitgerätselt, was diese geheimnisvollen Momente zu bedeuten haben und wer wohl dahinter steckt und am Ende hatte ich dann sogar den richtigen Riecher, womit ich gar nicht gerechnet habe, da ich dachte, das wäre vielleicht doch etwas zu weit hergeholt. Megans Nachforschungen wegen ihrer Träume und was ihre Großmutter angeht sind wirklich spannend zu verfolgen und ab und zu gibt es auch einige leichte Gruselmomente, die aber perfekt zur Geschichte passen. Außerdem fand ich die Szenen zwischen Megan und Sophie richtig toll, die beiden haben sich gerade erst kennengelernt sind sich aber schon gleich so vertraut, das sie sich Sachen erzählen, die sie wahrscheinlich sonst niemandem anvertrauen würden. Auch finde ich Megan ziemlich mutig, denn bei dem was sie alles mit ihrer Großmutter durchmacht und in Scarborough House erlebt wäre sicher manch anderer sofort wieder gegangen, aber sie will den Dingen auf den Grund gehen und läßt sich nicht so leicht in die Flucht schlagen.

Dies ist übrigens der erste Band einer Reihe, allerdings scheint der zweite Teil "Kalt ist der Toten Hauch" nicht mehr von Megan, Matt, Sophie und den anderen zu handeln, wenn ich mir so die Kurzbeschreibung davon ansehe, aber es spielt in der gleichen Gegend und ich bin schon sehr gespannt darauf. Allzu lange muß man zum Glück auch nicht auf die Fortsetzung warten, denn sie soll schon im Oktober erscheinen. Am Ende von "Versteinerte Seelen" befindet sich übrigens eine Leseprobe zum zweiten Band, die ich aber nicht gelesen habe, weil ich lieber auf das komplette Buch warten möchte.

Von mir gibt es5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

10 Aug, 2012 12:01 54 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » Chandler, Elizabeth » [Mystik] Chandler, Elizabeth - Dark Secrets: Versteinerte Seelen (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7840
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH