RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co V - Z » [Vampire] Winterberg, Fay - New Steampunk Age: Wien, Stadt der Vampire (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4267
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Winterberg, Fay - New Steampunk Age: Wien, Stadt der Vampire (Band 01) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Winterberg, Fay
Titel: Wien, Stadt der Vampire
Originaltitel: --
Verlag: Art Skript Phantastik
Erschienen: 2012
ISBN-13: 978--3981509243
Seiten: 120
Einband: TB
Serie: New Steampunk Age, Band 01
Preis: 8,70 Euro

Autorenportrait:
Zitat:
Fay Winterberg beschäftigte sich schon früh mit Vampir-Geschichten, bald wuchs in ihr den Wunsch selbst zu schreiben. Sie probierte verschiedene Genres aus, wobei sich die Vampire immer wieder herauskristallisierten und schließlich zu ihrem bevorzugten Thema wurden. „Wien, Stadt der Vampire“ ist der Auftakt ihrer New-Steampunk-Age-Reihe.


Quelle: Art Skript Phantastik Verlag

Inhaltsangabe:
Zitat:
2090, das Jahr, in dem der Krieg ausbrach. Die verborgene Welt der Vampire offenbart sich der Menschheit und führte auch einen Großteil anderer übersinnlicher Wesen mit ans Licht der Öffentlichkeit. Erst nach Jahren des Krieges gelang es den Nachtwesen, eine Co-Existenz mit den Menschen aufzubauen.
Die Halb-Vampirin Lilith Avant-Garde arbeitet als Archäologin, spezialisiert auf übersinnliche Artefakte, und ist Verbindungsglied zwischen Menschen und Vampiren im Europa des Jahres 2207, einer Zeit, die als New-Steampunk-Age betitelt wird. Ihre Aufgabe führt die 26-Jährige nach Wien, denn die Stadt der Vampire hat nicht nur ein neues Oberhaupt, sondern auch ein Problem mit illegalen Werwolf-Fights.


Quelle: Buchrücken

Meine Meinung:
Lilith ist eine Halb-Vampirin und arbeitet als Archäologin. Als sie eine Einladung vom Prinzen von Wien erhält, macht sie sich aus Neugier auf, um diesen zu treffen. Gleich von Anfang an erliegt sie seinem Charme, will es ihm aber nicht zu einfach machen. Auf dem Debüt des Prinzen, einem Ball, auf welchem er quasi seinen Einstand in Wien gibt, wird Lilith entführt und wacht mitten in einem illegalen Werwolf-Fight auf.

Der Klappentext hat mich sehr angesprochen, mag ich doch Steampunk besonders gerne und „New-Steampunk-Age“ hat mich dann doch interessiert.
Allerdings muss ich sagen, dass mir das endgültige Resultat nicht so gut gefallen hat.

Aufgrund der geringen Zahl der Seiten (120) ist es der Autorin, meiner Meinung nach, nicht gelungen, eine richtige Handlung aufzubauen.
Es ist klar, dass erst die ganzen Figuren vorgestellt werden müssen, aber genau das hat eben 120 Seiten lang gedauert. Und doch kennt man die Charaktere nicht.

Auf den letzten Seiten soll so etwas wie ein Spannungsbogen aufgebaut werden. Dies ist jedoch nicht gelungen, weil die Szene einfach zu schnell abgehandelt wurde.

Wenn die Autorin dem Buch ein paar Seiten mehr gegeben hätte, wäre Platz für mehr Erklärungen gewesen und so auch mehr Platz für Fantasie.

Auch wenn dieser Teil der Auftakt zu einer Serie ist, bleiben doch zu viele Fragen offen.

Gut gelungen sind der Autorin jedoch die Figuren. Ich konnte mir sie sehr gut vorstellen und hatte auch gleich irgendwie einen Draht zu der Hauptperson Lilith.

Der Schreibstil ist einfach und aufgrund dessen wunderbar lesbar.

Sehr gut gefallen hat mir die Aufmachung des Buches. Auf dem Cover ist Lilith als Zeichnung abgebildet und entspricht der New-Steampunkt-Stimmung, die die Autorin verbreiten will.

Fazit:
Leider nicht überzeugend. Eine Serie, die ich nicht weiterverfolgen werde.

2sterne - 3 sterne

Reihenfolge
01 Wien, Stadt der Vampire
02 noch nicht bekannt

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

11 Aug, 2012 07:06 46 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co V - Z » [Vampire] Winterberg, Fay - New Steampunk Age: Wien, Stadt der Vampire (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7877
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH