RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller A - C » [Krimi] Böhme, Dorothea - Sauhaxn 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Rennie
Gast


Böhme, Dorothea - Sauhaxn Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Böhme, Dorothea
Titel: Sauhaxn
Originaltitel: -
Verlag: Gmeiner
Erschienen: Juli 2012
ISBN-13: 978-3839213285
Seiten: 246
Einband: TB
Serie: -
Preis: 11,90 €

Autorenportrait:
Zitat:
Dorothea Böhme, geboren 1980 in Hamm, zog es für ihr Studium weit in die Welt hinaus. Nach Aufenthalt in Tübingen, Quito, Triest kam sie schließlich nach Klagenfurt. Während dieser Zeit arbeitete sie in verschiedenen Restaurants und Hotels, wodurch die Idee zum Roman entstand. Inzwischen unterrichtet sie Deutsch an der Universität Szeged und hat bereits einige Veröffentlichungen in Anthologien vorzuweisen.

Quelle: Gmeiner Verlag

Inhaltsangabe:
Zitat:
SAUEREI Johann Mühlbauer ist Kochlehrling in Lendnitz, einem idyllischen Dorf in Kärnten. Sein Leben könnte viel einfacher sein, wenn er nur ein bisschen so wäre wie sein großes Vorbild Bruce Willis. Doch leider meint es das Schicksal nicht gut mit ihm. Johann stolpert über Leichen wie andere über Steine. Erst findet er seinen enthaupteten Chef, dann folgt eine Leiche auf die andere. Eigentlich kann ihm jetzt nur noch Bruce Willis helfen.

Quelle: Gmeiner Verlag

Meine Meinung:

Das Cover dieses Kriminalromans hat mich nicht gerade zum Lesen eingeladen, obwohl es dem Buchtitel wohl mehr als gerecht wird. Der Kopf eines toten Schweines, drapiert auf einem Silberteller und über ihm ein schwebendes, blutverschmiertes Hackbeil, ziert das Buchcover. Mein Appetit auf das Lesen war nach dieser Betrachtung erst einmal leicht geschmälert.

Der 19jährige Johann, Koch in Ausbildung, lebt mit seiner Mutter in Lendnitz, einem kleinen Dorf in Österreich. Größte Attraktion dieser kleinen Gemeinde, in der der Altersdurchschnitt bei 53,3 Jahren liegt, ist neben dem Pfarrheim, in dem zum wöchentlichen Bingoabend geladen wird, das Schlosshotel. In den Augen der Lendnitzer stellt dieses Hotel, welches sie liebevoll „Schmuckkästchen“ nennen, das zweite „Schloss am Wörthersee“ in Velden dar. Bekannt aus Funk und Fernsehen. Von den hiesigen Zeitungen wird es allerdings eher als billige Alternative tituliert. In diesem Gästehaus geht Johann seiner täglichen Arbeit als Kochlehrling nach und bestreitet Tag für Tag sein, aus eigener Sicht, trostloses und langweiliges Leben. Todlangweilig denkt sich Johann, dessen großes Vorbild der bekannte amerikanische Schauspieler Bruce Willis ist. Johann wünscht sich nichts sehnlicher, als ein Leben zu führen, wie es sein geliebter Action-Star tut. Eines Tages jedoch wendet sich für Johann das Schicksal: In dem beschaulichen Lendnitz kommt es zu mysteriösen Todesfällen. Plötzlich ebnen doch tatsächlich Leichen Johanns Weg und er wird mit dem spurlosen Verschwinden von einigen Personen in Verbindung gebracht. Von heute auf morgen scheint sich Johanns Wunsch nach mehr Action zu erfüllen. Doch plötzlich fühlt sich der junge Mann gar nicht mehr so wohl in seiner Haut …

Nach einigen Veröffentlichungen in Anthologien ist dieser Kriminalroman sozusagen das Debüt von Dorothea Böhme als Buchautorin. Sie schreibt mit einer gewissen Art von schwarzem Humor und immer wieder legt sie ihren Figuren auch den österreichischen Dialekt in den Mund. Diese Art der Erzählung hat mir eigentlich ganz gut gefallen, denn dadurch ergaben sich für mich immer wieder witzige Szenen beim Lesen, bei denen ich schmunzeln musste. Ganz amüsant fand ich auch die von Böhme ins Leben gerufenen Figuren. Ihrer Phantasie ließ die Autorin dabei wohl freien Lauf, so dass sich neben kauzigen und liebevollen Charakteren, auch der ein oder andere Widerling in den Roman geschlichen hat.

Die witzige Handlung, der schwarze Humor und die sympathischen Figuren haben mir zwar gefallen und mich auch teilweise zum Lachen gebracht, allerdings sind dies nicht gerade die Kriterien, die für mich einen spannenden Kriminalroman ausmachen. Die eigentliche Handlung erwies sich für mich als recht zäh und langatmig, so dass ich mich schon ziemlich schwer tat, das Buch zu Ende zu lesen. Witz allein genügt mir nicht, um mich an einen angeblichen Kriminalroman zu fesseln. Es fehlte diesem Roman leider gänzlich an Spannung. Somit bleibt für mich diese erstmalige Bekanntschaft mit Dorothea Böhme wohl auch die letzte und ich kann diesem Roman, der unter dem Genre Krimi läuft, auf meiner persönlichen Bewertungsskala von maximal fünf Sternen höchstens drei geben.

Fazit:

Ein unterhaltsamer Roman, der aus meiner Sicht aber nicht unbedingt dem Genre Kriminalroman zugeordnet werden sollte.

3 sterne

16 Aug, 2012 06:00 31
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller A - C » [Krimi] Böhme, Dorothea - Sauhaxn 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7334
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH