RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: M - O » Mull, Brandon » [Fantasy] Mull, Brandon - Fabelheim (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Nami
Gast


Mull, Brandon - Fabelheim (Band 01) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Mull, Brandon
Titel: Fabelheim
Originaltitel: Fablehaven
Verlag: Verlagsgruppe Weltbild GmbH
Erschienen: 2010
ISBN 13: 9783828997431
Seiten: 348
Einband: zwischen HC und TB
Serie: Fabelheim
Preis: ca. 8,95 €


Autorenportrait:

Zitat:
Brandon Mull hat schon von Kindheit an geträumt, eines Tages ein erfolgreicher Autor zu sein – ein Traum, der sich mit der Veröffentlichung des ersten >>Fabelheim<< - Romans erfüllt hat. Bereits sechs Monate nach Erscheinen der amerikanischen Ausgabe von >>Fabelheim<< konnte er seinen Angestellten-Job an den Nagel hängen und widmet sich seither ausschließlich dem Schreiben. Er lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Utha, U.S.A.
Quelle: Text im Buch


Inhaltsangabe:

Kendra und Seth Großeltern, mütterlicherseits, sind gestorben. In ihrem Testament hatten sie verfügt das sich all ihre Kinder treffen und zusammen eine Kreuzfahrt machen. Die Eltern von Kendra und Seth wissen allerdings nicht wohin mit den Kindern in dieser Zeit. Da fällt ihnen ein dass die zwei ja zu den Großeltern, väterlicherseits, „ziehen“ könnten. Die Sache hat nur einen Haken. Die beiden Kinder haben so gut wie keinen Kontakt zu den Großeltern, kennen sie dem entsprechend schlecht und haben alles andere als Lust zu besagten Großeltern zu fahren. Hinzu kommt noch dass auch der Großvater nicht besonders viel davon hält die beiden Kinder bei sich aufzunehmen. Aber es hilft alles nichts, irgendwo müssen die Kinder ja bleiben. Kendra und Seth sind sich einig, dass das ein sehr langweiliger Urlaub wird…
Auf dem Weg zu den Großeltern stellen sie fest, dass Warnhinweise am Wegesrand stehen. Und je näher sie dem Haus kommen umso bedrohlicher werden diese. Kaum im Haus angekommen werden Kendra und Seth ein paar „Spielregeln“ mitgeteilt an die sich unter allen Umständen gehalten werden muss. Ansonsten gibt es Zimmerarrest. Der Opa gibt Kendra allerdings noch ein Buch und einen Schlüssel mit, quasi ein Rätsel wenn ihr mal langweilig ist.
Nun was soll ich noch groß dazu sagen, wie kleine Kinder (vor allem Jungs) so sind, werden Regeln schnell gebrochen und es dauert nicht lang und es wird der erste Arrest verhängt. Nun hat Kendra wohl genug lange Weile und macht sich auf die Suche das Geheimnis des Buches zu lösen. Am Ende findet sie heraus, im Buch steht >Trink die Milch<. Sie wusste gleich welche Milch gemeint war, nämlich die, die den Insekten zum Trinken hingestellt wurde, aber ihr wurde gesagt das man sie auf keinen Fall trinken kann denn sie ist für Menschen schädlich. Also brauchte sie ein Versuchskaninchen. Kurz entschlossen holte sie ihren Bruder. Er trank von der Milch und plötzlich war er ganz erstaunt. Alle Insekten um ihn herum waren zu wunderschönen Feen geworden (nein er halluziniert nicht).
Da die zwei nun das Geheimnis von Fabelheim entdeckt hatten, erzählte ihnen ihr Opa alles, na ja oder sagen wir soviel, wie für kleine Kinder eben gerade noch gut ist.
In der Mittsommernacht in der die Fabelwesen sagen wir mal eine große Party feiern, wird der Opa entführt. Ihr fragt euch vielleicht warum ich immer nur vom Opa schreibe, das liegt daran das die Oma ein weiteres Geheimnis darstellt. Jedenfalls machen sich Kendra und Seth auf den Weg um ihren Opa zu retten. Sie lüften so manches Geheimnis und helfen unfreiwillig dem Bösen. Fabelheim droht vernichtet zu werden. Und Kendra droht in einer Wolke aus Löwenzahnsamen zu verpuffen…


Meine Meinung:

Ich habe selten so ein gutes Buch gelesen. Absolut kindgerecht geschrieben, vielleicht sind auch manche ekeligen Sachen dabei, aber die sind nicht so schlimm. Ab neun bis zehn Jahre durchaus zu empfehlen.
Mein Buchcover ist sehr dunkel gehalten. Zu sehen sind das Haus der Großeltern Und oben drüber der Vollmond. Das Haus steht mitten im Wald und den Torbogen ziert eine Koboldsteinfigur. In der unteren linken Ecke ist auch noch so eine Figur. Sehr mystisch schick gemacht, wirklich genial.
Als ich das Buch fertig gelesen hatte war ich sehr traurig, allerdings nicht weil das Buch schlecht war sondern, weil ich gern weiter gelesen hätte. Wie gut, dass ich erfahren habe, dass es bereits weitere Bände gibt. Die werde ich natürlich auch lesen.

Fazit: Ein gutes Buch für jeden der das Kind in sich bewahrt hat und einfach nur träumen möchte.

Bewertung:
5 sterne

06 Sep, 2012 20:09 00
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4267
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Da Kendra und Seth Eltern auf einer Kreuzfahrt durch Skandinavien unterwegs sind, müssen die beiden Geschwister bei ihren Großeltern väterlichterseits untergebracht werden. Ganz wohl ist den beiden dabei nicht und sie machen sich auf langweilige 17 Tage gefasst. Doch kaum sind sie dort angekommen, fangen schon die Geheimnisse an. Ihre Oma ist angeblich unpässlich, ihr Opa verschwindet den ganzen Tag und taucht erst zum Abendessen auf. Die Haushälterin Lena erzählt rätselhafte Geschichten und aus der Scheune hinterm Haus dringen Geräusche, die nicht zuzuordnen sind. Kendra und Seth finden heraus, dass ihr Opa der Hüter von Fabelheim ist, einem magischen Reservat für Feen und andere Fabelwesen. Und schon machen die Ferien Spaß.

Vom Klappentext her bin ich schon seit längerem sehr neugierig auf dieses Buch, muss aber letztendlich sagen, dass ich nach dem Lesen nicht so begeistert bin, wie gedacht.

Dass es sich um ein Kinderbuch handelt, ist von Anfang an klar, doch hat mich der Schreibstil des Autoren dann doch etwas genervt.
Mit vielen Wiederholungen und teilweise nicht logischen Zusammenhängen wird die Geschichte geradezu "heruntergeleiert".

Zeitweise werden Dinge ruckzuck abgehandelt, dann wiederum endlos in die Länge gezogen. Auch gab es Gedankengänge, die nicht weiterverfolgt wurden bzw. die am Ende nicht aufgelöst werden.

Da es noch weitere Bände zu dieser Reihe gibt, gehe ich von aus, dass manche Dinge noch aufgelöst werden. Ob ich jedoch weiterlese, ist im Moment für mich noch fraglich.

Die Protagonisten Kendra und Seth sind sehr gegensätzlich. Kendra ist eher der vorsichtige Typ, während Seth die Regeln gerne bricht. Ein typisches Geschwisterpaar eben.
Doch konnte ich zu beiden keinen richtigen Zugang finden. Sie bleiben bis zum Ende hin blass und farblos.

Die Story an sich ist eigentlich nicht schlecht. Die Idee ist interessant, allerdings nicht ausgereift.

Rein als Kinderbuch gesehen ist die Geschichte allerdings meiner Meinung nach erst ab einem Alter von 12 Jahren geeignet. Es kommen doch manch eklige Szenen vor, die ich als Erwachsener schon grenzwertig fand. Nicht gewalttätig oder brutal, einfach von der Beschreibung einzelner Wesen oder einzelner Szenen.

Fazit:
Schade, habe ich doch mehr erwartet.

2sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

22 Feb, 2014 18:12 12 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: M - O » Mull, Brandon » [Fantasy] Mull, Brandon - Fabelheim (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7750
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH