RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Schmökerkisten Leserunden » Archiv » Leserunden 2012 » Zinßmeister, Deana - Das Pestzeichen » Zinßmeister, Deana - Pestzeichen Abschnitt 2 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 14140
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2019: 18
Seiten gelesen in 2019: 7195
Mein SUB: Regale weise ;)

Zinßmeister, Deana - Pestzeichen Abschnitt 2 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Die Flamme des Krieges ist erloschen – doch die Gefahr ist lange nicht vorbei …

Ende des Dreißigjährigen Krieges sind viele Landstriche im Reich menschenleer – so auch das Land an der Saar. Wer den Krieg überlebt hat, leidet Hunger oder fällt der Pest zum Opfer. Die Familie der jungen Susanna hat all dies überstanden – doch dann überfallen Fremde den Hof. Nur Susannas Vater überlebt schwer verletzt und vertraut seiner Tochter bevor er stirbt geheimnisvolle Schriften an, die zu einem Schatz führen sollen. Doch Susanna ist nicht die Einzige, die davon weiß: Ein Mann namens Jeremias ist versessen auf den Schatz und macht Jagd auf das Mädchen. Auf ihrer Flucht begegnet Susanna einem jungen Schweizer, der auf der Durchreise ist. Noch ahnt sie nicht, dass er der einzige ist, der ihr helfen kann, den Schatz zu finden. Und die Zeit drängt, denn nicht nur die Pest kommt näher, auch Jeremias ist ihr auf der Spur …
Quelle: Goldmann Verlag

Seiten: 101 - 204


Kapitel: 10 - 18

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten - 2017 = 34 Bücher
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten - 2018 = 45 Bücher 16058 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

29 Oct, 2012 21:00 11 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 3003
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Derzeit das größte Rätsel ist für mich, warum Susannas Vater dem Je… so vertraut hat. Denn das muss er ja, sonst würde er seine geliebte Tochter nicht dem Halunken ausliefern. Ich trau ihm und seinen zwei Kumpels nicht über den Weg.

Susanne hätte ich wohl mal schütteln können. Ihr muss doch klar gewesen sein, dass sie auffällig wie ein Mondkalb ist, wenn sie mit einem Schlachtross durch die Gegend reitet. Wie konnte sie so auffällig nach dem Weg fragen?!? Wenn sie wenigstens vorher das Pferd versteckt hätte. So war aber mehr als klar, dass sie schnell gefunden wird. Nur gut, dass sie so liebe Menschen um sich hatte, die sie gerettet haben.

Die Schatzsuche klingt mir zu sehr nach Hokuspokus. Ich hoffe, während der Suche gibt es eine logische Erklärung für die „Geräte“. Ich denke, dass es nur so abergläubisch klingt, weil damals noch keine Erklärung für gewisse Dinge vorhanden war. Hier muss ich wohl noch abwarten …

Urs hat Susanne nun gefunden. Wie ich die schweizer Familie einschätze, werden sie Susanna mitnehmen und gesund pflegen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

02 Nov, 2012 09:25 42 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6708
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Aroha
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2019: 58
Seiten gelesen in 2019: 23000
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Kathryn Taylor - Dunmor Castle

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Scheibenkleister Susanna wurde von diesen Ekelpaketen gefunden. Der Oheim hat mir gefallen wie er diese Halunken geknebelt hat.

Hoffe die schweizer Familie kann Susanna helfen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

03 Nov, 2012 18:01 10 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8617
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Das Lichtspielhaus

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Der Oheim hat mir gefallen wie er diese Halunken geknebelt hat.


Das passiert aber bestimmt erst im nächsten Abschnitt, oder?

In diesem Abschnitt haben wir ein wenig über Jeremias erfahren können. Er hat es nicht leicht gehabt im Leben. Aber muss man deshalb so werden, wie er jetzt ist? Schon die Begründung, er habe die Formeln dem Vater verkauft, weil er damals Geld brauchte und wolle sie jetzt wiederhaben, weil er noch mehr Geld brauche ... denken

Eckarts Beweggründe sind auch klar. Er muss um seine Saline bangen. Aber muss man dafür morden? Die treibende Kraft dabei ist sicher dieser Markus. Aber die anderen beiden sind nicht unschuldig.

Urs ist ein aufgeweckter und wissbegieriger Junge. Wie er neugierig bei der Hinrichtung stand, hat mir einen Schauer über den Rücken gejagt. Zimperlich ist er jedenfalls nicht.

Susanna hätte ich auch in den Allerwertesten treten können, als sie mit dem Schlachtross am Zügel nach dem Weg fragte. Das war wirklich sehr naiv. Wäre sie am Hof ihrer Eltern einfach davon geschlichen, hätte niemand bemerkt, dass sie dort war und die Formeln sich in ihrem Besitz befinden. Aber dann wäre die Geschichte natürlich nicht so spannend gewesen. breit grins

Womit wir beim Thema wären: Es ist unglaublich spannend! Als die drei Schurken auf den Hof kamen und der kleine Paul das Pferd holte, dachte ich schon, sie würden dem Jungen etwas tun. angsthase Ich bin heilfroh, dass Susanna fliehen konnte. Und Urs wird ihr nun hoffentlich helfen, wieder gesund zu werden.

Diese Schatzsuche mit den magischen Formeln halte ich auch für Hokuspokus. Die Menschen waren damals aber auch sehr abergläubisch. Dann will ich mal hoffen, dass Susanna auch noch Jungfrau ist, wenn sie denn am Schatz anlangt. Denn jetzt hat sie Urs kennengelernt. Und ich hoffe mal, dass sich zwischen den beiden jungen Leuten zarte Bande entwickeln. Ich bin halt hoffnungslos romantisch. breit grins

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Das Lichtspielhaus

04 Nov, 2012 23:47 21 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 14140
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2019: 18
Seiten gelesen in 2019: 7195
Mein SUB: Regale weise ;)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Manno meter ist das spannend. Und wieder muss Susanna fliehen.

Ich musste sowas von grinsen als die Halunken sie wieder unterschätzt haben und sie denen davongaloppiert.

Das sie jetzt verletzt weiter ziehen muss ist natürlich alles andere als toll.

Familie Sommer hat was, die haben sich in mein Herz geschlichen. Das sie Susanna so selbstlos erzählen wie sie an den Schatz kommen kann. Und sie nicht austricksen um sich den selber anzueigen finde ich Spitze. Ich hoffe nicht das dies alles nur ein Spiel war um selber an das Geld zu kommen.

So nun werde sich die beiden Stränke vereinen, die Schweizer treffen auf die Deutschen breit grins Und Urs kann jetzt zeigen was er bei seinem Onkel gelernt hat.

Bin sehr gespannt wie es weiter geht.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten - 2017 = 34 Bücher
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten - 2018 = 45 Bücher 16058 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

05 Nov, 2012 22:13 34 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11953
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2019: 21
Seiten gelesen in 2019: 7.551
Mein SUB: 211
Lese gerade: die Bewerbung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

bin bis auf Seite 114 (Mitten in Kapitel 11) gekommen...

Benedicht (ich will immer Benedikt schreiben) kommt also nach, das freut mich für Urs!

Hatte die Beschreibung der Hinrichtugng einen tieferen Sinn? Bestimmt. Und ich bin gespannt, welchen...

Schiffer ist mir sehr sympathisch. Hoffentlich muß er seine Bekanntschaft mit Jeremias nicht all zu sehr büßen...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher

06 Nov, 2012 12:27 26 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11953
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2019: 21
Seiten gelesen in 2019: 7.551
Mein SUB: 211
Lese gerade: die Bewerbung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

habe gestern abend noch bis Ende Kapitel 14 gelesen. Und heute ist wieder Mittwoch, da komme ich nur am Vormittag zwischen meiner Hausarbeit zum lesen...

auch wenn Jeremias schlimme Erlebnisse in seiner Kindheit hatte, ist das für mich keine Entschuldigung für sein Gebahren. Hoffentlich bekommt er seine gerechte Strafe!

Und Susanne wird vom Hof ihrer Tante gejagt. Ist Agnes wirklich so blauäugig, daß sie Susanna verdächtigt? Das kann ich kaum begreifen. Sie kennt ihren Mann doch!

Arthur mag ich. Er versteht (leider) auch ganz genau, was sein Vater für ein Mensch ist... Und eigentlich habe ich auf diesen Übergriff schon lange gewartet. Albert ist ein widerlicher Mensch!
Daß Arthur nicht bei seinem Vater bleiben will, kann ich gut verstehen. Hoffentlich kann Susanna ihr Versprechen halten...

Der Totengräber ist ein netter Mann, er hat das Herz am rechten Fleck!

Susanna ist Jeremias jetzt zweimal innerhalb kürzester Zeit entkommen. Jetzt hat sie wenigstens ein Pferd, damit kann sie schneller entkommen. Aber Jeremias hat die Lederhülle gefunden und weiß nun, daß sie die Schriften hat...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher

07 Nov, 2012 08:32 19 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11953
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2019: 21
Seiten gelesen in 2019: 7.551
Mein SUB: 211
Lese gerade: die Bewerbung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

2 kapitel wurden es noch, aber jetzt muß ich die Böden wischen und einkaufen... Aber ich kann hoffentlich nachher noch mit Kapitel 17 weiterlesen...

Es freut mich, daß Susanna auf dem Hof so herzlich aufgenommen wurde. Daß Jeremias sie dort nicht findet ist wohl ein Trugschluß. Schließlich hat sie unterwegs nach dem Ort gefragt.

Daß sie zu der Bäuerin so großes Vertrauen hat und ihr die Geschichte erzählt, finde ich einerseits gut - aber andererseits? So ein Schätz ruft viele Jäger auf den Plan. Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, daß die Bäuerin dazugehört. Irgendwie habe ich zu ihr und ihrem Mann Vertrauen... Und zusammen mit dem Schnapsbrenner wollen sie Susanna wirklich helfen. Es freut mich, daß sie auch mal Glück hat.

Und daß Ludwig wieder spricht, finde ich großartig!

Aber Jeremias ist auf dem Weg. Weiß er, daß er zur Schatzbergung eine Jungfrau braucht? Wenn ja, dann müsste er doch Markus in die Schranken weisen, oder? Daß Schiffer wieder weg ist, finde ich gut. Ich vertraue ihm und habe die Hoffnung, daß er Susanna noch irgendwie helfen wird.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher

07 Nov, 2012 10:37 03 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11953
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2019: 21
Seiten gelesen in 2019: 7.551
Mein SUB: 211
Lese gerade: die Bewerbung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich konnte das Buch nicht liegen lassen... breit grins

Jetzt mußte Susanna schon wieder fliehen - und das verletzt. Schön, daß die Bäuerin ihr geholfen hat und der Schnapsbrenner die Wunde versorgt hat. Und schade, daß sie nicht bleiben konnte, bis Jeremias und Markus verschwunden sind.

Urs hat sie gefunden und wird sie vor dem Tod retten. Aber wie soll er das anstellen? Ich kann mir nicht vortsllen, daß Jaggi die fremde Frau mitnimmt...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher

07 Nov, 2012 11:58 15 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11953
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2019: 21
Seiten gelesen in 2019: 7.551
Mein SUB: 211
Lese gerade: die Bewerbung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Eckarts Beweggründe sind auch klar. Er muss um seine Saline bangen. Aber muss man dafür morden? Die treibende Kraft dabei ist sicher dieser Markus. Aber die anderen beiden sind nicht unschuldig.

ich kann mir nicht vorstellen, daß Eckart selbst Hand angelegt hat - dafür war er zu erschüttert über die Morde... Hätte er die beiden aufhalten können? ich glaube eher nicht... (ich hab schon wieder einen Schützling gefunden, den ich verteidigen muß *grins*)
Zitat:
Diese Schatzsuche mit den magischen Formeln halte ich auch für Hokuspokus. Die Menschen waren damals aber auch sehr abergläubisch.

das ist in der heutigen Zeit nicht mehr vorstellbar!
Zitat:
Familie Sommer hat was, die haben sich in mein Herz geschlichen. Das sie Susanna so selbstlos erzählen wie sie an den Schatz kommen kann. Und sie nicht austricksen um sich den selber anzueigen finde ich Spitze. Ich hoffe nicht das dies alles nur ein Spiel war um selber an das Geld zu kommen.

das kann ich mir bei den Leuten gar nicht vorstellen. Ich glaube eher, daß sie alles tun würden, um Susanna zu helfen!

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher

07 Nov, 2012 12:02 41 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Henriette Henriette ist weiblich
Herrin/Herr der Zeilen




Dabei seit: 29 Oct, 2008
Beiträge: 1824
Heimatort: Tostedt / Nordheide
Hobbies: lesen, Motorrad fahren
Beruf: Hausfrau und Mutter
Bücher gelesen in 2019: 33
Seiten gelesen in 2019: 13065
Mein SUB: irgendwo bei 450
Lese gerade: Das stumme Kind - Michael Thode

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jeremias ist mir nicht geheuer. Da kann ich Simone nur zustimmen, dass man nicht so werden muss, weil man ein schweres Lebens hatte.

Familie Sonntag ist ja unheimlich sympathisch.

Was ich unheimliche interessant finde, ist diese Schatzsuche mit Magie. Die Menschen damals waren so offen für solche Geschichten. Das ist echt faszinierend. Ob das nur bei den ärmeren Menschen so war? Oder hatten die Reichen und Adeligen eine andere Einstellung dazu? Lag das an der Bildung? Heute ist man ja auch gegenüber Kirche, Medizin so viel weiter an Wissen.

Und nun sind die beiden Handlungsstränge zusammengeführt. Urs und Susanna treffen sich im Wald. Und beide haben etwas zu verbergen. Urs wildert, Susanna auf der Flucht. Das wird bestimmt interessant.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Gruß von Hein...riette Flickan W2

12 Nov, 2012 11:08 56 Henriette ist offline Email an Henriette senden Beiträge von Henriette suchen Nehmen Sie Henriette in Ihre Freundesliste auf
Deana Zinßmeister
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Henriette

Familie Sonntag ist ja unheimlich sympathisch.

Im Bachmichelhaus, das heute noch existiert, soll tatsächlich eine großherzige Familie Sonntag zu der Zeit gelebt haben...
Zitat:
Original von Henriette
Was ich unheimliche interessant finde, ist diese Schatzsuche mit Magie. Die Menschen damals waren so offen für solche Geschichten. Das ist echt faszinierend. Ob das nur bei den ärmeren Menschen so war? Oder hatten die Reichen und Adeligen eine andere Einstellung dazu? Lag das an der Bildung?

Im Nachwort gehe ich näher auf die Schatzsuche ein. Sie hat die Menschen schon seit Jahrhunderten fasziniert und interessiert - einerlei welches Standes oder Bildung.
Herzlichst
Deana

12 Nov, 2012 19:25 45
Henriette Henriette ist weiblich
Herrin/Herr der Zeilen




Dabei seit: 29 Oct, 2008
Beiträge: 1824
Heimatort: Tostedt / Nordheide
Hobbies: lesen, Motorrad fahren
Beruf: Hausfrau und Mutter
Bücher gelesen in 2019: 33
Seiten gelesen in 2019: 13065
Mein SUB: irgendwo bei 450
Lese gerade: Das stumme Kind - Michael Thode

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schatzsuche, klar ist das faszinierend, heute immer noch. Aber die magischen Schriften, die Totengeister, die den Schatz bewachen, das war mir neu.

Und das mit der Bildung, ok. Die Menschen jeglicher Herkunft und Bildung lassen sich oft beeinflussen. Ich denke mal nur an Hitler / "Die Welle". Die Masse machts und gute Rhetoriker.
Und die "Kirche" / Pastoren + Priester mit den ganzen Ablassbriefen und Messe lesen gegen Geld. Und damals alles in Latein, damit der Mensch ja nichts versteht.

Ich würde gern in einhundert oder zweihundert Jahren mal Mäuschen spielen, was man da von der heutigen Menschheit denkt.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Gruß von Hein...riette Flickan W2

13 Nov, 2012 08:23 33 Henriette ist offline Email an Henriette senden Beiträge von Henriette suchen Nehmen Sie Henriette in Ihre Freundesliste auf
manu1983 manu1983 ist weiblich
Schmöker Zeus




Dabei seit: 15 Jul, 2009
Beiträge: 4480
Heimatort: Südbaden
Hobbies: lesen, stricken
Beruf: Erzieherin und Heilpädagogin

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Idee zu ihrer Tante zu gehen, war wohl doch keine so gute. Diesem Onkel würde ich am liebsten den Hals umdrehen. Susanna entkommt ihm gerade noch. Er wollte sich doch tatsächlich an ihr vergehen.
Die Tante jagt sie nun fort, was ich auf der einen Seite nicht verstehen kann.
Arthur, der kleine Cousin mag mit Susanna mitkommen. Ich hoffe, sie hält das Versprechen ein, das sie ihm gegeben hat.

Susanna kehrt zurück zum Hof ihrer Familie und verpasst Jeremias knapp.
Sie begibt sich aber durch die Rückkehr auf den Hof in riesen Gefahr.

Die Begegnung mit Jeremias, die Susanna dann hat ist weniger schön. Aber es gelingt ihr wenigstens ein Pferd für sich zu gewinnen und reitet wie der Teufel.

Nachdem sie jetzt angeschossen wurde, hoffe ich, dass sie bald wieder auf die Beine kommt.
Von wem sie im Wald gefunden wird hat mir irgendwie gefreut, denn ich wusste, dass sie noch aufeinander treffen werden. breit grins

Nun muss ich den dritten Abschnitt noch fertig lesen, bevor ich dort meine Meinung weiter abgeben kann.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
"Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)

Ganz viele liebe Grüße
ManuCompi1

20 Nov, 2012 09:25 27 manu1983 ist offline Email an manu1983 senden Beiträge von manu1983 suchen Nehmen Sie manu1983 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Schmökerkisten Leserunden » Archiv » Leserunden 2012 » Zinßmeister, Deana - Das Pestzeichen » Zinßmeister, Deana - Pestzeichen Abschnitt 2 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH