RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: S - U » [Science-Fiction] Sheehan, Anna - Während ich schlief 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Sheehan, Anna - Während ich schlief Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Sheehan, Anna
Titel: Während ich schlief
Originaltitel: A Long, Long Sleep
Verlag: Goldmann
Erschienen: 17. Oktober 2011
ISBN 13: 978-3442475650
Seiten: 352 Seiten
Einband: Taschenbuch
Serie: -
Preis: 12,00 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Ihre erste Geschichte veröffentlichte Anna Sheehan mit 16 Jahren als Fortsetzungsroman in einer Lokalzeitung, seitdem ist sie mit ganzer Leidenschaft Schriftstellerin. Mittlerweile ist sie regelmäßig zu Gast bei der Pacific Northwest Writers Association, die ihre Arbeit mit einem Stipendium auszeichnete. „Während ich schlief“ ist Anna Sheehans großes Romandebüt. Sie lebt auf einer einsam gelegenen Farm in Oregon und schreibt bereits an ihrem nächsten Buch.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Rose Fitzroys Welt scheint perfekt: Als einzige Tochter steinreicher Eltern genießt sie alle Privilegien und ist zudem noch frisch verliebt. Doch dann versetzen ihre Eltern sie in einen künstlichen Schlaf – und niemand weckt sie auf. Bis ein fremder Junge sie 62 Jahre später zurück ins Leben holt. Rose muss feststellen, dass nichts in ihrer Welt mehr so ist, wie es war: Ihre Eltern sind verschwunden, ihr Liebster unauffindbar, und an ihre Fersen heftet sich ein seltsames Wesen, das ihr offensichtlich Böses will...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Nach 62 Jahren wird Rose von Bren entdeckt, denn sie liegt immer noch in einer Stase-Kammer, in die ihre Eltern sie gesteckt haben, weil diese mal wieder für längere Zeit weg mußten. Somit ist die Erbin des größtern Unternehmens aller Zeiten zurückgekehrt, da ihre Eltern nicht mehr leben. Auch ihre Freunde sind nicht mehr da und das trifft Rose besonders schwer, denn vor langer Zeit gab es mal einen Jungen, der für sie alles war. Außerdem gab es die Dunkle Epoche und deren ganzer Schrecken ist für Rose nur schwer fassbar, denn Tuberkulose und die Pest sind zurückgekehrt und haben viele Menschen das Leben gekostet und immer wieder sieht sie die Personen vor sich, die sie geliebt hat und die in dieser Zeit qualvoll gestorben sein müssen. Rose versucht sich trotzdem wieder so gut es geht einzugliedern, aber das ist gar nicht so leicht und dann wird sie plötzlich auch noch gejagt, denn irgendjemand hat es auf sie abgesehen.

Rose ist ein ziemlich komplizierter Charakter, denn sie steckt voller Selbsthass und Zweifeln, irgendwann war es deswegen auch etwas anstrengend ihren Gedanken zu folgen, denn dauernd hat sie sich selbst für alles verantwortlich gemacht und hat immer alles getan was man von ihr verlangt hat, selbst wenn sie mal ein wenig aus sich raus gekommen ist wurde das gleich wieder zunichte gemacht. Auch ihre Eltern kommen immer wieder gut weg, obwohl man das was sie ihrer Tochter angetan haben nun wirklich nicht mehr schön reden kann, aber Rose wurde es anscheinend nicht anders beigebracht und das ist echt schade, denn so hat sie ihr bisheriges Leben nie wirklich genießen können, wie ich finde. Mit den meisten Charakteren bin ich allerdings sowieso nicht wirklich warm geworden, Bren zum Beispiel fand ich oft sehr seltsam und ich konnte seine Reaktionen manchmal gar nicht nachvollziehen, das hat sich erst etwas am Ende gelegt, trotzdem blieb er irgendwie blass. Einzig Otto war ein richtiges Highlight, ihn fand ich wirklich angenehm und ich hätte gerne noch viel mehr über ihn erfahren.

Was mir ziemlich gut gefallen hat waren die Chatgespräche zwischen Rose und Otto, denn da war Rose immer sehr ehrlich und auch Otto öffnet sich dabei und was man dabei erfährt ist wirklich interessant und manchmal auch recht traurig, gerade was Otto angeht, aber beide versuchen mit ihrer Situation klar zu kommen so gut wie es geht. Außerdem gibt es eine ziemliche Überraschung, mit der ich so nicht gerechnet habe, denn ich habe immer wieder gegrübelt, wer hinter Rose her sein könnte, bin aber einfach nicht drauf gekommen und als es dann herauskommt war ich einfach nur geschockt, da es einfach so unglaublich ist. Aber es gab noch mehr Enthüllungen, die mich ziemlich erstaunt haben und die ich so nicht erwartet hätte.

Ich war sehr gespannt auf die Geschichte, denn der Klappentext hat sich wirklich vielversprechend angehört und teilweise war die Story auch echt interessant und spannend, aber manchmal gab es auch Passagen, die ziemlich zäh waren und irgendwie unnötig in die Länge gezogen wurden. Dabei gab es so viele Nebenschauplätze, die einiges mehr an Aufmerksamkeit verdient gehabt hätten, stattdessen wurde vieles nur angedeutet und später nicht mehr drauf eingegangen, gerade Otto und seine Familie hätten noch viel mehr Potenzial gehabt. Aber auch Rose erfährt im Laufe des Buches Dinge über die ich gerne mehr erfahren hätte, irgendwie wirkte es so, als ob eventuell noch ein zweiter Teil geplant ist, denn manche Handlungsstränge verlaufen einfach ins Leere und es gibt noch einige ungeklärte Fragen, aber ich habe dazu leider nichts gefunden.

Von mir gibt es3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

01 Nov, 2012 23:18 10 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: S - U » [Science-Fiction] Sheehan, Anna - Während ich schlief 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7877
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH