RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HÖRBÜCHER » Hörbuch - Belletristik » Schier, Petra - Der himmlische Weihnachtshund 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4325
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Schier, Petra - Der himmlische Weihnachtshund Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Schier, Petra
Sprecher: Merlau, Günther
Titel: Der himmlische Weihnachtshund
Originaltitel: --
Verlag: Radioropa Hörbuch
Erschienen: 2012
ISBN-13: 978-3-8368-0676-3
Spieldauer: ca. 4 Stunden
Hörbuch-Art: CD
Serie: --
Preis: 14,95 Euro

Autorenportrait:
Zitat:
Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Deutschen Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und seit 2003 arbeitet sie als freie Lektorin und Autorin.
Ihre historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachtsromane bei Rütten & Loening.
Unter dem Pseudonym Mila Roth veröffentlicht die Autorin verlagsunabhängig die Action-Romance E-Book-Serie um den Geheimagenten Markus Neumann und die Zivilistin Janna Berg.


Quelle: HP der Autorin


Sprecherportrait:
Wikipedia

Inhaltsangabe:
Zitat:
Santa Claus findet einen alten Wunschzettel: ein neunjähriger Junge namens Michael wünscht sich einen Hund und dass seine Freundin Fiona nicht wegziehen muss. Leider hat er die beiden Wünsche zwanzig Jahre nicht beachtet und beschließt, nachzusehen, was aus dem Jungen geworden ist. Michael besitzt nun eine Fabrik und soll in Kürze heiraten, doch er ist alles andere als glücklich. Santa Claus schickt einen jungen Labrador zu Michael. Der Hund soll ihm helfen, sein Glück zu finden. Tatsächlich führt der Hund ihn zu Fiona, aber damit bricht kurz vor Weihnachten das Chaos aus.


Quelle: CD-Rücken

Meine Meinung:
Während Umbauarbeiten in seinem Büro findet Santa Claus hinter einem Schrank einen ca. 20 Jahre alten Brief. In diesem Brief wünscht sich der 9jährige Michael einen Hund und dass seine Freundin Fiona nicht wegzieht. Santa ist von dem Brief so gerührt, dass er unbedingt wissen muss, wie es dem mittlerweile 20 Jahre älteren Michael geht. Auf den ersten Blick geht es ihm gut, doch ein zweiter zeigt Santa, dass Michael dringend auf seine Wünsche von damals angewiesen ist. So fädelt er ein, dass Michael die kleine Labradordame Keks findet und durch Zufall auch Fiona, die als Tierärztin in der gleichen Stadt arbeitet. Doch mit Hund, einer neuen Liebe und einer eifersüchtigen Ex-Freundin kann es kurz vor Weihnachten nicht harmonisch zugehen.

Erstmal herzlichen Dank an Petra Schier für das Rezensionsexemplar in Form eines Hörbuches. 4 Stunden der angenehmen Stimme von Günter Merlau zuzuhören waren das reinste (Hör)Vergnügen.
Und das die Geschichte auch noch wunderbar hörbar war, hat bei mir dazu geführt, dass ich jetzt schon in etwas vorweihnachtlicher Stimmung bin.

Ich habe gleich lachen müssen, als Michael den Labradorwelpen „Keks“ nennt. Denn ich hatte früher eine Ratte, der ich ebenfalls diesen Namen gegeben habe.

Es handelt sich um eine typische Liebesstory mit Verwechslungen, Missverständnissen, Neid und Missgunst. Eben alles, um die Geschichte spannend zu machen und auch ein paar Tränchen zu vergießen.

Zwischendrin wird immer mal wieder aus Sicht Santa Claus' erzählt oder auch aus Keks' Sicht. Die Gedanken des kleinen Welpen sind wirklich süß.

Günter Merlau versteht es gekonnt, den einzelnen Charakteren Leben einzuhauchen und dies nur durch Verstellen der Stimme um ein paar Höhen. So konnte man alle gut auseinanderhalten und hatte auch ein Bild von jedem vor Augen.

Fazit:
Für die Vorweihnachtszeit (und auch jedes Zeit davor und danach) eine schöne Liebesgeschichte mit allem Drum und Dran.

5 sterne

© sina frambach

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

09 Nov, 2012 14:11 48 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HÖRBÜCHER » Hörbuch - Belletristik » Schier, Petra - Der himmlische Weihnachtshund 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 209 | prof. Blocks: 31 | Spy-/Malware: 185508186326
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH