RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller S - U » [Thriller] Stone, Nick - Der Totenmeister 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
piper piper ist weiblich
Schmöker König




Dabei seit: 13 Aug, 2010
Beiträge: 1322
Heimatort: Hamburg
Hobbies: lesen. Line Dance, darten, fotografieren
Beruf: Kauffrau für Bürokommunikation
Bücher gelesen in 2017: 52
Seiten gelesen in 2017: 20.954
Mein SUB: 986
Lese gerade: Morgenlied - Nora Roberts

Stone, Nick - Der Totenmeister Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Stone, Nick
Titel: Der Totenmeister
Originaltitel: King of Swords
Verlag: Goldmann Verlag
Erschienen: 09.03.2009
ISBN-13: 978-3442468669
Seiten: 640
Einband: TB
Serie: Band 2 der Max Mingus-Reihe
Preis: 9,95€

Autorenportrait:
Zitat:
Nick Stone wurde 1966 im englischen Cambridge geboren. Sein Vater ist der renommierte Historiker Norman Stone, seine Mutter entstammt einer der ältesten Familien Haitis, den Aubreys. Nick Stone verbrachte seine frühe Kindheit in Haiti, bevor er 1971 nach England zurückkehrte. Ein späterer einjähriger Aufenthalt in Haiti inspirierte ihn schließlich zu seinem Debütroman 'Voodoo'. Das Werk begeisterte Leser wie Kritiker und wurde als bester Thriller des Jahres mit dem Steel Dagger sowie dem Debut Thriller Award ausgezeichnet und erhielt den Macavity Award für das beste Romandebüt. 'Der Totenmeister' ist Nick Stones zweiter Roman mit Max Mingus, ein dritter ist bereits in Vorbereitung. Der Autor ist verheiratet und lebt in London.

Quelle: buecher.de

Inhaltsangabe:
Zitat:
Schwarze Magie, eine mächtige Voodoopriesterin und eine Serie bizarrer Todesfälle. Es ist der Beginn eines grausamen Albtraums, als die stark verweste Leiche eines Mannes im Zoo von Miami gefunden wird. Rasch stellt sich heraus, dass das Opfer vor seiner Ermordung scheinbar grundlos seine komplette Familie ausgelöscht hatte. Der Fall wird zunehmend bizarr, als man im Magen des Mannes eine Tarotkarte entdeckt - den 'König der Schwerter'. Eine blutige Spur führt Detective Max Mingus und seinen Kollegen Joe in eine Welt voll schwarzer Magie und zu der mächtigsten Voodoo-Priesterin der Stadt: Eva Desamours, eine Verbündete des geheimnisvollen Solomon Boukman, dem brutalen König der Unterwelt von Miami ...

Quelle: buecher.de


Meine Meinung:

Max Mingus und sein Partner werden zufällig zu einem Tatort gerufen, der ein wenig merkwürdig ist. Merkwürdig ist vor allem sein Mageninhalt, weil er unter anderem eine zerstückelte Tarotkarte beinhaltet. Dieser Mord ist allerdings nur der Anfang. Und er führt die beiden Kommissare in die Unterwelt von Miami, wo sie sich mit einem Gegner anlegen, den es gar nicht gibt, denn er hat alle seine Spuren verwischen lassen.

Besonders gut an dem Buch hat mir die Atmosphäre von Miami gefallen. Nicht, dass ich schon mal da gewesen wäre, aber die Stimmung kam sehr gut rüber und es fiel einem leicht sich die Gegend bildlich vorzustellen. Auch die Beschreibungen von den Charakteren hat mir gefallen. Besonders der beiden Kommissare, da sie unterschiedlicher nicht sein könnten.

Dachte ich anfangs noch, es ginge nur um den Mord, musste ich bald eines Besseren belehrt werden, denn Drogen, Polizeipolitik und Rassismus.Auch wenn ich den Vorgänger bisher nicht gelesen habe, kam ich gut in die Geschichte rein und ich habe auch so gemerkt, dass zumindest Max Mingus eine Entwicklung durchmacht. Zudem spielt das Buch in den 1980er Jahren. Aber es wird zwischendurch immer wieder drauf hingewiesen - in der Geschichte selber, aber auch in den Einteilungen des Buches.

Worum es eigentlich geht und wer dahinter steckt, weiß man lange Zeit nicht. Man bekommt immer nur ein paar Brocken hingeworfen. Aber diese Brocken eignen sich wunderbar, um eigene Theorien aufzustellen.

Das Buch lässt sich relativ leicht lesen und ist spannend geschrieben. Und es hat ein sehr actionreiches Ende. Immer wenn man denkt, dass müsste es jetzt gewesen sein, so kommt doch immer noch was nach. Aber es gibt auch immer wieder Stellen, wo man einfach nur den Kopf schütteln kann, sei es, weil etwas amüsant ist oder weil man's einfach nicht glauben kann.

Für diesen spannenden Thriller gibt es von mir 4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Sub 2013: 71 Bücher Lesen1 2014: 71 Bücher Lesen3 2015: 63 Bücher Lesen1 2016: 26 BücherSub

Höst Flickan

09 Dec, 2012 19:30 01 piper ist offline Email an piper senden Beiträge von piper suchen Nehmen Sie piper in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller S - U » [Thriller] Stone, Nick - Der Totenmeister 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7072 | Spy-/Malware: 9917
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH