RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik P - R » Pittman, Joseph - Das größte Geschenk von allen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Nami
Gast


Daumen hoch! Pittman, Joseph - Das größte Geschenk von allen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Pittman, Joseph
Titel: Das größte Geschenk von allen
Originaltitel: A Christmas Wish
Verlag: Weltbild
Erschienen: 2012
ISBN 13: 9783863654382
Seiten: 224
Einband: TB
Serie: ----
Preis: 5,99 €


Autorenportrait:

Zitat:
Joseph Pittman ist in New York geboren und lebt auch heute dort. Seit vielen Jahren ist er als Lektor und Verleger in verschiedenen US-Verlagen tätig. Neben seinen Romanen rund um den kleinen, verschlafenen Ort Linden Corners schreibt er auch erfolgreiche Kriminalromane.
Quelle: Text im Buch


Inhaltsangabe:

Brian nimmt Reißaus vor New York und landet durch Zufall in Linden Corners (ein kleines Örtchen in dem jeder jedem hilft). Dort trifft er auf Annie und ihre Tochter Janey. Durch ein Unglück (das im Buch nicht näher beschrieben wird) verliert Janey ihre Mutter. Brian bekommt nun die Vormundschaft für Janey und die zwei leben von nun an gemeinsam im Farmhaus in der Nähe der Windmühle die eine von Annies Lieblingsplätzen war.
Als Thanksgiving ist nimmt Brian Janey zum ersten Mal mit zu seinen Eltern und eine peinliche Situation entsteht als Bekannte der Familien Brian als Janeys Dad betiteln. Aber Janey nimmt es relativ gelassen. Später fahren Janey und Brian zu einem Freund in New York und Janey verlebt einen wundervollen Tag in dieser großen Stadt. Doch durch Gespräche über frühere Freundinnen von Brian packt sie eine ungewisse Angst der sie bis zum Schluss keinen richtigen Namen zu verleihen weis. Und sie fängt an sich von Brian zu distanzieren.

Meine Meinung:

Das Buch lässt sich leicht lesen. Ich finde es schade das nicht gesagt wird was wirklich mit Annie geschehen ist und auch über Phillip, den Bruden von Brian, wird nicht näher berichtet. Man erfährt nur das er gestorben ist aber nicht genau warum. Das Buch gibt gute Einblicke in ein Leben zwischen zwei Menschen die sich durch Zufall kennen gelernt haben und versuchen mit einander klar zu kommen. Was Mal mehr und Mal weniger gut gelingt.

Fazit: Ich kann nur empfehlen dieses Buch zu lesen

Bewertung:
4 sterne

16 Dec, 2012 20:19 57
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik P - R » Pittman, Joseph - Das größte Geschenk von allen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7074 | Spy-/Malware: 9998
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH