RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch S - U » Thanner, Alex - Weihnachten mit Mama 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Thanner, Alex - Weihnachten mit Mama Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Thanner, Alex
Titel: Weihnachten mit Mama
Originaltitel: -
Verlag: Blanvalet
Erschienen: 22. Oktober 2012
ISBN 13: 978-3764504472
Seiten: 288 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: -
Preis: 14,99 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Alex Thanner ist nach jahrelanger Tätigkeit in verschiedenen deutschen Verlagshäusern heute freier Autor und Publizist. Er ist verheiratet und lebt in München.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Weihnachten steht vor der Tür. Doch diesmal ist für Johannes Siebenschön alles anders. Seine Mutter hat beschlossen, dass sie zum Fest der Liebe alle ihre Lieben um sich haben will. Doch wenige Tage vor Heiligabend erreicht Johannes ein panischer Anruf seines Vaters: »Hilfe, deine Mutter dreht durch, du musst sofort kommen!« Der pflichtbewusste Sohn macht sich umgehend auf den Weg nach München und stolpert mitten hinein in die Krisen und Katastrophen von Mama Siebenschöns Festvorbereitungen...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Ich hatte mich auf einen lustigen und gut zu lesenden Weihnachtsroman gefreut, aber leider war das überhaupt nicht mein Humor und so habe ich mich ein wenig schwer getan mit dem Buch. Dabei ist die Grundidee eigentlich recht gut, aber die Umsetzung hat mir persönlich halt nicht wirklich zugesagt.

Elisabeth Siebenschön möchte ihren Geburtstag und Weihnachten zusammenfeiern und diesmal alle Familienmitglieder dabei haben, selbst ihre Schwester Charlotte soll kommen, mit der sie sich nicht wirklich gut versteht und die sie auch schon eine zeitlang nicht mehr gesehen hat. Aber kurz vor dem großen Tag ruft Fritz Siebenschön seinen Sohn Johannes an, er sollte doch bitte sofort kommen, denn mit Elisabeth stimme etwas nicht. Johannes macht sich somit gleich auf den Weg von Münster nach München und als er sieht, das noch kaum was getan ist für das Fest kann er die Sorgen seines Vaters nur zu gut verstehen, denn schließlich ist seine Mutter eine Perfektionistin und plant alles schon im voraus, aber nun bleibt so gut wie alles an Johannes hängen und er erlebt dabei einige turbulente Sachen.

Johannes war ganz ok, allerdings hätte ich mir irgendwie mehr Durchsetzungsvermögen von ihm gewünscht, er läßt nämlich viel zu viel mit sich machen, gerade seiner Mutter widerspricht er so gut wie nie und wenn doch, dann sagt Elisabeth was zu ihm und sofort ist er wieder ruhig. Auch die Sache mit dem Geld und der Decke fand ich total schrecklich, so sollte man sich nicht verhalten, wie ich finde. Elisabeth war mir deswegen auch total unsympathisch und Fritz war zwar ganz nett, aber auch er hat irgendwie die Dinge nicht wirklich in der Hand. Die anderen Charaktere blieben leider etwas blass, sie sind zwar auf der Feier mit dabei, aber um jedem gerecht zu werden hätte das Buch eindeutig länger sein müssen.

Der Schreibstil war leider auch nicht so wirklich meins, mir war das alles oft viel zu überspitzt dargestellt und auch die ganzen Fremdwörter passten irgendwie nicht so richtig zur Geschichte. Auch der viel gelobte Humor hat sich mir nicht erschlossen, mir war einiges einfach zu gewollt in Szene gesetzt. Dabei hätte die Story sicher richtig schön sein können, vor allem, wenn Elisabeth vielleicht nicht ganz so extrem gewesen wäre. Gerade am Ende hat sie ja auch nochmal was gesagt was zeigte, das sie auch anders kann, nur hat Johannes da echt einen guten Moment für ein offenes Gespräch verstreichen lassen und so wird sich wohl nicht wirklich was ändern im Hause Siebenschön.

Von mir gibt es2sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

28 Dec, 2012 20:20 05 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch S - U » Thanner, Alex - Weihnachten mit Mama 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7072 | Spy-/Malware: 9917
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH