RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » LIEBESROMANE » Troni, Angela - Der entlaufene Weihnachtskater 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Troni, Angela - Der entlaufene Weihnachtskater Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Troni, Angela
Titel: Der entlaufene Weihnachtskater
Originaltitel: -
Verlag: Rütten & Loening
Erschienen: 25. September 2012
ISBN 13: 978-3352008481
Seiten: 142 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: -
Preis: 9,99 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Angela Troni, geboren 1970 in Offenbach am Main, lebt als freie Lektorin und Autorin in München. Sie liebt Katzen und Pferde. Von ihr stammt der Bestseller „Risotto mit Otto“.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
So hat sich Kater Flo Weihnachten nicht vorgestellt. Statt Festtagsschmaus gibt es Umzugskartons. Katrin, seine Dosenöffnerin, ist umgezogen, und plötzlich ist er eingesperrt. Kein Garten mehr, keine Ausflüge in sein spannendes Revier. Und Olaf, sein Lieblingsmensch, ist auch noch verschwunden. Flo droht – unbemerkt von Katrin – in eine schreckliche Depression zu verfallen. Doch dann findet er eine offen Tür und beschließt, die Gegend zu erkunden – mit fatalen Folgen. Denn plötzlich ist er auf sich allein gestellt und muss sich nicht nur gegen andere Katzen wehren. Aber zum Glück läuft ihm Heike über den Weg, eine Menschenfrau, der offenbar ein paar Dinge über den Kopf gewachsen sind.

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Katrin und Olaf haben sich kurz vor Weihnachten getrennt und sind nun beide in ihre neuen Wohnungen umgezogen. Katrin hat dabei Flo behalten, den Kater, den sie damals unbedingt haben wollte, der dann aber irgendwie eine engere Bindung zu Olaf aufgenommen hat und auch Olaf mag Flo total gerne. Katrin weiß das natürlich genau und wollte ihrem Ex-Freund damit eins auswischen, aber das geht nun alles mehr auf Kosten von Flo, der sich in der neuen Wohnung gar nicht wohl fühlt und dauernd von Katrin zurecht gewiesen wird, weil er angeblich mal wieder was falsch gemacht hat. Als Katrin über Weihnachten dann zu ihren Eltern fährt überlässt sie Olaf ihren Schlüssel, damit er sich um Flo kümmern kann, aber ab da läuft irgendwie erst recht alles aus dem Ruder.

Mit Katrin bin ich irgendwie überhaupt nicht warm geworden, sie ist sehr besitzergreifend, herrisch, macht aus allem ein großes Drama und benimmt sich Olaf und Flo gegenüber nicht gerade nett. Aber auch Olaf hat seine Macken und manche Aussagen von ihm konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Allerdings war er mir um einiges lieber als Katrin, die wirklich vor nichts zurückschreckt um ihren Ex-Freund zurückzugewinnen, das sie ihn dabei aber umso mehr von sich stößt scheint sie nicht mal zu merken. Dafür fand ich Heike ziemlich sympathisch, vor allem, wie sie sich um Flo kümmert ist wirklich klasse und zeigt, das sie das Herz am rechten Fleck hat. Außerdem geht sie ganz in ihrem Beruf auf, vergißt dabei aber manchmal sich selbst.

Die Geschichte läßt sich wirklich gut und flüssig lesen und ich war auch recht schnell durch damit, allerdings gab es auch eine Stelle, wo ich ein etwas ungutes Gefühl hatte und das hat mich auch etwas länger beim lesen begleitet, da es eigentlich mehr in einen Krimi gepaßt hätte und nicht unbedingt in eine Liebesgeschichte, so wie es auf dem Cover steht. Olaf ist zwar bei der Polizei, aber ich hätte mir da irgendwie mehr Augenmerk auf die eigentliche Story gewünscht, gerade was Flo, Olaf und Heike angeht, denn das Buch hat ja sowieso schon nicht so viele Seiten. Darum waren die Passagen in denen es um Flo und Heike geht für mich auch um einiges angenehmer zu lesen. Auch das Ende hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht, aber ansonsten fand ich den Roman wirklich nett und ich bin schon gespannt, ob es nächstes Jahr vielleicht wieder einen Weihnachtskatzenroman von Angela Troni geben wird.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

02 Jan, 2013 15:33 26 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » LIEBESROMANE » Troni, Angela - Der entlaufene Weihnachtskater 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7477
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH