RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch A - C » Capella, Ana » Capella, Ana: Ein Tisch mit drei Beinen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Capella, Ana: Ein Tisch mit drei Beinen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Capella, Ana
Titel: Ein Tisch mit drei Beinen
Verlag: Heyne
Erschienen: 04/2003
ISBN-10: 3453862910
ISBN-13: 978-3453862913
Seiten: 336
Einband: Taschenbuch
Preis: momentan nicht erhältlich
Serie: -

Autorenportrait:
Zitat:
Ana Capella, 1963 in Frankfurt am Main geboren, lebt schon seit Jahren als freie Schriftstellerin und Übersetzerin mit ihren zwei Kindern in ihrer Wahlheimat Spanien. Ihr erster Roman "Liebe deinen Nächsten wie seinen Vorgänger" erschien 1996, gefolgt von "Tequila, Tapas und ein Traummann" und "Chaos an der Costa Brava".
Buchinnenseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
Die erfolgreiche Fotografin Leah Liebig fühlt sich einsam und ausgebrannt. All die Jahre des Umherreisens fordern plötzlich ihren Tribut. Sie nimmt eine Einladung ihrer Schwester Anna an, die mit ihrer Tochter in einem kleinen Häuschen in der Nähe von Barcelona lebt.
"Das Hilton ist es nicht", warnt Anna die verwöhnte Leah. Die beiden Geschwister hatten nie ein besonderes Verhältnis. Schon bald lodern die alten Rivalitäten wieder auf. Als sich Annas heimliche Liebe auch noch der attraktiven Leah zuwendet, ist an Frieden vorerst nicht zu denken ...
Klappentext

Meine Meinung:
Leah Liebig ist eine erfolgreiche Fotografin, möchte sich aber eine berufliche Auszeit nehmen und geht für ein Jahr zu ihrer Schwester Anna nach Spanien. Während der Jugend hatten sich die Eltern getrennt, sodass die Kinder nicht viel Zeit miteinander verbringen konnten. Inzwischen ist Anna Mutter geworden und die beiden haben sich seit 10 Jahren nicht mehr gesehen.

Ich hatte anfangs leichte Schwierigkeiten damit, dass spanische Sätze vorkamen. Da ich die Sprache nicht kenne, wusste ich nicht, was es heißt. Aber der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm, sodass ich mich nur kurz daran störte. Schnell war ich in der Geschichte gefangen.
Anna und Leah sind zwei unterschiedliche Schwestern, die in der Vergangenheit ihre Schwierigkeiten (auch miteinander) gehabt haben und seit sehr vielen Jahren ihr eigenes Leben führen. Doch die Vergangenheit lässt sich nicht verdrängen und will aufgearbeitet werden. Ich hatte das Gefühl, dass ich die einzelnen Charaktere persönlich kenne und auch die Orte und Situationen wurden sehr gut beschrieben, so dass ich mitten im Geschehen war. Ich kenne Spanien nicht, hatte aber ein deutliches Bild vor Augen.

Der Weg war steinig und mühsam, aber am Ende wurde alles gut. Ich habe das Buch weinend aus der Hand gelegt und würde dem Werk eigentlich sehr gerne die vollen fünf Sterne geben, aber durch die spanischen Sätze, die ich nicht übersetzen konnte, muss ich ehrlicherweise einen Punkt Abzug geben. Trotzdem bin ich total begeistert, denn das Buch strahlt so viel Herzenswärme aus. Alltägliche und menschliche Probleme werden wunderbar dargestellt und eingefahrene Lebensweisen sind sehr schwer zu ändern. Ebenso kann man den eigenen Stolz nicht immer übergehen und manchmal sagt oder tut man Dinge, die man eigentlich nicht möchte und auch weiß, dass sie falsch sind. Dass es den Protagonisten in dem Buch trotzdem geglückt ist, am Ende über ihren Schatten zu springen, finde ich super.

Fazit:
Ein Buch über Familie, Freunde, Liebe und innere Werte!
4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

22 Jan, 2013 12:35 58 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch A - C » Capella, Ana » Capella, Ana: Ein Tisch mit drei Beinen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7840
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH