RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SONSTIGES » Kanou, Ayumi » Kanou, Ayumi - Grimms Monster (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Kanou, Ayumi - Grimms Monster (Band 01) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Kanou, Ayumi
Titel: Grimms Monster
Originaltitel: Grimms Monster 1
Verlag: Tokyopop
Erschienen: 14. November 2012
ISBN 13: 978-3842005921
Seiten: 187 Seiten
Einband: Broschiert
Serie: Grimms Monster Band 1
Empfohlenes Alter: 13-16 Jahre
Preis: 6,50 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Ayoumi Kanou liebt das Schlafen mehr als das tägliche Essen. "Grimms Monster" ist ihre erste eigene Manga-Serie.

Quelle: Buchinnere

Inhaltsangabe:

Zitat:
Grimm Otogi ist ein Nachfahre der berühmten Märchensammler Gebrüder Grimm. Sein Vater, den er noch nie getroffen hat, mietet für ihn das sogenannte "Geisterhaus" an und er zieht alleine dort ein. Im Keller findet er ein mysteriöses Buch. Als er es öffnet, treten seltsame Gestalten daraus hervor, die ihm sogleich nach dem Leben trachten. Zum Glück kommt ihm ein Märchendämon namens Cinderella zur Hilfe. Nun muss Grimm versuchen, die Monster zu beherrschen und in das Zauberbuch zu bannen. Doch die Märchendämonen haben einige fiese Tricks auf Lager!

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Grimm Otogi ist vor kurzem in ein unheimliches Haus gezogen, das sein Vater ihm besorgt hat, den er allerdings überhaupt nicht kennt. So lebt er nun in diesem großen Haus, ist neu in der Schule, hat keine Freunde und wird von allen erstmal ganz vorsichtig beäugt, denn in dem Haus, wo Grimm nun wohnt, soll es angeblich spuken. Außerdem kann sich niemand erklären wieso ein vierzehnjähriger Junge alleine lebt und niemanden hat, der auf ihn aufpaßt. Als Grimm eines Tages die Schule schwänzt und somit früher nach Hause kommt, hört er eine Stimme seinen Namen rufen. Sie scheint aus dem Keller zu kommen. Dort findet er ein Buch, das fest verschnürt ist und sein Leben für immer auf den Kopf stellen wird.

Grimm fand ich eigentlich ganz sympathisch, auch wenn er manchmal ein paar komische Züge an sich hat, gerade wenn er mal wieder so tut, als sei ihm alles egal. Richtig gut gefallen hat mir aber Hiyori, die eine Außenseiterin zu sein scheint, aber hinter der mehr steckt, als man im ersten Moment denkt. Sie und Grimm geben ein wirklich tolles Paar ab und ich denke, das ihre Freundschaft sich in den nächsten Teilen noch um einiges verstärken wird, vielleicht wird ja irgendwann sogar mehr draus. Es würde mich auf jeden Fall freuen. Wen ich auch noch total interessant fand war Cinderella, das war eh schon eine ziemliche Überraschung, als dieser aus dem Buch kam, denn er ist ja doch ganz anders, als man sich Cinderella sonst so vorstellt und irgendwas scheint er zu verbergen, denn manchmal wirkt er ganz traurig und abwesend.

Die Geschichte an sich fand ich ziemlich gut und die Bilder sind auch richtig gut gezeichnet. Nur manchmal ging alles etwas schnell, so daß ich ab und zu gar nicht wußte wie gewisse Sachen jetzt eigentlich passiert sind, so als ob da noch ein-zwei Zeichnungen fehlen würden. Aber ansonsten war ich recht angetan von der Idee und die Märchenwesen sind bisher alle ganz anders als man sie sonst kennt. Die Bremer Stadtmusikanten fand ich ja ziemlich klasse und auch wenn die meisten Märchendämonen böse sind und Grimms Seele wollen, so sind sie doch recht faszinierend, wie zum Beispiel Schneewittchen. Allerdings gehen die Dämonen nicht gerade zimperlich mit Hiyori, Grimm und Cinderella um und eventuell ist Grimm da manchmal auch noch etwas zu vertrauensselig. Das Ende hat mich übrigens ziemlich überrascht zurückgelassen, denn damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet und ich bin nun sehr gespannt auf den zweiten Band, der diesen Monat noch erscheinen soll.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

04 Mar, 2013 09:13 22 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SONSTIGES » Kanou, Ayumi » Kanou, Ayumi - Grimms Monster (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7072 | Spy-/Malware: 9939
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH