RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HISTORISCHE ROMANE » Historische Romane M - O » [Historischer Roman] Oke, Jeanette - Julia: Eine Frau gibt nicht auf 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Oke, Jeanette - Julia: Eine Frau gibt nicht auf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Oke, Janette
Titel: Julia - Eine Frau gibt nicht auf
Originaltitel: Julia´s last hope
Verlag: Gerth Medien GmbH
Erschienen: April 2001
ISBN-13: 978-3894372132
Seiten: 248 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: -
Preis: 18,99 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Janette Oke wurde 1935 auf einer Farm in Alberta, Kanada, geboren. 1979 erschien ihr erstes Buch, "Liebe wächst wie ein Baum", das sich zu einem Bestseller entwickelte. Seitdem sind zwei Dutzend ebenso erfolgreiche Bücher erschienen. Die Autorin lebt heute mit ihrem Mann (sie haben vier Kinder, darunter einmal Zwillinge) wieder auf einer Farm in Alberta.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Nichts scheint das Glück von Julia und John Harrigan in Calder Springs trüben zu können. Bis eines Tages John seine Arbeit verliert. Doch so einfach gibt sich Julia nicht geschlagen! Mit Gottes Hilfe ist sie bereit, um ihre Zukunft und ihre Träume zu kämpfen.

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

John, Julia und ihre beiden Töchter leben in Calder Springs und ihnen geht es eigentlich ziemlich gut, aber dann verliert John seinen Job im örtlichen Sägewerk und plötzlich ist alles anders. Das Geld wird knapp und die Familie spart wo sie nur kann. Julia baut ihren Gemüsegarten weiter aus, die Männer im Ort gehen auf die Jagd, neue Kleidung ist gar nicht mehr drin usw.. Aber Julia gibt nicht auf und hat eine Idee, wie sie den Ort und ihr zu Hause vielleicht retten kann.

Julia fand ich ganz ok, allerdings war ich nicht immer der gleichen Meinung wie sie, gerade was die Stellung der Frau angeht. Außerdem scheinen sie und John irgendwie ziemlich oft aneinander vorbeizureden, bzw. trauen sich erst gar nicht über wichtige Sachen zu reden, denn das am Ende hätte man schon viel eher klären können. Mit den Zwillingen Jennifer und Felicitas bin ich auch nicht so ganz warm geworden, Jennifer ist zwar eigentlich ganz nett, aber oft auch eine richtige Spaßbremse und Felicitias übertreibt es manchmal einfach mit ihrer Art und ihren Fragen. Allerdings wachsen beide auch an ihren neuen Aufgaben und ich habe die Zwei irgendwie immer älter eingeschätzt, als sie wirklich sind.

Die Geschichte ist nichts besonderes, wie ich finde, sie plätschert halt so vor sich her und durch Julias Idee, wie man Calder Springs retten kann, lernt man dann noch ein paar andere Charaktere kennen, die meist alle sehr extrem dargestellt werden, was ich etwas schade fand. Was mir aber ganz gut gefallen hat war der Zusammenhalt der Bewohner von Calder Springs, auch wenn Julia oft die Führung übernimmt und mich auch da mit einigen Kommentaren etwas ratlos zurückgelassen hat. Die Autorin scheint aber auf jeden Fall sehr gläubig zu sein, denn Gott spielt eine wichtige und große Rolle in dem Buch. Das Ende konnte man eigentlich schon von Anfang an so kommen sehen, aber es hatte wohl alles seinen Sinn, wie Julia und John dann am Schluß auch nochmal anmerken.

Von mir gibt es3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

09 Mar, 2013 12:11 38 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HISTORISCHE ROMANE » Historische Romane M - O » [Historischer Roman] Oke, Jeanette - Julia: Eine Frau gibt nicht auf 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7835
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH