RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik J - L » Klikovits, Petra M.: Inselsturm (Önopsychologin Rosa Talbot, Band 2) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 1.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Klikovits, Petra M.: Inselsturm (Önopsychologin Rosa Talbot, Band 2) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Klikovits, Petra M.
Titel: Inselsturm
Verlag: Gmeiner
Erschienen: 2013
ISBN-10: 3839213452
ISBN-13: 978-3839213452
Seiten: 254
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 €
Serie: Önopsychologin Rosa Talbot, Band 2

Autorenportrait:
Zitat:
Petra M. Klikovits, geboren 1966 in Wien, aufgewachsen im Burgenland, einer Gegend in der man sich der Weinkultur nicht entziehen kann. Sie ist Klinische Psychologin, Gesundheitspsychologin und Hypnotherapeutin in freier Praxis, aus dieser Tätigkeit entstammen diverse Artikel, ein Sachbuch, eine Entspannungs-CD sowie zahlreiche hypnotische Geschichten.
In ihrem ersten Roman "Vollmondstrand" lässt die Autorin 'Önopsychologin' Rosa Talbot vom Aussteigen träumen, in "Inselsturm" darf Rosa ihren Traum leben. Seit 2004 ist die Autorin auch regelmäßig auf ihrer Lieblingsinsel Ibiza anzutreffen.
Buchinnenseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
Der Vollmondstrand lockt. Rosa Talbot verlässt das Psychoseminar "Glücklichsein für Anfänger" mit der Erkenntnis: nichts wie weg hier! Sie startet von Wien nach Ibiza, wo nicht nur unbekannte Seiten der Insel, sondern auch neuartige Facetten ihres Liebeslebens auf sie warten. In entspannter Hippie-Atmosphäre erscheint vieles möglich, sogar ein Kind. Wieso nur ist alles anders, als sie es erwartet hatte? Das Geld wird knapp und mit dem Job in einer Autovermietung gerät sie in mysteriöse Verstrickungen …
Klappentext


Meine Meinung:

Rosa Talbot hat sich auf Wein-Therapie spezialisiert. Nachdem sie sich mit fünf Freundinnen ein Haus auf Ibiza gekauft hat, bricht sie ihre Zelte in Österreich ab. Eigentlich soll sie nur für zwei Monate in das Haus, aber sie sieht es als ihr Haus an und möchte nicht mehr zurück.

Der Schreibstil war locker und gut verständlich. Die wienerischen, finnischen und anderen speziellen Ausdrücke wurden in der Fußnote erklärt, sodass ich damit keine Probleme hatte. Trotzdem fand ich schwer in die Geschichte hinein. Warum, kann ich nicht genau erklären.

Rosa hat ihre Freundinnen, ihren Lebensgefährten und ihre Praxis zurückgelassen, um auf Ibiza neu anzufangen. Ich wurde mit ihr nicht richtig warm. Ihre Einstellung zum Leben war für mich nicht nachvollziehbar: ihr Freund, der sie regelmäßig betrügt, und ihre Sichtweise, einfach in den Tag hinein zu leben. Ihre Nachbarin Frauke war mir im ersten Moment etwas zu aufdringlich, aber mit der Zeit wurde sie mir sympathischer. Als Rosa das Geld knapp wurde, begann sie einen Job in einer Autovermietung.

Wie kann eine Frau mit 42 Jahren so planlos und eigenwillig leben? Dann beginnt sie eine Affäre und zu allem Überfluss kommen auch noch seltsame Ereignisse dazu. Am Ende steht sie vor zwei Männern und kann (oder will) sich nicht entscheiden. Und die "mysteriösen Verstrickungen" in der Autovermietung, von denen im Klappentext die Rede ist, sind übertrieben. Ich war froh, als ich das Buch am Ende aus der Hand legen konnte und werde von dieser Autorin bestimmt kein weiteres Buch lesen. Das Ende war für mich katastrophal. Gerade war Rosa so weit, dass sie anfängt zu planen und zurück geht nach Österreich. Und dann, ohne dass irgendwas geklärt wurde, war das Buch mittendrin zu Ende. Was jetzt?


Fazit:

Leider konnte ich weder mit der Protagonistin warm werden noch ihre Handlungsweise nachvollziehen. Das offene Ende hat mich extrem gestört. Deshalb kann ich beim besten Willen nur einen von fünf Sternen vergeben.
1stern


Önopsychologin Rosa Talbot:
1. Vollmondstrand - 2012
2. Inselsturm - 2013

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

28 Mar, 2013 16:08 50 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik J - L » Klikovits, Petra M.: Inselsturm (Önopsychologin Rosa Talbot, Band 2) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 1.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7888
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH