RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Historische Romane Deutsche Autoren » Historisch Deutsche Autoren P - R » Rehn, Heidi » [Historischer Krimi] Rehn, Heidi - Tod im Englischen Garten 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13507
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Rehn, Heidi - Tod im Englischen Garten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Rehn, Heidi
Titel: Tod im Englischen Garten
Originaltitel: -
Verlag: Emons Verlag
Erschienen: 2007
ISBN-13: 978-3897055070
Printseiten: 381
Einband: TB
Serie: -
Preis: 11,00 €


Autorenporträt:

Zitat:
Heidi Rehn, Jahrgang 1966, wuchs in Boppard auf, blieb nach ihrem Studium der Germanistik und Geschichte in München und arbeitet dort als freie Journalistin und Autorin.
Quelle: Emons Verlag


Inhaltsangabe:

Zitat:

Herbst 1872: Im Englischen Garten wird die Leiche eines jungen Mannes gefunden. Erschlagen und ausgeraubt, wie schon drei Opfer kurz zuvor. Polizeikommissar Severin Thiel erfährt, dass der Mann vor seinem Tod eine große Summe Geld von der »Dachauer Bank« erhalten hat. Adele Spitzeder, die Inhaberin, lockt mit hohen Zinsen auf die Wechsel, die bei ihr gezeichnet werden. Vor allem die »kleinen« Leute erliegen dem Traum vom großen Geld. Severin Thiel ermittelt auf allerhöchsten Befehl bereits geraume Zeit gegen Spitzeders »Schwindelbank«. Thiels Gefährtin, die Frauenrechtlerin Johanna Morgenthau, versucht bald aus ganz persönlichen Gründen, dem Mörder auf die Spur zu kommen. Thiel weiß nicht, ob er ihr überhaupt noch trauen kann. Bis eines Morgens der fünfte Tote in einem Gebüsch im Englischen Garten gefunden wird.

Quelle: Emons Verlag

Meine Meinung:

Nach Thonets Gesellen und Blutige Hände, war dies mein dritter historischer Krimi von Heidi Rehn.

Der Schreibstil hatte mich sehr schnell wieder gefesselt und das Buch aus der Hand zu legen war sehr schwer für mich.

Kommissar Thiel wurde zu einer Leiche im Englischen Garten gerufen, obwohl er eigentlich nicht dafür zuständig war. Aber sein Kollege Gersthofer war der Meinung, dass diese Leichen im Englischen Garten ganz bestimmt mit dem Fall zusammenhängen den Thiel bearbeitet.
Ganz glauben konnte ihm das der Thiel noch nicht. Aber das sollte sich schnell ändern.
Thiel hatte die Dachauer Bank im Visier, das es dort nicht mit rechten Dingen zuging wusste wohl jeder, aber beweisen konnte man der Frau Spitzeder, die diese Bank betrieb, nichts.
Thiels Ermittlungen gefielen ihm teils ganz und gar nicht, da sie sich auch in das Umfeld einer Dame begaben, die Thiel am Herzen lag.

Besonders gefiel mir das die Dialoge in bayrischer Mundart gehalten wurden. Und es war nicht schwer diesen Dialogen zu folgen.

Immer enger zog sich der Kreis zu um die Dachauer Bank, aber auch um dem Mörder. Bis kurz vorm Ende des Buches war nicht zu ersehen wer es den nun war. Die Spannung schlich sich leise an und wurde dann immer mehr ausgebaut. Am Ende war für mich dann die Überraschung perfekt. Mit dem Mörder hätte ich nun gar nicht gerechnet.
Heidi Rehn konnte mich ein weiteres Mal überzeugen mit ihren Werk.


Ich gebe vier von fünf Sternen 4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

16 Apr, 2013 12:46 40 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Historische Romane Deutsche Autoren » Historisch Deutsche Autoren P - R » Rehn, Heidi » [Historischer Krimi] Rehn, Heidi - Tod im Englischen Garten 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7067 | Spy-/Malware: 9222
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH