RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » [Science-Fiction] Bateman, Colin - Titanic 2020: Rette sich, wer kann! 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Bateman, Colin: Titanic 2020 - Rette sich, wer kann! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Bateman, Colin
Titel: Titanic 2020 - Rette sich, wer kann!
Originaltitel: Titanic 2020
Verlag: Fischer Schatzinsel
Erschienen: 6. Februar 2009
ISBN 13: 978-3596853076
Seiten: 363 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: -
Empfohlenes Alter: 10-13 Jahren
Preis: 13,95 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Colin Bateman, geboren 1962, arbeitete als Journalist und Kolumnist und Drehbuchautor. Inzwischen hat er eine Reihe Romane für Erwachsene aber auch einige Kinderbücher geschrieben und lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Bangor, Nordirland.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Jimmy Armstrong ist Pechvogel aus Familientradition. Schon sein Urgroßvater ist seinerzeit mit der Titanic untergegangen. Inzwischen schreiben wir das Jahr 2020, es gibt eine neue Titanic, und Jimmy hat einen Plan: Er wird die Pechsträhne beenden. Wenig später sitzt er als blinder Passagier wider Willen auf dem Luxusliner fest. Draußen wütet ein Killervirus, doch an Bord der neuen Titanic ist es nicht viel besser. Dort lauern die wahren Katastrophen der Menschheit.

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Jimmys Klasse hat einen Termin für eine Besichtigungstour auf der neuen Titanic, aber nachdem alle aus dem Bus gestiegen sind wird Jimmy für etwas beschuldigt was er nicht getan hat und darf die Tour deswegen nicht mitmachen. Jimmy hat darum eine ziemliche Wut in sich und sorgt für einiges an Chaos, so daß er noch mehr Ärger kriegt, diesmal allerdings nicht ohne Grund. Aber anstatt über seinen Fehler nachzudenken und sich eventuell zu entschuldigen macht er sich auf zum Hafen, denn er hatte seine Besichtigung ja schließlich noch nicht und will diese nun nachholen. Mitten in der Nacht schleicht er sich deswegen auf die Titanic und sieht sich alles genaustens an, er nimmt sich allerdings vor morgens wieder zu verschwinden, aber dazu kommt es nicht.

Am Anfang als Jimmy zu Unrecht beschuldigt wurde tat er mir noch richtig leid, aber dann leistet er sich Sachen, die mich echt überrascht haben und die Jimmys wahres Gesicht zeigen, denn er hat es nämlich faustdick hintern den Ohren und das ändert sich auch nicht wirklich. Ab und zu sind seine Sprüche zwar ganz witzig, aber manchmal übertreibt er es auch, trotzdem fand ich ihn jetzt nicht total unsympathisch. Claire ist eigentlich genauso wie Jimmy und darum sind ihre ersten Zusammentreffen wohl auch nicht so glücklich verlaufen, da sie sich einfach zu sehr ähneln, aber sie raufen sich irgendwann zusammen und sorgen für einigen Wirbel an Bord. Die anderen Charaktere fand ich im Vergleich zu den beiden allerdings ziemlich blass, dabei haben ein paar wirklich interessante Ansätze, aber diese werden leider nicht wirklich genutzt und gehen daher im Verlauf des Geschichte immer mehr unter.

Auf der neuen Titanic spielt sich zwar vieles ab, trotzdem fand ich jetzt nicht, das sie unbedingt das Hauptthema war, auch wenn das Buch danach benannt ist. Viel mehr geht es um eine geheimnisvolle Seuche, die an Land um sich greift und die ganze Welt ziemlich verändert und darum was Jimmy erlebt und wie er seinen Weg geht. Mir hat die Story eigentlich ganz gut gefallen, ich fand sie teilweise wirklich spannend und interessant, nur ab und zu hatte ich das Gefühl, das einiges etwas zu oberflächlich behandelt wurde und das Ende war auch nicht so ganz mein Fall, da es doch recht schnell abgehandelt wurde. Ich könnte mir allerdings auch gut noch einen weiteren Band zu dem Thema vorstellen, denn es gibt auf jeden Fall noch genug Potenzial, gerade was das Schiff und Jimmy angeht, allerdings habe ich bisher leider noch keine Informationen darüber gefunden, ob weitere Teile geplant sind.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

27 Apr, 2013 17:22 14 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » [Science-Fiction] Bateman, Colin - Titanic 2020: Rette sich, wer kann! 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7678
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH