RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik A - C » Binchy, Maeve » Binchy, Maeve - Sommerleuchten 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
piper piper ist weiblich
Schmöker König




Dabei seit: 13 Aug, 2010
Beiträge: 1322
Heimatort: Hamburg
Hobbies: lesen. Line Dance, darten, fotografieren
Beruf: Kauffrau für Bürokommunikation
Bücher gelesen in 2017: 43
Seiten gelesen in 2017: 17.271
Mein SUB: 995
Lese gerade: Das 10. Gebot - James Patterson

Binchy, Maeve - Sommerleuchten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Binchy, Maeve
Titel: Sommerleuchten
Originaltitel: Firefly Summer
Verlag: Knaur TB
Erschienen: 2004
ISBN-13: 978-3426511282
Seiten: 816
Einband:Taschenbuch
Serie: -
Preis: 9,99€

Autorenportrait:
Zitat:
Maeve Binchy wurde in Dublin geboren, studierte Geschichte und arbeitete als Lehrerin. 1969 ging sie als Kolumnistin zur Irish Times. Sie hat zahlreiche Romane, Kurzgeschichten und Theaterstücke geschrieben. Ihre Romane, darunter "Der grüne See", "Die irische Signora" und "Ein Haus in Irland" wurden in England, den USA und in Deutschland zu Bestsellern. Auch "Cathys Traum", "Wiedersehen bei Brenda" und "Insel der Sterne" landeten gleich nach Erscheinen sofort ganz oben auf den internationalen Bestsellerlisten.

Quelle: buecher.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Im irischen Dorf Mountfern geht stets alles seinen gewohnten Gang - bis eines Tages der reiche Patrick O'Neill mit ehrgeizigen Plänen aus Amerika zurückkehrt. Ein schicksalhafter Sommer voll großer Hoffnungen und leidenschaftlicher Gefühle beginnt, an dessen Ende nichts mehr so ist, wie es mal war ...

Quelle: buecher.de


Meine Meinung:

Ein kleines irisches Dorf in den 60er Jahren. Jeder kennt jeden und alles geht seinen gewohnten Gang. Eines Tages taucht der Amerikaner Patrick O'Neill auf. Sein Großvater ist damals aus Irland ausgewandert und Patrick möchte nun zu seinen Wurzeln zurückkehren. Allerdings hat er große Pläne, denn er möchte in dem kleinen Dorf ein großes Hotel eröffnen und das bringt einige Veränderungen in dem Dorf mit sich. Und natürlich gibt es auch das ein oder andere Hindernis zu bewältigen.

Durch den klaren und bildlichen Schreibstil der Autorin, begibt man sich, wie man es von ihr gewohnt ist, auf eine gefühlvolle und interessante Irlandreise. Anfangs werden einem die Charaktere nach und nach vorgestellt. Auch wenn ein ständiger Wechsel stattfindet, von wem nun erzählt wird, lernt man diese immer besser kennen und man kann mit ihnen gut mitfühlen. Auch dadurch, dass sich der Handlungszeitraum über mehrere Jahre erstreckt, bekommt man vieles mit. Die Kapitel ansich sind zwar relativ lang, aber durch die vielen Absätze fällt das weniger auf. Ab und zu hat man das Gefühl im Unklaren gelassen zu werden, ob z.B. zwischen den beiden Kindern nun mehr als nur Händchenhalten lief oder nicht. Aber in der Regel wird man später darüber aufgeklärt. So kann man aber gut eigene Theorien anstellen.

Erzählt wird die Geschichte von Anfang an: wie es ohne Patrick in dem Dorf zugeht, wie Patrick seine Reise vorbereitet, wie er dahin zieht und mit dem Hotelbau beginnt, bishin zur Hoteleröffnung. Aber bis dahin passieren viele Dinge und das Buch endet in einem spannenden Showdown. Auch wenn Patrick und auch die Ryan Familie im Vordergrund stehen, so sind doch alle Dorfbewohner sehr wichtig für das Buch. Es geht halt nicht nur um die Handlung, sondern auch um die Leute in Irland und auch um die Landschaft.

Dieser tolle Roman, der sich leicht lesen lässt aber dennoch voller Gefühl ist, bekommt von mir die vollen 5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Sub 2013: 71 Bücher Lesen1 2014: 71 Bücher Lesen3 2015: 63 Bücher Lesen1 2016: 26 BücherSub

Höst Flickan

12 May, 2013 21:03 02 piper ist offline Email an piper senden Beiträge von piper suchen Nehmen Sie piper in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik A - C » Binchy, Maeve » Binchy, Maeve - Sommerleuchten 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7334
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH