RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik G - I » Haran, Maeve: Liebling, vergiß die Socken nicht! 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Haran, Maeve: Liebling, vergiß die Socken nicht! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Haran, Maeve
Titel: Liebling, vergiß die Socken nicht!
Originaltitel: Scenes from the Sex War (1993)
Verlag: Goldmann
Erschienen: Juli 1995
ISBN-10: 3442429641
ISBN-13: 978-3442429646
Seiten: 448
Einband: Taschenbuch
Preis: momentan nicht erhältlich
Serie: -

Autorenporträt:
Zitat:
Maeve Haran hat lange als Produzentin fürs englische Fernsehen gearbeitet. Wegen ihrer Kinder entschloß sie sich schließlich, diesen Beruf aufzugeben. Sie weiß also, worüber sie schreibt. Bereits ihr erster Roman Alles ist nicht genug wurde dank seiner einzigartigen Mischung aus brandaktueller Thematik, Witz, Wärme und Tempo zu einem Bestseller. Maeve Haran lebt mit ihrer Familie in London.
Buchinnenseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
Hinter jeder erfolgreichen Frau steht mindestens ein Mann, der sie aufhalten will - das muß auch Ally Boyd, Ende Dreißig, glückliche Ehefrau und Mutter, erfahren. Sechzehn Jahre lang hat sie sich nur um ihre beiden Töchter und Ehemann Matt gekümmert. Jetzt sind die Kinder groß, und Ally langweilt sich. Irgend etwas muß sich ändern, und sie weiß auch schon was: Sie sucht sich eine Arbeit. Anfangs geht auch alles gut. Aber als Ally erfolgreicher wird als ihr Göttergatte, hört für diesen der Spaß auf. Für Ally hingegen fängt er erst richtig an...
Klappentext

Meine Meinung:
Allegra Boyd ist glücklich verheiratet. Ihr Mann ist ein erfolgreicher Fernsehmoderator und ihre beiden Kinder werden groß. Sie weiß mit ihrer Zeit nichts mehr anzufangen und entschließt sich deshalb, einen Job zu suchen. Das ist gar nicht so einfach, aber der Zufall kommt ihr zu Hilfe und sie wird Kummertante beim Fernsehen. Fast zeitgleich erhält ihr Mann Matt eine neue Produzentin. Und Belinda möchte sich Matt krallen und versucht alles, um das glückliche Paar zu torpedieren. Das gelingt ihr, als Allys Sendung erfolgreicher wird, als die von Matt ...

Das Buch ist locker geschrieben und ich habe mich gut zurecht gefunden. Die einzelnen Szenen konnte ich mir sehr gut vorstellen und Ally war mir von Anfang an sympathisch - ganz im Gegensatz zu Belinda, die ich gleich zu Beginn nicht leiden konnte. Das entpuppte sich auch bald als richtig, denn sie war eifersüchtig auf Ally und wollte ihr den Mann ausspannen. Matt war ein typischer egoistischer Macho, aber auf liebevolle Art.
Belinda war sehr lange erfolglos, aber als die Sendung von Matt immer mehr Probleme bekam und sie dafür sorgte, dass zwischen Matt und Ally immer mehr Missverständnisse aufkamen, hat sie ihr Ziel erreicht.
Teenager sind aber auch unberechenbar. Wenn ihr gewohntes Leben aus den Fugen gerät, und das auch noch zwei Wochen vor den Abschlussprüfungen, dann fangen sie an zu rebellieren.
Das Ende war wunderschön. Zwar fand ich es schade, dass die Intrigen von Belinda nicht raus gekommen sind, aber Matt hat begriffen, was er verlieren könnte. Ich musste während dem lesen lachen, weinen, war wütend, überrascht, besorgt - und am Ende nur glücklich. Das Buch ist meiner Meinung nach empfehlenswert!

Fazit:
Ein Macho muss lernen, mit dem Erfolg seiner Frau zurecht zu kommen.
4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

21 May, 2013 07:59 14 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik G - I » Haran, Maeve: Liebling, vergiß die Socken nicht! 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7691
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH