RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: A - C » [Fantasy] Benkau, Jennifer - Joy und Neél: Dark Destiny (Band 02) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4267
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Benkau, Jennifer - Joy und Neél: Dark Destiny (Band 02) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Benkau, Jennifer
Titel: Dark Destiny
Originaltitel: --
Verlag: Script5
Erschienen: 2013
ISBN: 978-3-8390-0145-5
Printseiten: 464
Format: HC
Serie: Joy und Neél, Band 02
Preis: 18,99 Euro

Autorenporträt:
Zitat:
Jennifer Benkau lebt mit ihrem Mann, drei Kindern und zwei Katzen inmitten lauter Musik und vieler Bücher im Rheinland. Nachdem sie in ihrer Kindheit Geschichten in eine Schreibmaschine gehämmert hatte, verfiel sie pünktlich zum Erwachsenwerden in einen literarischen Dornröschenschlaf, aus dem sie zehn Jahre später, an einem verregneten Dezembermorgen, von ihrer ersten Romanidee stürmisch wachgeküsst wurde. Von dem Moment an gab es kein Halten mehr.


Quelle: Script5

Inhaltsangabe:
Zitat:
Hilflos musste Joy mit ansehen, wie Neél von ihren eigenen Leuten gefangen genommen und gefoltert wurde. Ihre große Liebe, all ihre Hoffnungen und Zukunftspläne zersplittern zu einem Scherbenhaufen, als sie schließlich von Neéls Tod erfährt. Trotz ihrer unendlichen Trauer fasst Joy einen folgenschweren Entschluss: Sie will nicht länger zu Matthials Clan gehören. Also macht sie sich allein und schlecht ausgerüstet auf den Weg durch Bomberland und von feindlichen Clans besetztes Gebiet. Es ist eine Suche nach Antworten: Wie starb Neél? Und warum? Doch es ist auch eine Suche, an deren Ende Hoffnung steht. Hoffnung auf eine zweite Chance


Quelle: Script5

Meine Meinung:
Ich war zwar nicht so begeistert vom ersten Teil, wie die Mehrheit der Leser von „Dark Canopy“, doch hat am Ende des Buches doch die Neugier gesiegt, den zweiten Teil zu lesen.

Joy lebt wieder bei den Rebellen, allerdings fühlt sie sich nicht wohl. Ihre Gedanken kreisen nur um Neél, der an die Percents ausgetauscht wurde. Als Joy von Neéls Tod erfährt, bricht für sie eine Welt zusammen und sie will nur noch eines: Wissen, warum er sterben musste. Sie macht sie auf in die Stadt um Antworten zu erlangen und hegt eine weitere Hoffnung: Kann sie fliehen und ein neues Leben in einem anderen Land beginnen? Doch sie braucht Hillfe.

Mir hat der zweite Teil besser gefallen, auch wenn Joy und Neél immer mehr in Selbstmitleid zerfließen und nichts gegen ihrer Situation unternehmen. Insgesamt wirkt die Geschichte sehr düster, Joy und Neèl sind durch ihre mehr als angespanntes Leben gereift und auch der Umgang zwischen Menschen und Percents ist gereizter und teilweise sehr emotionaler geworden

Gerade Joy hat sich in meinen Augen zu einem ganz anderen Menschen entwickelt. Ihr Denken und ihr Handeln unterscheidet sich sehr zu dem der Rebellen und manchmal könnte man meinen, sie sei jetzt eher eine Percent, obwohl es Percent-Frauen gar nicht gibt.

Neél war für mich zu Anfang ein richtiges Weichei, doch im Laufe der Geschichte habe ich meine Meinung geändert. Der kann nicht anders, sein Handeln ist vorbestimmt und entspricht eben seiner Natur.

Im letzten Drittel des Buches nimmt die Geschichte eine große Wendung für alle Beteiligten, die dann am Ende auch den Anfang des Buches, den Prolog, erklärt. Denn beim Lesen des Prologs war ich etwas verwirrt, hatte aber gehofft, dass dies noch aufgelöst wird.

Die Story endet nicht mit einem Happy End, was ich eigentlich gar nicht so schlecht finde. Es ist mal was anderes und ich finde auch, dass das Ende gar nicht mal so schlecht gelöst ist. Es ist stimmig und passt auch zu den Charakteren der Protagonisten.

Ich hatte das Gefühl, dass auch die Autorin mit Schreiben des Buches in ihrer Geschichte gereift ist und sich auch mehr in die Charaktere hineinversetzen konnte. Dies hatte mir im ersten Band etwas gefehlt.

Fazit:
Ein düster-depressives Buch über eine Zukunft, die sich keiner so recht vorstellen will.

4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

22 May, 2013 17:38 43 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: A - C » [Fantasy] Benkau, Jennifer - Joy und Neél: Dark Destiny (Band 02) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7679
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH