RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller P - R » Pelte, Reinhard » [Krimi] Pelte, Reinhard - Mordsee, fünfter Fall mit Komissar Tomas Jung 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2896
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Pelte, Reinhard - Mordsee, fünfter Fall mit Kriminalrat Tomas Jung Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Pelte, Reinhard
Titel: Mordsee
Originaltitel: -
Verlag: Verlag Gmeiner
Erschienen: 4. Februar 2013
ISBN-13: 978-3839213933
Seiten: 279
Einband: Taschenbuch
Serie: Kommissar Jung 5
Preis: 9,99 €

Autorenporträt:

Zitat:
Reinhard Pelte wurde 1943 in Wernigerode geboren. Der Diplommeteorologe und Ozeanograf lernte die Welt durch zahlreiche Fahrten zur See kennen, unter anderem auf dem Segelschulschiff Gorch Fock. Reinhard Pelte ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder, er ist Weinliebhaber und raucht hin und wieder eine gute Zigarre.

Quelle: Verlagsseite

Inhaltsangabe:

Zitat:
Die Untersuchungen zum Fall einer ertrunkenen Kadettin sind abgeschlossen. Lediglich eine Panne zwingt die Soko der Staatsanwaltschaft Kiel noch einmal zu Befragungen auf der „Gorch Fock“, dem Segelschulschiff der Marine. Kriminaloberrat Tomas Jung ist dabei, unterstützt von der Praktikantin Charlotte Bakkens. Je länger sich die beiden mit dem Fall beschäftigen, auf umso mehr Ungereimtheiten stoßen sie. War es wirklich ein Unfall?

Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung:

Auf dem Schulschiff „Gorch Fock“ fällt die junge Kadettin Ellen über Bord und ertrinkt. Es wird vermutet, dass es sich um einen tragischen Unfall handelt. Verschiedene Hinweise lassen jedoch daran Zweifel übrig, und die Staatsanwaltschaft wird beauftragt, den Fall zu untersuchen. Kriminaloberrat Jung ist vor vielen Jahren zur See gefahren und wird daher dem Team als Berater zur Seite gestellt. Unterstützung erhält er von Charlotte Bakkens, einer Praktikantin.

Für die Staatsanwaltschaft ist die Befragung der Kadetten nur eine lästige, zeitraubende und überflüssige Aufgabe. Für sie ist klar, dass Ellen durch Unaufmerksamkeit ums Leben gekommen ist. Jung und Charlotte sind da anderer Meinung. Zu viele Ungereimtheiten sprechen dagegen. Sie fangen trotz ausdrücklichen Verbots hinter dem Rücken der Staatsanwaltschaft zu ermitteln an. Einigen Beteiligten ist dies lästig und Jung gerät mehrfach in Gefahr.

„Mordsee“ ist Reinhard Peltes fünfter Roman um Kriminaloberrat Jung. Da der Todesfall auf der „Gorch Fock“ passiert ist und Jung für die Polizei in Kiel arbeitet, hätte man davon ausgehen können, dass die Geschichte an der deutschen Küste spielt. Dem war aber nicht so. Die Ermittlungen führten Jung nach Kanada. Dort lag die „Gorch Fock“ vor Anker. Der fehlende Regionalbezug störte jedoch nicht.

Erzählt wird die Geschichte zum einen aus der Zeit der Ermittlungen, zum anderen als Rückblick in die Zeit, zu der Ellen noch lebte. Frischen Wind brachte die Praktikantin Charlotte Bakkens mit, die ehrgeizig und gradlinig ist und sich von Jung nicht ins Bockshorn jagen lässt. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt Jung deutlich ins Gesicht, was sie von ihm hält. Jung, zeitweise ein Eigenbrötler, kommt mit dieser Direktheit gut klar und so ergeben beide ein gutes Team.

Mir hat „Mordsee“ sehr gut gefallen. Hilfreich wäre ein Glossar gewesen, da viele Begriffe aus der Seefahrt verwendet wurden, die ich nicht kenne. Zum Verstehen der Geschichte ist dies nicht unbedingt notwendig, aber zur Befriedigung der Neugier wäre es nett gewesen.

Fazit:

Sehr maritimer Krimi auf der „Gorch Fock“.

Bewertung:

Ich gebe dem Buch vier von fünf Sternen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

27 May, 2013 10:24 08 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller P - R » Pelte, Reinhard » [Krimi] Pelte, Reinhard - Mordsee, fünfter Fall mit Komissar Tomas Jung 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7071 | Spy-/Malware: 9839
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH