RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: P - R » Pharo, Miriam » [SF] Pharo, Miriam - Isar 2066: Frikassee zum Frühstück (Fall 02) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4268
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Pharo, Miriam - Isar 2066: Frikassee zum Frühstück (Fall 02) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Pharo, Miriam
Titel: Frikassee zum Frühstück
Originaltitel: --
Verlag: Neobooks Self-Publishing
Erschienen: 2013
ISBN: 978-3-847631187
Printseiten: ca. 61 Seiten
Format: epub
Serie: Isar 2066, Fall 2
Preis: 1,49 Euro

Autorenporträt:
Zitat:
Miriam Pharo, 1966 im andalusischen Cordoba geboren, verbringt ihre Kindheit auf der malerischen Atlantikinsel Oleron im Südwesten Frankreichs. Mit 9 Jahren kommt sie nach Deutschland. Bis zu diesem Zeitpunkt hat sie noch nie Häuser bis zum Horizont gesehen und glaubt, dass Schnee rosa ist. Sie studiert Slawistik, Romanistik und Politikwissenschaften in Mainz und Heidelberg. Seit 1993 arbeitet sie als Werbetexterin für diverse Agenturen und Unternehmen.


Quelle: Angaben im Buch

Inhaltsangabe:
Zitat:
In seinem 2. Fall stolpert Lucio Verdict über eine waschechte Leiche - und das noch vor dem Frühstück! Die Geschäfte laufen schlecht. Als Jimmy der Mops ihn bittet, nach dem verschwundenen Kommunikator des Toten zu suchen, sagt Lucio zu, wenn auch mit einem unguten Gefühl. Und tatsächlich: Bei seiner Suche bekommt es der Ex-Spion nicht nur mit einer tollwütigen Oma zu tun, sondern auch mit einem herzlosen Engel und einer Rosine im Trenchcoat. Und dann ist da noch die sexy Wirtin vom Himmi Herrgott Sakra!


Quelle: Homepage der Autorin

Meine Meinung:
Der zweite Fall lässt nicht lange auf sich warten und als Lucio aus dem Fenster seiner Wohnung schaut sieht er einen wahren Menschenauflauf. Alles hat sich um eine Leiche versammelt, die mit abgeschnittener Nase und den beiden Ohren im Blumenkübel liegt. Lucio wittert natürlich sofort einen Mord und als Jimmy Marquard auf ihn zukommt und ihn darum bittet, den verschwundenen Kommunikator der Leiche zu suchen, weiß Lucio, dass er an einer großen Sache dran ist.

Der zweite Fall schließt fast genau an den ersten an. Lucio hatte noch nicht sehr viel Zeit, sich in seiner neuen Wohnung einzuleben und man erfährt mehr über ihn und seinen Ziehsohn Shou, den er bei sich aufgenommen hat, weil seine Freundin Kaori in darum gebeten hat. Richtig kümmern kann er sich nicht um das Kind und so hat er eine Robot-Nanny eingestellt, die diesen Job übernimmt. Die Zukunft hält alles parat, schließlich befinden wir uns im Jahr 2066.

Auch der zweite Fall wird zu einer harten Nuss für Lucio. Diesmal muss er sich in die Parfum-Szene begeben, denn der Ermordete ist ein bekannter Dufthersteller und gerade mal 17 Jahre alt. Lucio fragt sich, wie man in so jungen Jahren schon Feinde haben kann und geht dieser und noch anderen Fragen nach. Die Antworten, die er bekommt, sind wiederum mehr als fragwürdig.

Auch im zweiten Fall finde ich es wieder interessant, wie die Autorin es schafft, mit kurzen Sätzen ein Kurzgeschichte zu schaffen, die spannend, interessant und gleichzeitig verwirrend ist. Wieder wird man mit Puzzlestückchen gefüttert, die nur kurzzeitig ein Bild zu ergeben scheinen. Trotzdem fehlt immer wieder das letzte Stück um ein Ganzes zu ergeben. Diese Art gefällt mir, ist es ja das Konzept der Autorin, das gerade bei mir voll aufgegangen ist. Zur Zeit gefallen mir auch solche Buch-Serien, die in Staffel-Manier hergestellt werden, wo man in jeder Folge ein bisschen was erfährt und sich so auf den nächsten Teil freuen kann.

Lucio wird einem wieder etwas näher gebracht und man erfährt ein bisschen über seine Vergangenheit und wie es denn genau dazu kam, dass Shou – sein Ziehsohn – bei ihm gelandet ist.

Sehr witzig fand ich, dass die Autorin Dinge, die heute für uns neu sind, ins Jahr 2066 verlagert hat und dort als altmodisch betrachtet werden. Die Zukunft in 50 Jahren ist (teilweise auch erschreckend) anders, als man denkt. Ein richtiges High-Tech-Zeitalter mit allem erdenklichen Schnickschnack, den man(n) so braucht.

Lucio`s zweiter Fall hat mir einem Ticken besser gefallen, als der erste. Er war verzwickter und undurchsichtiger, aber letztendlich wieder raffiniert gelöst.

Fazit:
Auf zum dritten Fall für Lucio Verdict.

4 sterne

Reihenfolge
01 Jimmy der Mops
02 Frikassee zum Frühstück
03 Trouble in the Bubble

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

14 Jul, 2013 12:47 17 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: P - R » Pharo, Miriam » [SF] Pharo, Miriam - Isar 2066: Frikassee zum Frühstück (Fall 02) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7074 | Spy-/Malware: 9998
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH