RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SACHBÜCHER » Sachbücher V - Z » [Problembewältigung] Wengenroth, Matthias: Das Leben annehmen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11527
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2018: 17
Seiten gelesen in 2018: 6.314
Mein SUB: 213
Lese gerade: ?

Wengenroth, Matthias: Das Leben annehmen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Wengenroth, Matthias
Titel: Das Leben annehmen - So hilft Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT)
Verlag: Hans Huber
Erschienen: 2008
ISBN-10: 345684512X
ISBN-13: 978-3456845128
Seiten: 289
Einband: Taschenbuch
Preis: 21,46 €
Serie: -


Autorenporträt:
Zitat:
Studium der Psychologie und Sprachwissenschaft in Wuppertal, Düsseldorf, Germersheim und Madrid
Weiterbildung in klinischer Psychologie und Verhaltenstherapie an der Universität Bochum
Mehrjährige Tätigkeit am Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie in Herten
Seit 2003 Tätigkeit in eigener psychotherapeutischer Praxis sowie als Referent und als Übersetzer und Autor von Fachliteratur
Quelle: Homepage der Therapie / des Autors (http://www.daslebenannehmen.de/41341.html)

Inhaltsangabe:
Zitat:
Kämpfen Sie mit Gefühlen und Gedanken, die Ihnen das Leben schwer machen? Haben Sie schon vieles ausprobiert, um dagegen anzugehen, und sind dabei kaum weitergekommen? Und haben Sie das Gefühl, dass währenddessen das Leben an Ihnen vorbeizieht? Fühlen Sie sich ausgebrannt und leer? Leiden Sie unter Depressionen, Ängsten, Zwängen, Sucht, Essstörungen, Beziehungsproblemen? Wollen Sie verstehen, woher es kommt, dass wir Menschen uns manchmal verstricken in einen Teufelskreis aus belastenden Gedanken und Gefühlen und vergeblichen Bemühungen, diese in den Griff zu bekommen? Und möchten Sie sich selbst oder anderen dabei helfen, aus diesem Teufelskreis herauszukommen, zu akzeptieren, was nicht zu ändern ist, und die Kraft zu finden, zu einem erfüllten und erfüllenden Leben zurückzufinden? Die diesem Buch zugrunde liegende "Akzeptanz- und Commitmenttherapie" (ACT), die hier erstmals der deutschsprachigen Leserschaft in leicht verständlicher und unterhaltsamer Weise vorgestellt wird, bietet neuartige und sehr erhellende Einblicke in die Ursachen menschlichen Leidens. Gleichzeitig zeigt sie Wege auf, wie man lernen kann, mit den schwierigen Aspekten des Menschseins umzugehen. Dadurch wird es möglich, die eigenen Fähigkeiten und Stärken weiterzuentwickeln und konstruktiv zu nutzen. Dieses Buch hilft Ihnen dabei und es zeigt Ihnen, wie Sie mit Hilfe einfacher, aber nachweislich wirksamer Methoden selbst die Voraussetzungen dafür schaffen können, vom Leben das zu bekommen, wonach Sie sich tief in Ihrem Inneren sehnen.
Klappentext

Meine Meinung:
Das Buch vermittelt Erkenntnisse und Empfehlungen auf Grundlage der Verhaltenstherapie und deren Weiterentwicklung zur ACT (Akzeptanz- und Commitmenttherapie) und ist unterteilt in 9 Abschnitte. Das erste Kapitel handelt von automatischem Denken und dem Umgang mit Gefühlen. Das zweite von der Denkmaschine in unseren Köpfen. Kapitel 3 beleuchtet die Akzeptanz und Bereitschaft als Alternative zur Kontrolle. Im vierten Kapitel geht es um den Abstand zu Gedanken. Kapitel 5 befasst sich mit der Achtsamkeit. In Kapitel 6 geht es um das Ich. Kapitel 7 beschreibt das gute Leben. Im achten Kapitel wird erklärt wie man in Bewegung kommt. Und im letzten Kapitel geht es um Akzeptanz und Commitment in der Praxis.

Ich fand das Buch sehr gut, weil es nicht nur um Verhaltensmodifikation oder kognitive Umstrukturierung geht, sondern Orientierung und Akzeptanz bei gleichzeitigem Einsatz für persönliche Werte. Ich versuche umzusetzen, dass die Gedanken meiner Denkmaschine nur Gedanken sind. Dass mein Verstand mir einredet, dass sie Fakt sind - aber dennoch sind es nur Gedanken, denen ich nicht zustimmen muss. Akzeptieren, dass sie da sind und achtsam mit allem umgehen, dann kann man Dinge auch ändern.

Fazit:
Vorsätze einhalten ist nicht immer einfach.
4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher

10 Jan, 2018 08:56 31 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SACHBÜCHER » Sachbücher V - Z » [Problembewältigung] Wengenroth, Matthias: Das Leben annehmen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 647 | prof. Blocks: 115 | Spy-/Malware: 26102841
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH